www.Leuna-Kickers.de
Diese Seiten wurden aus handelsüblichen, freilaufenden, 100% chlorfrei gebleichten, glücklichen Elektronen erzeugt.       
online seit dem 24.11.2009
Nur sportlich top  Eine weitere Fußballsaison ist Geschichte. Sich Woche für Woche mit anderen Teams zu messen, fast überall bekannte Gesichter zu sehen hat wieder viel Spaß gemacht. Sportlich haben wir absolut überzeugt und mit Platz 4 richtig klasse abgeschlossen. 49 Punkte und 148:45 Tore sprechen da eine deutliche Sprache. Die Medaillenränge sind, auch in dieser Reihenfolge, mit den besten 3 Mannschaften besetzt und waren für uns (fast) nicht zu erreichen. Eigentlich haben wir nur ein einziges Mal gepatzt, im Heimspiel gegen Langeneichstädt. Alle anderen Spiele gegen unter uns Platzierte wurden klar beherrscht und gewonnen. 2x chancenlos gegen den Ersten JSG Merseburg, 1x Augenhöhe, 1x chancenlos gegen den Zweiten VfB/IMO, 2x Augenhöhe gegen den Dritten SV Großgräfendorf waren für uns im sportlich möglichen Bereich. Glückwunsch den ersten dreien. Leider gab es aber auch die andere Seite der Medaille. Die Mannschaft, ausgenommen meine Mädels, hat es, bis auf wenige Ausnahmen, nie geschafft sich auf das Wesentliche, das sportliche zu konzentrieren. Es war meist ein gegeneinander als ein miteinander, auch im Trainingsbetrieb. Ständige Reibereien machten uns die Sache nicht einfach. Es fehlte an sportlichem Ehrgeiz, an sportlichem Auftreten sowie am Wille sich in den Mannschaftssport einzugliedern. Einige Un-zuverlässigkeiten, wie unentschuldigtes Fehlen am Spieltag, taten ihr übriges. In diese Kategorie Kritik fielen vor allem das Pokalaus in Bennstedt und das Zwischenrundenaus bei der HKM. Hier war wesentlich mehr möglich und beider ausscheiden unnötig. Freude machten vor allem unsere Mädels Anna-Lena und Jolin, weil ehrgeizig, sich ständig verbessern wollend und dadurch feste Größen in den Kreisauswahlmannschaften des Saalekreises werdend. Ausgenommen auch unser zweiter Torhüter Jamie, der liebste und ruhigste im Kollektiv hat bei zahlreichen Einsätzen seine Sache immer richtig gut gemacht. Eine zumindest sportlich gute Entwicklung haben Damiao, Leon, Laura und zuletzt auch Niklas genommen. Das wir mit Luca und Lukas auch hervorragende Fußballer, die sehr oft Spiele für uns entschieden, und mit Jason einen echten Knipser in der Mannschaft hatten, verhalf uns natürlich zur Klasse Abschlussplatzierung. Schade dass diese Mannschaft nun fast komplett auseinanderfällt, weil zum einen, völlig normal, ein Teil in der E-Jugend verbleibt und einige, leider, den Verein verlassen werden. Saisonfazit: Bei allen berechtigten kritischen Tönen, war es eine sportlich sehr gute Saison. Es spielten: Anna-Lena Lietz (16 Einsätze/ 8 Tore), Jamie Cardoso (11/-), Leon Fischer (13/3), Moritz Wehnemann (16/5), Damiao Schulze (20/3), Luca Mucha (21/41), Niclas Franke (21/7), Jason Trautvetter (21/36), Niklas Zahn (18/-), Lukas Horvath (16/32), Jolin Haase (19/2), Laura Müller (10/6), Hannes Meinhardt (3/4), Markus Krämer (12/1), Lea Eichler (3/-), Jeremy Martin (2/-).   05-06-16  Grün-Weiß Langeneichstädt - TSV Leuna  1:5 Sieg zum Saisonabschluss  Aus, Schluss, vorbei, Saisonende... und Ziele erreicht. Zum Abschluss, bei enormer Hitze, eigentlich bestem Fußballwetter, ging es zum Tabellennachbarn, dem Team das uns im Heimspiel bezwingen konnte. Es war das einzige von 22 Spielen das für uns enttäuschend endete, denn außer diesem konnten wir alle Spiele gegen unter uns stehende Mannschaften gewinnen. Und daraus war die Motivation für heute praktisch vorgegeben, denn Platz 4, eines der Ziele, sicherten wir uns durch die beiden letzten Siege. Ein weiteres Ziel war, nach den beiden Niederlagen gegen die JSG, die restlichen 9 Punkte, und damit insgesamt 49, zu holen und damit bestes Leunaer Team zu werden. Auch das erreichten wir. Ein Miniziel, aber eher nicht so relevant, war die Tordifferenz von über Hundert zwischen erzielten und bekommenen Toren (148:45). Also Ende gut, alles gut ? Sicher nicht, aber sportlich auf jeden Fall und sicher viel mehr als erwartet. (Dazu mehr im ausführlichen Saisonbericht) Heute übernahmen wir früh die Initiative, waren sehr überlegen und machten nochmal ein richtig gutes Spiel. Zwei frühe Tore durch Luca und Hannes spielten uns dabei natürlich in die Karten und stellten die Weichen. Zwei, drei Vorstöße, dabei ein Pfostenknaller des guten Langeneichstädter Mädchens, mehr ließen wir nicht zu. Auf unserer Habenseite, neben Pfosten- und Lattentreffern von Luca und Jolin, vielen Chancen, stand nach Luca Ecke, Jasons Direktabnahme zum 3:0. Halbzeit zwei, ähnliches Bild und Auswechslungen, wobei Markus, gerade 10 Sekunden!! auf dem Platz, sein allererstes Tor erzielen und auch Laura sich noch mal als Torschützin auszeichnen konnte. Ansonsten ließen wir nichts mehr anbrennen, spielten solide die Zeit herunter, also genau richtig bei der Hitze. Ein direkter Freistoß brachte den Ehrentreffer und damit den Schlusspunkt für beide Mannschaften unter die Spielserie 2015/16. Fazit: Geglückte Revanche mit fünf verschiedenen Torschützen Tore: Je 1x Luca, Hannes, Jason, Markus, Laura. Es spielten: Anna-Lena Lietz, Leon Fischer, Laura Müller, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Jolin Haase, Hannes Meinhardt, Markus Krämer. 01-06-16  SG Spergau - TSV Leuna  1:10 Zielstellung Platz 4 zu sichern erfüllt Zum letzten Nachholer ging es auf 5 Minuten Fahrt, zum Nachbarn nach Spergau. Im Hinspiel machte es uns die sehr junge, durchaus gefällig spielende Mannschaft recht schwer, was uns für heute zur Vorsicht mahnte. Wir wollten mit einem Sieg den vierten Tabellenplatz sichern was für unsere E- Junioren hinter den drei, ganz ehrlich, besseren Teams, eine richtig gute Platzierung wäre. Entsprechend motiviert und engagiert gingen wir ins Spiel. Auch wenn die erste kleinere Chance auf Gastgeber Seite zu verzeichnen war, setzte sich recht schnell die robustere, halt körperlich klar überlegene Spielweise durch und es zeichnete sich eine deutliche Überlegenheit ab. So fielen auch schnell Tore zu früher Entscheidung. Da die jungen Spergauer immer versuchten Fußball zu spielen, zu kombinieren, auch wenn es selten bis zu unserem Tor führte, entwickelte sich ein durchaus munteres Spielchen. Durch die individuell stärkere und schnellere Spielweise ergaben sich natürlich zahlreiche Chancen für unsere Mannschaft, was sich in Halbzeit zwei noch deutlicher fortsetzte. Zunächst aber, nach gefühlt hundertfachen betteln, ließ ich mich zum Platztausch Anna-Lena und Jason, also Torhüterin für Stürmer und umgedreht, überreden. Tor eins nach der Pause bekam dann gleich Jason, allerdings chancenlos, per Strafstoß. Spielte dann fehlerlos, richtig gut und souverän. Na und was machte Anna-Lena? Gleich mal 3 Tore ! Luca trat heute hauptsächlich als sehr guter Vorbereiter auf und Lukas als treffsicherster Schütze. Gute Arbeit verrichteten auch Leon und Niklas als Außenverteidiger des Tages. Insgesamt aber hat wieder jeder einzelne seinen Beitrag zum guten, erfolgreichen Spiel geleistet. Fazit: Deutlicher und souveräner als im Heimspiel und damit Tagesziel erfüllt und Eis verdient. Tore: 4x Lukas, 3x Anna-Lena, 2x Luca, Jason. Es spielten: Anna-Lena Lietz, Leon Fischer, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Hannes Meinhardt, Markus Krämer.   29-05-16  TSV Leuna - SV Braunsbedra  6:2 Sieg im letzten Heimspiel Zum letzten Heimspiel der Saison empfingen wir mit dem SV Braunsbedra unseren tabellarischen Verfolger. Zum einen wollten wir diesen auf Abstand halten und zum anderen nach zuletzt zwei Niederlagen gegen die JSG selbst wieder 3 Punkte holen. Zunächst tat man alles das des Trainers Haare noch grauer werden. Es erreichte mich am Morgen eine wahre Absagenflut, so dass uns relativ kurz vor Spielbeginn gerade 6 Spieler zur Verfügung standen. Lag`s an der frühen Anstoßzeit? Doch irgendwie besann man sich und drei weitere Spieler tauchten doch noch auf. Gut so. Den Start verschliefen wir aber dann doch. Bereits nach einer Minute gingen unsere Gäste in Führung, weil sich der Stürmer völlig frei in unserem Strafraum bewegen durfte. Wir kamen nur langsam in Tritt und zu Chancen, die wir, na klar, kläglich vergaben. Gleichzeitig mussten wir aber auch höllisch aufpassen, um nicht höher in Rückstand zu geraten. In Minute 20 war der Bann dann gebrochen. Jason sorgte, mal wieder per Kopf, nach herrlicher Luca-Flanke, für den Ausgleich. Lukas per Flachschuss und noch mal Jason drehten das Ergebnis innerhalb weniger Minuten zum Halbzeitstand. Auch in Halbzeit 2 trugen unsere Braunsbedraer Gäste wesentlich zum guten Spiel bei. Chancen auf beiden Seiten, wobei sich Jamie, heute in unserem Tor, mehrfach auszeichnen konnte und dass über 50 Minuten ganz stark gemacht hat. Vor des Gegners Tor waren wir heute die besseren, weil energischer und genauer. Zwei Luca Tore waren praktisch die Entscheidung, ehe Jason und die Gäste sich noch mal belohnten. Fazit: In einem guten Spiel den Platz verdient als Sieger verlassen Tore: 3x Jason, 2x Luca, Lukas Es spielten: Jamie Cardoso, Leon Fischer, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Markus Krämer. 24-05-16  TSV Leuna - JSG Merseburg  0:3 Zufriedenstellend gegengehalten Zu einer kuriosen Konstellation kam es nur drei Tage nach der deutlichen Niederlage beim feststehenden Staffelsieger. Nach dem offiziellen Rückspiel am Wochenende stand nun erst mal das Hinspiel auf dem Plan, ermöglicht oder besser gesagt gezwungenermaßen durch Ausfall im Herbst und weiteren terminlichen Verlegungen Anfang des Jahres. Für uns allerdings die prima Gelegenheit sich besser zu präsentieren als in Meuschau. Das mussten und wollten wir auch, um nicht erneut arg unter die Räder zu kommen. Wir waren beileibe nicht auf Augenhöhe, aber Einsatz, Kampf und Wille stimmten diesmal, so dass ein durchaus akzeptables wie respektables Ergebnis zustande kam. Ja und ein bisschen gefordert haben wir unseren Gegner durch mehrere richtig gute Offensivaktionen auch. Schade dass uns nicht wenigstens ein Törchen glücken wollte, verdient wäre es gewesen. Wir wünschen der JSG Merseburg, viel lieber aber dem SV Meuschau, alles Gute und viel Erfolg bei der Kreismeisterschaftsendrunde. Für unsere Mannschaft gilt im Endspurt der Meisterschaft, noch drei Spiele, so viel Punkte einzusammeln wie geht, weil nichts ist schöner als mit einer, seiner, meiner Mannschaft Siege zu erringen. Fazit: Mit der Leistung der heutigen 50 Minuten und dem Ergebnis können wir leben. Es spielten: Anna-Lena Lietz, Leon Fischer, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase, Jeremy Martin.   21-05-16  JSG Merseburg - TSV Leuna  11:0 Zu harmlos beim Spitzenreiter Bei schon fast hochsommerlichen Temperaturen gab es heute den ersten (!) Vergleich mit dem souveränen Spitzenreiter. Leider konnten wir in keiner Phase Paroli bieten, waren zu ängstlich und vor allem viel zu fehlerhaft. So gingen fast allen Treffern eigene Fehler oder sogar direkte Vorlagen voraus.  Wir wussten der Gegner ist auf jeder Position, einschließlich Bank, besser besetzt. Wir wussten nur mit enormem Einsatz, Fleiß, Einhaltung der taktischen Vorgaben und viel Glück können wir einigermaßen glimpflich davonkommen. Davon haben wir einfach zu wenig rübergebracht, von da her keine Verärgerung, kein Entsetzen nur ein wenig Enttäuschung ob der Höhe, aber ansonsten ein ganz normales Ergebnis im Vergleich der Leistungsfähigkeit beider Mannschaften. Nach vorn ging, auch das nicht überraschend, eigentlich gar nichts, so dass wir komplett in der eigenen Hälfte gebunden waren und da einfach viel zu viel zugelassen haben. Dennoch, es gibt nichts in Frage zu stellen, wir haben einen herausragenden Tabellenplatz und werden anscheinend von einigen Vereinen maßlos überschätzt. Ganz nebenbei und das soll hier nicht untergehen machte Neuling Jeremy sein allererstes Fußballspiel. Fazit: Es lief wie erwartet, jedoch wollten wir das erwartete etwas günstiger gestalten. Es spielten: Anna-Lena Lietz, Leon Fischer, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Jeremy Martin, Jolin Haase. 24-04-16  TSV Leuna - SV Barnstädt  17:1 Höchster Saisonsieg Strahlender Sonnenschein - vor dem Spiel. Strahlender Sonnenschein - nach dem Spiel. Exakt 60 Minuten Niesel, Graupelschauer, Wind, danke Herr Wettergott für dieses Aprilwetter. Wir konnten uns wenigstens noch an unseren Toren erwärmen, die dann entsprechend Freude verbreiteten. Unsere heutigen Gegner konnten einem dann schon leidtun, mussten sie auch noch eine Toreflut über sich ergehen lassen. Immerhin schafften sie den zwischenzeitlichen Ausgleich, welcher eine riesige Freude auslöste, aber nur wenige Sekunden hielt. Es gibt eigentlich kaum etwas hinzuzufügen. Von Beginn an volle Offensive, Chancen im Minuten- vielleicht auch im Sekundentakt, von daher weis jeder wie viel wir noch von selbigen ausgelassen haben. 2,3 Konterchancen die ein solches Spiel nun mal mit sich bringen, mehr ließen wir nicht zu. Erfreulich das wir aus Eckbällen Tore erzielen und schön das sich alle unsere Mädels (6x) in die Schützenliste eintragen konnten. Fazit: Ein Ergebnis in dieser Höhe ist bei unserer stets schlechten Chancenverwertung erfreulich, aber ehrlich, heute war es auch nicht schwer. Tore: 3x Laura, 2x Anna-Lena, 1x Jolin, 5x Luca, 3x Niclas, 2x Jason, 1x Leon. Es spielten: Jamie Cardoso, Leon Fischer, Moritz Wehnemann, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Laura Müller, Anna-Lena Lietz, Jolin Haase. 17-04-16 VfB/IMO Merseburg - TSV Leuna  6:1 Absolut chancenlos  Eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage musste meine Mannschaft heute beim Gastspiel beim VfB/IMO einstecken. Zu früher sonntäglicher Morgenstunde, es hatte gerade aufgehört zu regnen, hatten wir auf dem guten Kunstrasenplatz dem Kombinationsfußball des Gastgebers kaum etwas entgegenzusetzen. Trotz Bestbesetzung bekamen wir, abgesehen von 10 Minuten, nie Zugriff zum Spiel und den spielentscheidenden Kids der Heimmannschaft. Vom 1:0 über unseren Ausgleich bis zur erneuten Führung waren wir nah dran, auch am eigenen Führungstreffer, aber ansonsten meilenweit entfernt von einer möglichen Überraschung. Im Prinzip griffen keine Maßnahmen zur erfolgreichen Gegenwehr, von der Deckung der Zielspieler, da sind wir einfach nicht gut genug, bis zur eigenen gezielten Angriffsentwicklung, wenn unsere Führungsspieler nur körperlich anwesend sind. Überraschung, nein Überraschung ist das keine, sind wir doch weit entfernt von den spielerischen Möglichkeiten der Spitzenteams. An einem guten Tag und wenn fast alles passt sind wir dennoch in der Lage zu ärgern. So ein Tag war heute wahrlich nicht und von daher kann es auch mal heftig werden. Da wir um all dies wissen, wissen wir auch das Ergebnis richtig einzuordnen und brauchen nicht geknickt von dannen ziehen. Fazit: Ein ganz normales Ergebnis, auch wenn wir das so nicht wollten. Tor: Jason Es spielten: Anna-Lena Lietz, Leon Fischer, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase.   10-04-16 TSV Leuna - VfL Roßbach 11:0 Gutes Spiel... beider Mannschaften Sonntagvormittag, herrliches Wetter und am Ende zwei Trainer plus Betreuer, die mit dem gezeigten ihrer Mannschaften sehr zufrieden waren. In einem sehr fairen, freundschaftlichen Spiel lieferten sich beide ein richtig gutes Duell, entsprechend ihrer Möglichkeiten. Es klingt irgendwie kurios wenn ich schreibe es hätte viel höher zu zwei ausgehen müssen, dass Endergebnis aber auf Grund der Spielanteile zu hoch ausgefallen ist. Schwer zu verstehen? Na dann mal so gesagt. Wir hatten unzählige Chancen, tauchten zu zweit zu dritt vorm Torhüter auf, hatten mehrere Pfosten- und Lattentreffer und trafen "nur"11 mal, was für mich völlig ok war. Unsere kleinen, quirligen Gäste spielten ebenfalls stets richtig gut nach vorn, blieben aber meist und auch das war wirklich sehr oft, in Strafraumnähe an unserer Abwehr hängen. Zudem hielt Jamie mit 2 Riesenparaden die Null fest. Wir also zufrieden ob des hohen Sieges, die große Roßbacher Kolonie zufrieden das ihre Knirpse nicht vollends untergingen und selbst sehr mutig spielten und nie aufsteckten. Vom Spielverlauf her begann Moritz den Torreigen per Abstauber aus wenigen Zentimetern. Auch Abwehrspieler Leon traf und Lukas glänzte mit Einzelaktionen, so daß wir zur Halbzeit auf 6 stellten. In Halbzeit zwei brauchten wir gut 10 Minuten, ehe wieder Lukas traf, Moritz und auch mal wieder Niclas dann erhöhen konnten. Viele Wechsel und viel Spielzeit der Anschlußspieler waren angesagt und prägten heute unser Spiel. Fazit: Rundum zufriedene Gesichter Tore: 5x Lukas, 3x Moritz, Leon, Jason, Niclas. Es spielten: Jamie Cardoso, Leon Fischer, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Lukas Horvath, Jolin Haase, Markus Krämer, Laura Müller. 02-04-16  SV Großgräfendorf - TSV Leuna  2:4 Kopie des Hinspieles - anderer Ausgang  Die Fachsimpelei der beiden Trainer vor dem Spiel sollte recht behalten, es wurde, wie in Leuna, 50 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe. Es war aber auch ein Spiel auf gutem Niveau mit viel Einsatz, Kampf und schönen Toren. Wir waren also mal wieder zu Gast bei Freunden und wie immer, der Rahmen stimmte. Bei guten äußeren Bedingungen das erste Aufeinandertreffen von zwei aus vier Spitzenteams in der Rückrunde. Schön das sich uns die seltene Möglichkeit bot das bestmögliche Aufgebot auf den Rasen zu schicken. Die Gastgeber, insgesamt sicher etwas mehr vom Spiel habend, sofort hell wach und wir noch leicht schläfrig. Folgerichtig die frühe Führung, nach klugem Pass zum freistehenden Mann in der Mitte. Schön das nun nicht etwa die Köpfe runtergingen, nein nun wurde richtig gegengehalten. So fiel der Ausgleich recht schnell. Nach schöner Vorarbeit Lucas stand Jason wieder goldrichtig. Weitere Offensivakzente auf beiden Seiten. Als Jason in eine Flanke von Luca hineinflog war das Spiel erst einmal gedreht. Für Halbzeit zwei war klar, wir mussten gut verteidigen und wollten gleichzeitig auch selbst immer wieder nach vorn spielen. Genauso kam es. Nach Lukas Solo durch die gesamte Abwehr stellten wir früh auf 1:3, hatten danach auch Glück als Anna-Lena einen hohen Ball an die Latte lenkte und ein weiterer Torschuss vom Innenpfosten auf der Linie tanzte.Immer wieder konnten wir uns mit vereinten Kräften dagegen werfen aber auch oft genug klug hinten raus spielen. Es war schon Minute 49 als doch noch mal ein Ball durchrutschte und Lena hinter sich greifen musste. Also doch noch mal zittern? Nur kurz. Moritz tankte sich über rechts klasse durch und Jason versenkte die Eingabe ebenso klasse am Torhüter vorbei. Schluss.Irgendwie erinnerte alles ein bisschen an das Hinspiel nur dass wir diesmal die Glücklicheren waren.  Fazit: Tolles Spiel, offensiv wie defensiv. Glückliches Ende.  Tore: 3x Jason, Lukas  Es spielten: Anna-Lena Lietz, Leon Fischer, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase.   Pokal - Achtelfinale 19-03-16  FSV Bennstedt - TSV Leuna  4:1 Unnötig-unglücklich-ärgerlich Der Pokalnachholer führte uns zu einen guten alten Bekannten nach Bennstedt, trifft man sich doch regelmäßig zu Testspielen und Hallenturnieren. Nun also erstmals in einem Pflichtspiel. Wir wussten um die Schwere der Aufgabe, stehen die Gastgeber doch in ihrer Staffel auf einem sehr guten 2.Platz. Erschwerend kam hinzu das Anna- Lena kurzfristig krankheitsbedingt ausfiel, Stürmer Jason ins Tor musste. Dennoch wollten wir unbedingt eine Runde weiter. Jason machte seine Sache gut, fehlte uns aber vorn als Vollstrecker, später dazu mehr. Das Spiel war exakt drei Minuten alt und praktisch entschieden, es stand 2:0. Zunächst hämmerten die Gastgeber einen Freistoß direkt an den Innenpfosten und rein, gleich anschließend verhalf ein völlig unnötiger Abwehrbock zum Führungs-ausbau. Also ohne Aufwand Doppelschlag der Gastgeber, ehe wir am Spiel teilnehmen konnten. Fortan waren wir die optisch klar überlegene Mannschaft, trafen nur zu oft die falsche Entscheidung bei Torschuss, Dribbling oder Abspiel, fingen uns Konter ein, von denen einer zum 0:3 führte. So lagen wir zur Pause schier aussichtslos zurück, obwohl es durchaus Remis hätte stehen können, bei u.a. zwei Pfostentreffern die dann bei uns eben nicht rein gingen. Halbzeit 2 war dann ein einziges belagern des gegnerischen Tores. Großchancen fast im Minutentakt, sechs weitere Pfosten und Lattentreffer, das Spiel hätte noch locker gedreht werden können. Unglaubliche ACHT !! Torstangentreffer, ein Torjäger im Tor der diese oder jene Chance vielleicht genutzt hätte und wenn es am Ende 7:10 steht, wäre es auch ok gewesen. Aber hätte, wenn und aber gibt´s im Fußball nicht. Heute war auch mal wieder viel Pech im Spiel. Einzig Jolin war mit einem Treffer erfolgreich. Wie es anders geht bewies dann noch mal der Gastgeber in letzter Minute. Einer der ganz wenigen Angriffe wurde mit straffem Schuss vollendet. Effektiv halt und so verdient man sich den Sieg. Ärgerlich war mal wieder das Gesamtauftreten der Mannschaft. Wer so undiszipliniert Auftritt muss dann auch mal so (Ergebnis) abgestraft werden. Fazit: Das Ausscheiden war schon sehr, sehr ärgerlich Tor: Jolin Es spielten: Jason Trautvetter, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase.   13-03-16  TSV Leuna - SV Beuna  8:0 Ordentlich, nicht mehr und nicht weniger Am heutigen Wahlsonntag empfingen wir, bei ziemlicher Kälte, wieder eine ganz junge Mannschaft, die vom SV Beuna. Auf Grund des deutlichen Hinspielsieges, sollte auch heute, trotz Schonung einiger Stammkräfte, ähnliches möglich sein. Luca brachte uns wieder sehr schnell in Führung, was die Weichen früh stellte. Anschließend schnürte Jason einen Dreierpack, wobei ein herrliches Flugkopfballtor herausragte. 4:0 zur Pause, ganz ordentlich gespielt, aber unzählig viele Chancen, mit wieder reichlich Unvermögen, ungenutzt liegen lassen. Halbzeit 2 war dann um einiges zäher, ehe erneut Luca den Torknoten nach der Pause lösen konnte. Nicht mehr gut, aber immer noch gut genug für 3 weitere Treffer, wobei Laura erstmals zweimal erfolgreich war. Das auch die tapferen Beunaer die eine oder andere gute Möglichkeit hatten, mehrfach vor unserem fehlerfreien Jamie auftauchten, ist inzwischen schon fast eine gewohnte Angelegenheit. Letztlich ungefährdet, jedoch mit viel zu wenig Ertrag. Sei´s drum, wir sind zufrieden. Kurios: Ein gefühltes wie auch wahrhaftiges Freistoßverhältnis von 0:20 ! (Ohne Freistöße nach Abstoß und überschreiten der Mittellinie). Fazit: Wie oben erwähnt, Aufgabe erfüllt, nicht mehr und nicht weniger. Tore: 3x Jason, 3x Luca, 2x Laura Es spielten: Jamie Cardoso, Laura Müller, Lea Eichler, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Anna-Lena Lietz, Markus Krämer, Jolin Haase. 05-03-16 Sportring Mücheln - TSV Leuna 2:7 Individuelle Stärke entscheidet Zum ersten Auswärtsspiel der Rückrunde führte uns die Reise zum Sportring nach Mücheln. Bei guten äußeren Bedingungen, trafen wir auf eine junge, sehr engagierte, nie aufsteckende und sich immer wieder am Gegner festbeisende  Gastgebermannschaft. Klare körperliche Überlegenheit und individuelle Stärke waren heute die einzigen aber großen Unterschiede die letztlich den deutlichen Sieg ausmachten. Nein, schön war es wirklich nicht anzusehen und fussballerisch war es eher Magerkost was wir heute boten. Für besseres fehlten einfach einige wichtige Stammspieler, denn die die im Einsatz waren, unbestritten sehr bemüht und voller Elan, können da sportlich noch lange nicht mithalten. Am ehesten zu sehen an den vielen mustergültig vorbereiteten und dann kläglich vergebenen Torchancen. Aber auch im Abwehrbereich sehr wackelig und Möglichkeiten zulassend.Letztendlich entschieden Einzelaktionen, was dann heute auch mal völlig ok war. Fazit: Ohne zu überzeugen drei Punkte mitgenommen. Tore: 5x Luca, 2x Jason Es spielten: Jamie Cardoso, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Laura Müller, Markus Krämer, Lea Eichler.   27-02-16  TSV Leuna - LSG Klobikau/Milzau  13:0 Erwartet einseitig Endlich wieder Rasenplatz, endlich wieder Punktspielalltag. 9:00 treffen, weißer, frostiger Platz und bitterkalt. 10:00 Anstoß, strahlender Sonnenschein, grüner, angetauter Platz, aber immer noch bitterkalt und eisiger Wind. Erster Gegner zum lockeren Aufgalopp waren die Jungs aus Klobikau und Milzau. Wie schon im Hinspiel wurde es eine deutliche Angelegenheit, diesmal aber ohne Gegentor. Man kann eigentlich wenig schreiben, so klar waren die Verhältnisse. So waren es am Ende 13 Tore, bei mehr als doppelt so vielen Chancen. Dennoch, Ergebnis ist völlig in Ordnung, ohne wenn und aber. Keine Vorgaben, kein Druck, einfach spielen, Spaß haben und den Gegner respektieren. All das erfüllt, freundschaftliches 9m schießen, fertig aus, neue Trainingswoche. Fazit: Rundum zufriedener Start ins neue Punktspieljahr 2016. Tore: 5x Jason, 4x Luca, Leon, Niclas, Lukas, Moritz. Es spielten: Jamie Cardoso, Leon Fischer, Moritz Wehnemann, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase, Laura Müller, Markus Krämer. Rot-Weiß Weißenfels - TSV Leuna 0:7 Auch Test 2 erfolgreich Ich beginne mal wie im vorherigen Bericht. Wetter, Kunstrasen und Flutlicht machten es möglich, diesen 2.Test beim traditionellen Vorbereitungsspiel gegen Rot-Weiß Weißenfels. Also alles bestens wie auch unsere Leistung über weite Strecken des Spieles. Vor allem spielerisch und noch wichtiger, im Zusammenspiel hatten wir heute einen richtig guten Abend. So wurden alle Tore heraus kombiniert und nicht wie so oft durch Einzelleistungen erzielt. Auch Anna Lena war gut drauf und konnte immer wieder die Null halten, wenn dann mal die Abwehrarbeit vernachlässigt wurde. Hoher Einsatz, viel Laufarbeit und heute mal relativ wenig Fehler im Paßspiel, so daß der Ball gut durch die Reihen lief, waren Garanten für den recht deutlichen Sieg. Tore: 3x Jason, 2x Lukas, Niclas, Luca. Es spielten: Anna Lena Lietz, Leon Fischer, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase. 24-02-16 TSV Leuna - SV Großgräfendorf II  3:0 Erster Freilufttest 2016 Wetter, Kunstrasen und Flutlicht machten es möglich, einen ersten Test für die Rückrunde vor-zunehmen. Eingeladen waren die Jungen Kicker des SV Großgräfendorf, sicher eine der besten Mannschaften des reinen jüngeren Jahrgangs im Saalekreis. Speziell im ersten Teil der Hallenturniere des Winters konnten sie ihre Spielstärke beweisen. Bei uns hingegen waren die letzten Turniere eher die besseren. Nun also endlich wieder draußen und die Bedingungen waren bestens. In einer durchaus abwechslungsreichen und spielfreudigen ersten Halbzeit mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, behielten stets die Torhüter die Oberhand oder das Eckige wurde verfehlt. Sicher waren wir leicht überlegen, so dass das einzige Tor von Luca dem Spielverlauf dann auch entsprach. In Durchgang 2, unser Gegner wechselte munter durch, bestimmten wir dann ziemlich deutlich das Spielgeschehen. Trotz dann zahlreicher Chancen trafen nur Laura und Luca zum Endstand.Für beide Seiten ein gelungener Test nach den vielen Wochen der Freiluftabstinenz. Vielen Dank meinen Großgräfendorfer Freunden für den kurzfristigen Spielabschluss und viel Erfolg für die Rückrunde. Tore: 2x Luca, Laura Es spielten: Anna Lena Lietz, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Lukas Horvath, Jolin Haase, Laura Müller. 21-02-16 Bäckerei Wendt-Cup in Leuna Völlig überraschend, dafür aber umso erfreulicher, gewann unsere 1B das eigene Hallenturnier der Bäckerei Wendt aus Leuna- Göhlitzsch. Geplant waren 6 Mannschaften, eine kam kurzfristig nicht, im jeder gegen jeden und geeinigt erhöhter Spielzeit wurden die Platzierungen ermittelt. Das Teilnehmerfeld sehr ausgeglichen zusammengestellt, gefiel durch Ehrgeiz, Fleiß und Fairness. Alle Spiele waren sehr eng und hätten stets auch andersherum ausgehen können. Vielleicht war es die Erfahrung von bereits 2, 3 Turnieren oder beflügelt vom Heimvorteil. Jedenfalls spielte unsere Mannschaft ein richtig gutes Turnier, war sehr engagiert. Einsatz und Einstellung stimmten und auch die nötigen Tore wurden erzielt, denn am Ende entschied ein einziges Törchen gegenüber dem SV Beuna. Vielen Dank der Bäckerei Wendt für die Unterstützung unseres Turnieres, sowie meinen fleißigen Helfern Ingo Büchner, Jochen Habekuß, dem Schiedsrichter Albert Shoshi und seinem Assistenten Jannick Büchner. Dem Leuna-Kickers Fotograf Holger Hiersemann, der Versorgung um Sven Weber. Dank an Hallenwart Roland Bergmann für seine Geduld und sein stets offenes Ohr.  - SV Großgräfendorf II                        1:0 - SV Beuna                                         1:2 - SpG Zöschen/Wallendorf/Kötzschau    2:1 - BW Günthersdorf                               2:0 Es spielten: Jamie Cardoso, Leon Fischer, Damiao Schulze, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Laura Müller, Markus Krämer. 13-02-16 Turnier des Rot Weiß Weißenfels II in Großkorbetha Zum Turnier der Reservemannschaften plus der Ersten vom Gastgeber, die auch Turniersieger wurde, war heute wieder unsere 1B im Einsatz. Auf Grund der Einmietung in Großkorbetha hatten wir eine recht kurze Anreise. Alle Teams befanden sich so etwa auf Augenhöhe, wobei wir durchaus mithalten aber kaum Punkten konnten. Zu harmlos im Abschluss und zu fehlerhaftes Abwehrverhalten brachten uns immer wieder auf die Verliererstraße, wobei meist der erste Torschuss vom Gegner und wenn es nach 6,7,8 Minuten war, im Tor landete. So blieb mal wieder nur der vorletzte Platz in einem Turnier wo viel mehr möglich war, wir aber nicht in der Lage sind uns auf Fußball zu konzentrieren oder einfach mal zu lernen. - RW Weißenfels I         0:2 - RW Weißenfels II        0:1 - RW Weißenfels III       3:0 - VfB/IMO Merseburg II  1:1 - JSG Merseburg III        0:2 - JSG Naumburg III        0:2 Es spielten: Jason Trautvetter, Leon Fischer, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Niclas Franke, Niklas Zahn, Markus Krämer. 30-01-16  Hallenturnier in Weißenfels  Heute war die große Weißenfelser Stadthalle unser Austragungsort und wir spielten unser bestes Turnier und das nicht nur wegen der Platzierung. Es wurde mal zugehört, so etwas wie Spielfreude und Spaßfaktor entwickelt und eben mal nicht sich untereinander "bekämpft". Und wie man sieht ist man dann auch durchaus zu guten Leistungen fähig. Leider konnten wir uns nicht vollends für die gute Turnierleistung, wir schossen mit großem Abstand die meisten Tore und stellten mit Luca den besten Torschützen, belohnen und verloren das entscheidende Spiel gegen den Turniersieger Lusaner SC mit 0:1. - RW Weißenfels II  4:1 - SV Beuna             7:0 - RW Weißenfels I   8:1 - Wismut Gera        3:1 - Lusaner SC           0:1  Es spielten: Anna-Lena Lietz, Moritz Wehnemann, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Lukas Horvath, Jolin Haase, Laura Müller. 24-01-16  Hallenturnier des SV Großgräfendorf II in Schafstädt  Mit einer 1B Mannschaft, einige spielten ihr erstes Hallenturnier überhaupt waren wir erneut Gäste des SV Großgräfendorf. Auch wenn am Ende mit nur einem Punkt der letzte Platz zu Buche stand, waren wir in den einzelnen Spielen gar nicht so weit weg von der Konkurrenz. Dank an Ilyas der uns als F- Junior aushalf. Der Sieg ging an den FSV Bennstedt II Positiv: Die Mannschaft hörte zu, war engagiert und gab sich nie auf. - LSG Lieskau              2:3 - GW Langeneichstädt  1:3 - SG Spergau              0:3 - SV Großgräfendorf II 0:2 - FSV Bennstedt II       1:4 - SV Beuna                 0:0  Es spielten: Jamie Cardoso, Damiao Schulze, Niclas Franke, Niklas Zahn, Markus Krämer, Ilyas Rasljanin, Laura Müller. 23-01-16  Palme & Seifert Cup in Leuna  Beim eigenen Hallenturnier gesponsort von der Firma Palme & Seifert waren wir gut, aber nicht gut und konstant genug um eine noch besser Platzierung zu erreichen. Sicher auch etwas Pech, weil letztendlich nur ein Tor für Platz 3 fehlte. Vor allem Disziplinlosigkeiten und in zu vielen Aktionen und Situationen auf und neben dem Feld wenig Sinn für Teamgeist waren hier die nicht unwesentlichen Faktoren. Alles in allem aber ein gelungenes Turnier mit einem verdientem Turniersieger VfB/IMO Merseburg. Mein besonderer Dank gilt Herrn Palme, der selbst zu einigen Spielen vor Ort war, als Sponsor unseres Heimturnieres. Meinen Helfern im Kampfgericht Herrn Habekuß und Herrn Starke, den Schiedsrichtern Herrn Brosche und Herrn Shoshi, der Versorgung um das Team von Herrn Weber und Hallenwart Herrn Bergmann. - SV Großgräfendorf        1:1 - RW Weißenfels              0:1 - SV Braunsbedra             2:0 - VfB/IMO Merseburg       1:3 - TSG Wörmlitz-Böllberg   5:2 - FSV Bennstedt II            4:0  Es spielten: Anna-Lena Lietz, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Jason Trautvetter, Lukas Horvath, Jolin Haase. 10-01-16 Hallenturnier des SV Großgräfendorf I in Schafstädt  In einem starkem Teilnehmerfeld und eher mäßigen Leistungen reichte es bei nur einem Sieg nur zum vorletzten Platz. Nach gutem Beginn mussten wir der starken Konkurrenz jeweils die 3 Punkte überlassen und hatten vor allem im Durchsetzungsvermögen und Gesamtabwehrverhalten unsere Probleme. Turniersieger wurde die Mannschaft von Turbine Halle - SV Braunsbedra     4:0 - FSV Bennstedt       2:4 - SV Großgräfendorf  0:2 - Turbine Halle          0:3 - TSV Niemberg        1:3 - JSG Merseburg       1:4  Es spielten: Jamie Cardoso, Leon Fischer, Moritz Wehnemann, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Lukas Horvath, Jolin Haase. 27-12-15  HKM-Zwischenrunde... ...Endstation Kurz nach Weihnachtsmann und den dazugehörigen Feiertagen hieß es aufrappeln um in Wettin die letzte Hürde zur Endrunde Hallenkreismeisterschaft zu überstehen. Ja und diese letzte Hürde erwies sich für unsere Mannschaft letztlich als zu hoch, was ärgerlich und enttäuschend zugleich war, weil es absolut möglich und machbar war diese Runde zu meistern. Keine Mannschaft die klar besser oder überlegen war, aber eben auf Augenhöhe spielende Gegner. Ja und in diesen Spielen sind wir leider nicht in der Lage die entscheidenden Akzente zu setzen, das entscheidende Tor mehr zu erzielen oder die Fehler des Gegners besser zu nutzen, was in jedem einzelnen Spiel möglich gewesen wäre. Stattdessen zu einfach erzielte Gegentore, zu harmlos im nutzen der eigenen zahlreich vorhandenen Chancen aber eben auch bei einigen fehlender Wille, zu wenig Bewegung, Fleiß und Einsatz um Tore und Siege auch mal zu erzwingen oder einfach nur Gegentore zu verhindern. Fazit: Es war noch nie so einfach die Endrunde zu erreichen, so bleibt es wieder mal nur bei Platz 7 im Saalekreis und der bekannten Erkenntnis: Wir tun zu wenig für bessere Ergebnisse und besseres abschneiden. Ergebnisse: Traktor Teicha            1:3 SV Großgräfendorf II  0:2 VfB/IMO Merseburg    1:2 Eintracht Gröbers        4:1 Heute im Einsatz: Anna-Lena Lietz, Moritz Neumann, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase.   12-12-15  HKM - Vorrunde... ...überstanden Erstes Hallenturnier der Saison 15/16 und gleich ging´s zur Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft nach Querfurt. Gut das man den beiden jüngsten Jahrgängen das Futsal Spiel mit seinen nicht nur für Kinder schwer durchschaubaren Regeln nicht zumutet. Mit Futsal Ball zu spielen ist dagegen durchaus ok. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber es wird einige Jahre her sein, daß eine Leunaer Nachwuchsmannschaft diese erste Runde überstanden hat. Doch mal ehrlich, heute war das auch unser Ziel und Anspruch bei nicht übermächtiger Gegnerschaft. Dennoch, es muss immer erst gespielt und jeder Kontrahent ernst genommen werden. Mit Platz 1, 3 deutlichen Siegen und eben auch einem verschludertem Spiel, trotz deutlicher Überlegenheit, haben wir das am Ende auch recht ordentlich gelöst. Fazit: Ziel erreicht und damit mindestens zehntbeste Mannschaft des Saalekreis. Ergebnisse: LSG Klobikau/Milzau  3:0 BW Günthersdorf       7:0 LSG Lieskau              1:1 SG Spergau               5:2 Heute im Einsatz: Jamie Cardoso, Anna-Lena Lietz, Leon Fischer, Luca Mucha, Jason Trautvetter, Lukas Horvath, Jolin Haase. 06-11-15 TSV Leuna - Grün-Weiß Langeneichstädt  1:2 Verpatzter Jahresabschluss Ja der Nikolaustag mit nochmals schönem Wetter zum letzten Spiel des Jahres war nicht der Tag für die Leunaer E-Junioren. Und ja es gibt diese Spiele wo das Runde einfach nicht in das Eckige will, es dafür aber hinten einschlägt. In einer total überlegenen 1. Halbzeit, gefühlten 20 Minuten in des Gegners Strafraum, bei nur zwei Ausflügen in Richtung Leunaer Tor, steht es dann plötzlich 0:1 zur Pause und keiner weis warum. Außer der Trainer, denn der sah das reihenweise auslassen der besten Chancen, einigen falschen Entscheidungen beim schieß ich oder passe ich, zahlreichen Schüssen die das Tor verfehlten und der sah dann auch den allerersten Angriff über die Mittellinie, doppelter Inkonsequenz der Abwehrspieler und dann rutschte der Kullerball auch noch Anna-Lena durch die Hände. Dass auch der zweite und letzte Angriff der sehr fleißigen und kampfstarken Gäste äußerst gefährlich war und von Anna-Lena erst im letzten Moment gebremst werden konnte sei natürlich auch erwähnt. So waren 25 Minuten, in denen wir bis auf die Torabschlüsse und ein, zwei Nachlässigkeiten gar nicht so viel falsch machten, schnell herum. Im 2. Durchgang trauten sich die Grün-Weißen dann mehr zu, kamen auch zu Chancen, ohne das wir aber die Spielkontrolle verloren. Ja und dann kam natürlich auch noch Pech bei zwei Pfostenschüssen, die dem guten Torhüter anschließend in die Arme fielen, dazu. Als dann bei einem weiteren Konter der Ball erneut über unsere Torlinie kullerte war der heutige Nikolaustag fast besiegelt. In meinen Gedanken war längst klar, wir können heute bis abend spielen und werden kein Tor machen. Als dann aber, es waren nur noch 5 Minuten, doch mal ein Ball von Lukas durchkam, keimte noch mal Hoffnung auf wenigstens einen Punkt. Ja und was soll ich sagen, wir hätten auch dann noch siegen können, aber heute, heute sollte es einfach nicht sein. Enttäuscht ? Klar. Ärgerlich ? Allemal. Aber nur was das Ergebnis betrifft. Wir haben sehr viel richtig gemacht, aber eben nicht das wichtigste. Und Glück hatten heute mal die Tüchtigen. Das gilt es anzuerkennen und das haben wir. Ja und dann hatte sich auch noch Nikolausi in unsere Kabine geschlichen und fast alles war wieder gut. Fazit: Schade das wir eine sehr gute 1. Halbserie, nicht noch veredeln konnten. Tor: Lukas Es waren dabei: Anna-Lena Lietz, Moritz Neumann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Laura Müller, Jolin Haase, Jamie Cardoso, Markus Krämer. 28-11-15  SV Braunsbedra - TSV Leuna  1:8 Deutlicher Auswärtssieg beim Tabellennachbarn Nun also doch. Der Anfang ist gemacht. Der Winter schickt seine Vorboten und wir waren im ersten leichten Schneetreiben aktiv dabei und damit das einzige Leunaer Team, dass sich an diesem Wochenende zum Fußballspielen aufraffen durfte. Sicher, es war richtig kalt und durch die weiße Pracht von oben auch unangenehm zu spielen, für einige auch grenzwertig, dennoch bei besten Platzbedingungen. Die Animation zur Bewegung war da schon mal wichtiger als so manche Anweisung, denn eigentlich jammerten alle über kalte Füße und Hände. Eigentlich, ja eigentlich war es aber ein Spiel so richtig zum erwärmen, mit hoher Einsatzbereitschaft, mit viel Fleiß, mit vielen tollen Aktionen und Kombinationen, schönen Toren und demzufolge hohem Spaßfaktor. Auf Grund der Tabellenkonstellation, Vierter gegen Fünfter nur einen Punkt getrennt, hatte ich auf ein enges Match gesetzt, wohl wissend dass vom Gastgeber gegen Spitzenteams schon zweimal hoch verloren wurden. Das es dann auch für uns letztendlich deutlich wurde, lag vor allem an unserem richtig gutem Spiel über die gesamten 50 Minuten. Vorn wurde gewirbelt und hinten haben wir das recht solide und souverän abgearbeitet. Schnell stellten sich Chancen ein, doch die ersten beiden Tore fielen eher glücklich. Erst eine abgefälschte Eingabe von Jason und dann rutschte ein straffer Schuss von Lukas dem jungen Torhüter, der ansonsten stark und fehlerfrei hielt, durch die Beine. Pech hatte Luca beim Pfostenschuss oder der Hüter hielt stark, ehe Jason per Abstauber unter die Latte traf. Die Angriffsversuche der guten Braunsbedraer konnten Damiao, Niclas und Moritz immer wieder vorzeitig unterbinden. Was dennoch durchkam konnte Anna-Lena im wahrsten Sinne des Wortes wegfangen. Kurz vor der Halbzeit dann aber doch der Gegentreffer mit direktem Freistoß. In Halbzeit zwei knüpften wir nahtlos an die gute 1. an und mit zunehmender Spieldauer nutzten wir dann auch unsere Chancen. Zunächst wieder Jason nach perfekter Kombination und perfektem, überlegtem Abschluss. Dann traf auch Luca nach unaufhaltsamen Solo und Knaller unter die Latte, ehe Lukas per Hattrick den Endstand herstellte. Alles in allem ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg in einem guten, äußerst fairen Spiel zu dem auch der Gastgeber so einiges beitrug und erstmals unter Beobachtung eines DFB-Stützpunkt-Trainers. Fazit: Somit konnten wir alle Auswärtsspiele der 1.Halbserie gewinnen. Tore: 4x Lukas, 3x Jason, Luca Es spielten: Anna-Lena Lietz, Leon Fischer, Moritz Neumann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Laura Müller, Jolin Haase.   Pokalspiel 14-11-15  TSV Leuna - JSG SBS Salzatal  11:2 Klar und deutlich eine Runde weiter Nach dem Ausscheidungsspiel bescherte uns die erste Hauptrunde mit den Jungs aus Schochwitz, Beesenstedt und Salzmünde (SBS) eine völlig Unbekannte aus der anderen Staffel. Klar beschäftigt man sich, wer ist das denn, wo stehen die denn, schaust dir Ergebnisse und Tabelle an und versuchst alles einzuordnen um es dann zu vermitteln. Dann hast du aber eine eigene Mannschaft, wo plötzlich mehrere Ausfälle zu beklagen sind und kommst gleich wieder ins grübeln ob das am Ende noch reicht. Bei eher tristen, sehr windigen, aber noch annehmbaren äußeren Bedingungen ging es gleich nach unseren F - Junioren los. Zuvor konnte ich noch meinen alten Kumpel Göran begrüßen, der mal wieder aus dem "Tiefen Westen" angereist war, um in seiner "Alten Heimat" dem Leunaer NW- und Männerfußball einen Besuch abzustatten. (Alles nachzulesen bei Groundhopping Merseburg, hier auch verlinkt und sehr zu empfehlen). In den ersten 15 Minuten begegneten sich beide durchaus auf Augenhöhe und auch bis tief in Halbzeit 2 konnten unsere sehr angenehmen, fairen Gäste richtig gut mithalten was dem gesamten Spiel gut tat und daher sehr ansehnlich war. In Minute Acht gab es dann schon wieder eine dieser schönen Fußball- geschichten. Erstmals in einem Pflichtspiel von Beginn an aufgeboten erzielte unsere Laura ihr allererstes Tor zur 1:0 Führung. Toll. Ein Doppelschlag, 14. und 16. durch Lukas und Jason waren dann fast schon die Vorentscheidung und gleichzeitig der Halbzeitstand. Aber auch die Salzataler hatten ihre Möglichkeiten, trafen Pfosten und Latte, Jamie hatte seine Finger dran oder wir klärten mit vereinten Kräften vor der Linie. Dennoch, das 3:0 war gerecht, aber es hätte auch 6:3 stehen können. Ab Minute 30 fielen dann Tore im 2 Minutentakt, eins schöner wie das andere und an denen sich auch unsere Gäste, wohlverdient, 2x beteiligten. Irgendwie war heute bei allen richtig Spielfreude angesagt, viel Miteinander, viel Übersicht, sieben (von 9) Torschützen. Das war schön und hat Spaß gemacht. Fazit: Mit guter Leistung eine Runde weiter Tore: 3x Lukas, 3x Moritz, Laura, Jolin, Jason, Leon, Niclas. Es spielten: Jamie Cardoso, Leon Fischer, Moritz Neumann, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Laura-Chantal Müller, Lukas Horvath, Jolin Haase, Markus Krämer 07-11-15 TSV Leuna - SG Spergau  3:0 3 schöne Tore...sonst NIX  Bei nahezu sommerlichen Bedingungen im November!, die Mannschaft entschied sich selbstständig sogar für kurzärmelige Trikots, gastierte zum Nachbarschaftsduell, die SG Spergau auf unserer Anlage. Wie immer bekamen meine Jungs und Mädels alle wichtigen Hinweise und Ratschläge mit auf den Weg, doch wie so oft blieben diese in der Kabine hängen oder liegen oder... wer weiß das schon. Wie anders ist es zu erklären das gestellte Aufgaben einfach nicht angenommen werden, fast grundsätzlich der freie Spieler vor dem Tor nicht angespielt wird, die Disziplin auf dem Platz unterirdisch ist und die zahlreichen Torchancen weiterhin katastrophal kläglich vergeben werden. Es ist müßig über eine annehmbare Höhe des Ergebnisses zu spekulieren, zumal es den äußerst fleißigen Spergauer Jungs nicht gerecht werden würde und sie sich durchaus auch ein Tor verdient hätten, was Anna Lena allerdings verhinderte. Dass wir es viel besser können, beweisen wir immer wieder bei unseren Toren, nicht nur heute auch in allen anderen Spielen, aber lernen, lernen tun wir nicht daraus. Es gibt doch nichts Schöneres als MITEINANDER zu spielen, den letzten Pass meinem Mitspieler zum Tor aufzulegen und anschließend gemeinsam zu jubeln. So geschehen bei Tor 2, Jolin und Tor 3, Jason, doch wie gesagt, lernen, lernen tun wir nicht daraus, denn genau diese Situationen boten sich unzählige Male und verpufften eben auch unzählige Male, weil wir es einfach nicht machen und der Trainer das Kopfschütteln einfach nicht los wird. Na klar hatten wir das Spiel weitestgehend im Griff, na klar standen wir in der Abwehr heute recht sicher, na klar setzen wir spielerisch durchaus Akzente und na klar muss man sich erst mal so viel Chancen wie wir erspielen, aber wenn die Belohnung dafür fast komplett ausbleibt, dann nervt das gewaltig. Zum Schluss dann mal noch was gegen meine Art Berichte zu schreiben, weil ich die Mannschaft immer als Ganzes betrachte. Wenn aber 2 Spieler sich mit großem Abstand, da klammere ich mal unsere fehlerlose Anna Lena aus, von den anderen, die sich für besser halten abheben, dann muss ich das heute mal erwähnen. Was nämlich Jolin und Damiao an Fleiß, Wille, Einsatz, Laufbereitschaft und Ehrgeiz zeigten sollte sich so mancher Mal vor Augen halten und sich zum Vorbild nehmen. Fazit: Es ist wie es ist, es bleibt wie es ist, aber es gefällt mir nicht ! Tore: Luca, Jolin, Jason Es spielten: Anna Lena Lietz, Leon Fischer, Moritz Neumann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase.   31-10-15-  SV Barnstädt - TSV Leuna 0:9 Deutlich, aber glanzlos  Nach vielen Jahren führte uns ein Nachwuchsspiel mal wieder zum SV Barnstädt. Daher auch zunächst eine gewisse Irrfahrt bis wir den Sportplatz fanden. Dort aber nichts neues, Kabinen andere Straßenseite, altehrwürdiges Spielfeld, aber bestens präpariert. Da die Tabelle nicht lügt, oh oh Phrasenschweingefahr, waren wir klar favorisiert und so nahmen wir einen relativ großen Kader mit, um wieder etwas Spielpraxis zu gewähren. Ob uns dies gut tut oder nicht sei dahin gestellt, aber wenn es machbar ist wollen wir das schon so praktizieren. Bei richtig gutem Fußballwetter war es dann wie immer gegen einen sogenannten "Kleinen". Es sah gut 15 Minuten im Zusammenspiel nach Fußball aus. Totale Überlegenheit, Chancen in schneller Folge, frühe Entscheidung nach schnellem Hattrick Jasons, per Kopf und Abstauber, aber am Ende viel zu wenig Belohnung in Form von Toren. Früher Sieggarantie folgt viel viel Leerlauf. Die Gründe? Bitteschön. Ballverluste - passieren, Festdribbeln - hm, geschenkt, aber nicht erwünscht, viele falsche Entscheidungen treffen - müssen wir einfach lernen und besser machen, aber reihenweise beste Torchancen kläglich, unkonzentriert, eigensinnig oder auch ohne das gewisse Köpfchen einzuschalten vergeben, lassen mich dann immer wieder kopfschüttelnd am Spielfeldrand stehen. Wenn du gefühlt 25x über außen durch bist und keinen einzigen Ball zum Mitspieler bringst (oder etwa bringen willst??), ja was will man da noch sagen. Wenigstens Einzelaktionen von Luca und Lukas sorgten hinten raus für eine zumindest annehmbare Höhe des Ergebnisses. Das unsere Neuen oder Anschlusskader oder wie man es auch immer nennen will, höchstens auf Augenhöhe mit den Gegenspielern sind war auch zu sehen, aber siehe Einführung, sie wollen und sollen auch spielen. Weiter positiv: Wir, in Person von Jamie und schön für ihn, blieben erstmals ohne Gegentor sowie Anna Lenas herrliches Kopfballtor nach Eckball. Mal wieder nicht gefallen, und da lasse ich überhaupt nicht mit mir reden, haben mir Undiszipliniertheiten gegenüber Gegners Spielern, selbst wenn diese provozieren sowie die Umgangstöne so manchem Leunaer Kindes. Fazit: Das Wetter war besser als das Spiel, aber der Sieg klar und deutlich. Tore: 3x Jason, 2x Lukas, Anna Lena, Damiao, Niclas, Luca. Es spielten: Jamie Cardoso, Laura-Chantal Müller, Leon Fischer, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Anna Lena Lietz, Markus Krämer, Jolin Haase.   24-10-15  TSV Leuna - Hallscher FC  0:14 Ergebnis sagt alles  Am letzten Ferienwochenende bekamen wir die Möglichkeit, kurzfristig, den "Großen" HFC zu empfangen. Klar, machen wir, ist es doch eine eher seltene Gelegenheit so ein Spiel mal machen zu dürfen. Passend, nach vielen Regentagen zuvor, schönes Oktoberwetter. Kunstrasen, Stadion des Friedens, was willst du mehr als heranwachsender Fußballer. So, das war es aber nun schon an positiven des Samstag Vormittags. Auch wenn nicht alle Stammspieler da waren, auch wenn alle Anschlusskader ausreichend Spielzeit bekamen, auch wenn auch für uns der Untergrund ungewöhnlich war, was wir heute boten war milde ausgedrückt ü-b-e-r-h-a-u-p-t-n-i-c-h-t-s ! Wir waren in keiner Phase der 3x20 Minuten ein annähernd ebenbürtiger Gegner. Gegen einen bei weitem nicht übermächtigen, aber gleichmäßig gut auf-gestelltem Gegner, fanden wir keine Mittel und keine Einstellung. Bei einer Fehlpassquote wohl von über 95% und einer gewonnenen Zweikampfquote wohl unter 5% und ohne eine einzige klare Tor- möglichkeit rauschte ein Angriff nach dem anderen auf unser Tor. Und wie gesagt so gut wie ohne Gegenwehr, das einem Anna-Lena nur leidtun konnte. Es hätten auch gut und gerne weit über 20 Gegentore sein können. Viele Glanzparaden, Pfosten und Latte verhinderten das. Wieder mal passten Mundwerk und Leistung nicht zueinander, so dass man sich nur bei Gegner und zahlreichen Zuschauern entschuldigen kann. Na und ein bisschen schämen täte einigen auch gut. Das die vielen Neuen kaum einen Stich sahen, war abzusehen. Das aber auch alle anderen keinerlei Akzente setzen konnten und nur nebenher liefen war dann schon sehr traurig. Fazit: Wir taugten nicht einmal als Sparringspartner !!! Es spielten: Anna-Lena Lietz, Lea-Sophie Eichler, Moritz Neumann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Laura- Chantal Müller, Jamie Cardoso, Markus Krämer, Mary-Ashley Strach.   10-10-15  TSV Leuna - VfB/IMO Merseburg  4:4 Rasse, Klasse, Spannung, Tore - GEIL Nach einigen Regentagen, war sie Samstagmorgen 10:00 plötzlich da, die Sonne, und sie sollte ihr kommen nicht bereuen. Pünktlich zum Spitzenspiel des heutigen Tages stand sie über der Sportstätte der Jugend und die Vorfreude strahlte über ihr Gesicht. Keine Kiebitze, aber viele Eltern nutzten den ersten Wochenendtag mal nicht zum einkaufen, sondern zum schauen was ihre 10 jährigen so treiben. Ja und die 10 jährigen Gäste so etwas wie Co- Tabellen-führer, nur Siege, 2 Gegentore im Duell mit den Unsrigen mit einer Niederlage. Dann also rein ins Getümmel. Keine 4 Minuten gespielt und es stand 1:1. Zunächst die Gästeführung mit einer Kopie unseres Tores vom letzten Heimspiel. Raus auf rechts, herrliche Flanke, Kopfballtor. Gegenzug, Luca nicht am Torschuss gehindert, Ausgleich. Die Roten, fußballerisch ausgeglichener, etwas besser besetzt, in Folge optisch leicht überlegen, wir eher auf Konter ausgerichtet. Das nächste Tor fiel allerdings in umgekehrter Konstellation. Wir im Vorwärtsgang, alles rückt auf, langer Ball, frei durch, 1:2. Noch vor der Pause aber der erneute Ausgleich. Wieder trifft Luca, 12m, langes Eck. Dazwischen und überhaupt lagen Chancen auf beiden Seiten, aber es bleibt un-entschieden. Da mir nicht alles gefiel, also einige Stellschrauben geändert und neu motiviert. Halbzeit 2 war dann komplett auf Augenhöhe, bei richtig guter (Kinder)-Fußballkost. Nun erstmalige eigene Führung und das Marke Traumtor. Luca auf halb links, Ball auf rechts gelegt, lange obere Ecke anvisiert, Innenpfosten rein. Die aber, na klar, auch nicht lange hielt. Auch hier nicht entscheidend am Torschuss gehindert, lange Ecke, Ausgleich. Nun war Lukas an der Reihe, 2,3 Gegenspieler stehen lassen, Flachschuss, wieder Jubel. Wie schon im letzten Heimspiel als das Remis in der Schlussphase nicht gehalten werden konnte, so konnten wir diesmal die 3 Punkte nicht festhalten. Ein eher unnötig verursachter Freistoß führte per Direktverwandlung zum letztlich gerechten, auch wenn das sicherlich dieser oder jener aus beiden Lagern unterschiedlich betrachten wird, Ausgang eines umkämpften Spieles. Na klar sind wir erstmal traurig und sicher auch enttäuscht, da geht´s dem Trainer wie den Spielern, aber mit etwas Abstand sollten alle Stolz auf die heutige Leistung sein, denn immerhin konnten wir den ersten Punkt ab-knöpfen und ihnen vier weitere Gegentore zufügen. Und... keiner sollte vergessen, unsere Mannschaft zusammengesetzt nur aus eigenen Leunaer Kindern, kann zwar ärgern, aber wird die ersten sagen wir mal 3 nicht aufhalten können. Wenn dann aus welchen Gründen auch immer Ausfälle dazu kommen wird´s auch schwer gegen Gegner der Plätz 4-6. Aber... am Wochenende alles raushauen was wir können, andere ärgern oder DER entscheidende HECHT im Karpfenteich sein ist doch auch schön... oder ? Fazit: 2 Mannschaften, kein Sieger ? Doch, der Fußball ! Tore: 3x Luca, 1x Lukas Es spielten: Anna-Lena Lietz, Moritz Neumann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase. 04-10-15  VfL Roßbach - TSV Leuna 1:6 Eine ordentliche bis gute, eine ganz schwache Halbzeit Nach vielen Jahren führte uns ein Nachwuchsspiel mal wieder nach Roßbach, zum dortigen VfL. Viele kleine, wuselige, immer fleißige und nie aufsteckende Kids waren heute unsere Gegner. Das das Spiel nach gut 15 Minuten mit dem vierten Tor praktisch entschieden war, war schön, tat uns aber nicht gut. Bis dahin spielten wir sehr ansehnlich, kreierten viele Chancen, erzielten schön herauskombinierte Tore und hatten alles im Griff. Doch dann kam es, warum auch immer, zum großen Bruch im Spiel. Einen Leistungsträger musste ich rausnehmen, konnte ich einfach nicht mehr mit ansehen, ein anderer hatte einfach einen richtig schlechten Tag, weitere bemühten sich möglichst beste Chancen nicht zu verwerten, auch wenn man sagen muss, dass ein richtig Guter das Tor der Gastgeber hütete. Nicht das wir uns falsch verstehen, auch wir waren fleißig, auch wir haben viele Aufgaben gut erfüllt mit Damiao, Moritz, Jolin, Anna-Lena oder Niklas, aber wenn du in Gegners Hälfte oder Strafraum fast alles falsch machst und dich nicht belohnst, kannst du zwar mit dem Ergebnis, aber nicht mit dem Ertrag und der offensiven Leistung zufrieden sein. So stand in Halbzeit 2 ein mageres 2:1, ein weiteres, verdientes Gegentor und die erneute Erkenntnis, gegen stärkere Gegner wird es kaum zu Punkten reichen. Auch in Roßbach war es bei herrlichem Wetter, angenehm, fair und freundschaftlich. Fazit: 20 gute Minuten reichten, mir aber nicht. Tore: 2x Lukas, 2x Luca, 1x Anna Lena, Moritz Es spielten: Jamie Cardoso, Moritz Neumann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niclas Franke, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase, Anna-Lena Lietz, Markus Krämer 27-09-15   TSV Leuna - SV Großgräfendorf  2:3 Klasse E-Jugendspiel Zum Abschluss der Großgräfendorfer Woche trafen wir zum fälligen Punktspiel nun auf die ERSTE, also auf den älteren Jahrgang. Bei erneut besten äußere Bedingungen, zahlreichen Zuschauern, selbst RB Leipzig schickte einen Späher, bescherten uns beide Teams einen kurzweiligen Sonntagmorgen der zu keiner Minute langweilig war. Aus meiner Sicht sogar ein richtig Klasse Spiel, das keinen Verlierer verdient hatte, dass, wenn beide nur einen Teil ihrer Chancen genutzt hätten, auch 6:6 hätte ausgehen können. Unter anderen, im Verhältnis 4:2, klatschte der Ball an Pfosten oder Latte. Pech, aber auch Klasse Aktionen auf beiden Seiten. Da ich weiß was meine Spieler können und vor allem was sie nicht können, haben wir das heute richtig stark gemacht. Leider haben wir uns nicht wenigstens mit einem Punkt belohnen können. Früh gingen die Blauen in Führung, als wir den Ball vor unserem Strafraum nicht entscheidend klären konnten. Zum "Tor des Tages" traf dann Jason per Kopf nach herrlicher Kombination über Luca und zentimetergenauer Flanke Moritz. Pause. Da wir im Abwehrbereich durchaus unsere kleinen Problemchen haben und schon mal die Übersicht verlieren, fiel genau so die erneute Gästeführung. Keiner störte und so spazierte der Torschütze durch unsere Reihen und hatte beim Abschluss leichtes Spiel. Weiter ging’s, hüben wie trüben lagen Tore in der Luft. Dann der erneute Ausgleich. Wohl eher ein Geschenk, denn Lukas erlief sich einen zu kurzen Rückpass, aber gut erkannt, aufgepasst und vollendet. Beide Trainer hätten sich wohl gut mit dem, dem Spielverlauf entsprechendem Remis, anfreunden können, wenn dann nicht doch noch der aus unserer Sicht unglückliche Siegtreffer gefallen wäre. Zum wiederholten Male in der Endphase konnten sich unsere spielstarken Gäste über rechts durchsetzen und diesmal stand "Mine" völlig blank und konnte die Eingabe, noch leicht abgefälscht, unhaltbar einnetzen. Klar, schade für uns, aber Fußball ist manchmal auch bitter. Da ich aber Spiele nicht nach Sieg oder Niederlage beurteile, war das heute unser bestes Saisonspiel. Schwer das meinen Spielern beizubringen, die sicher enttäuscht waren, aber die Schuld anderen zuzuschieben ist der absolut falsche Weg. Fazit: Wir haben bewiesen dass wir auch gegen Spitzenteams mithalten können. Tore: Jason, Lukas Es spielten: Anna-Lena Lietz, Moritz Neumann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase, Markus Krämer.    23-09-15  TSV Leuna - SV Großgräfendorf II  4:1 Spielfreudiger Test  Zu einem weiteren Testspiel empfingen wir unter der Woche den jüngeren Jahrgang des SV Großgräfendorf. Wenn man so will ein Nachholspiel, denn am letzten Augustwochenende als dieses Spiel stattfinden sollte, mussten beide im Pokal ran. Nun also gut drei Wochen später, bei immer noch besten äußeren Bedingungen. Die Gelegenheit war günstig, alle waren da, so durfte und sollte jeder mindestens eine Halbzeit spielen. Zunächst durften sich die sogenannten Anschlusskader austoben und die machten das richtig gut, waren mit viel Fleiß, Einsatz und durchaus mit diesem oder jenem spielerischen Element unterwegs. Auch wenn unsere Gäste in Halbzeit 1 das bessere Team waren und verdient in Führung lagen, weit waren wir nicht weg vom Leistungsniveau. Und die eine oder andere Möglichkeit bot sich uns auch. In Halbzeit 2 übernahmen wir dann das Spielgeschehen, drehten das Ergebnis, aber ein zufriedener Trainer sieht anders aus. Voller Euphorie rannten alle nur noch nach vorn, so dass sich viel zu viele Chancen für den Kohler-Schützlinge ergaben. Gut das Anna-Lena, die heute unser Tor hütete, da auf der Hut war. Klar hatten wir dadurch auch eine Vielzahl an eigenen Torgelegenheiten, sündigten aber wie so oft, meist kläglich. Da wir auch allzu oft mit dem Kopf durch die Wand wollten, was natürlich nicht gehen konnte, blieben wir hängen und fingen uns Konter ein, weil auch das nachsetzen, mein lieber Luca, einfach zum Fußball gehört und wichtig ist. Das wir auch anders können, aber nach Trainers Meinung und nur die zählt, eben viel zu selten, be-wiesen wir bei allen vier Toren. Denn die waren blitzsauber raus gespielt, machten Spaß, bleiben nur leider nicht in den Köpfen der Spieler hängen. Meinen Großgräfendorfer Freunden wünsche ich eine erfolgreiche Spielserie und ich denke wir werden uns noch einige Male sehen im Laufe dieser Saison. Fazit: Verkehrte Fußballwelt, 0:1 aber gut, 4:0 aber... Tore: 3x Jason, 1x Lukas Es spielten: Anna-Lena Lietz, Lea-Sophie Eichler, Moritz Neumann, Damiao Schulze, Laura-Chantal Müller, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase, Jamie Cardoso, Markus Krämer.   19-09-15  SV Beuna - TSV Leuna 1:8 E-Jugend schreibt Geschichte(n)...  ...nein, nicht etwa wegen des Sieges beim SV Beuna, nein, nicht etwa wegen eines besonders beeindruckenden Spieles mit sensationellen Toren und nein, wir sind nicht nur zu fünft angetreten oder haben drei Strafstöße verschossen. Wollt ihr`s wissen?  Ich schreib`s  euch. Zum ersten Mal standen in einem Punktspiel eines Leunaer Nachwuchsteams VIER Mädels zur gleichen Zeit auf dem Platz! Was banal klingt ist durchaus was Besonderes. Zum einen, wann hat man schon mal vier ehrgeizige Mädchen in einer Jungenfußballmannschaft? Zum anderen, setzt man sie auch gemeinsam gegen eine Jungenmannschaft ein? Ja, diese Woche hat es gepasst und wir haben es getan. Die Geschichte zum Spiel. Wir kamen ganz schlecht rein und sahen uns 5 Minuten in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Nur allmählich konnten wir uns befreien und hatten in den nächsten 10 Minuten gefühlte 15 Torschüsse von denen gefühlt auch 15 das Tor verfehlten. Na, und wer hat dann endlich die Dose geöffnet, natürlich ein Mädchen. Anna-Lena brach endlich per Flachschuss den Bann. Luca legte dann noch eins nach zum Pausenstand. Halbzeit 2 war dann schon sehr überlegen mit vielen vergebenen Chancen und sechs weiteren Toren, nur unterbrochen durch ein wohlverdientes, weil un- ermüdlich und fleißig, Kontertor. Waren wir in Halbzeit eins noch sehr zurückhaltend, mit zu hoher Fehlpassquote und einer Reihe falscher Entscheidungen in Tornähe und Torabschluss, so war es nach der Pause schon recht ordentlich mit viel Zug zum Tor, schönen Spielzügen und Toren. Luca glänzte heute mit 5 Toren, obwohl ich gerade bei ihm noch viel Luft nach oben sehe und mir wünschte dass meine Worte mehr Gehör fänden. Schade dass sich meine Mädels, trotz guter Möglichkeiten, mit keinem weiteren Tor belohnten. Eins noch zum Schluss. Wir fanden auch beim SV Beuna bestmögliche Bedingungen in freundschaftlicher, sehr fairer Atmosphäre neben und auf dem Platz vor. Fazit: Gutes Ergebnis... na klar...am Tag der Mädchen. Tore: 5x Luca, 1x Anna-Lena, Jason, Damiao. Es spielten: Jamie Cardoso, Damiao Schulze, Moritz Neumann, Luca Mucha, Niclas Franke, Jason Trautvetter sowie Anna-Lena Lietz, Jolin Haase, Lea- Sophie Eichler, Laura-Chantal Müller. 13-09-15   TSV Leuna - Sportring Mücheln  11:3 Wieder nur kurze gute Phasen  Zum ersten Heimpunktspiel der noch jungen Saison gastierte der Sportring Mücheln auf der Sportstätte der Jugend, nahe Neuprojekt Schwimmhalle. Schon vor dem Spiel war nach Einsichtnahme ins Spielerprotokoll klar, dass wir es mit einer sehr jungen Mannschaft aus dem Geiseltal zu tun bekommen. So war dann auf dem Spielfeld schnell zu sehen in welche Richtung es gehen würde. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten kam unsere Offensivabteilung ganz gut ins Rollen und schoss zur Halbzeit schon ein 7:0 heraus. Dennoch wurden noch so einige klare Einschuss-möglichkeiten leichtfertig, aber auch kläglich vergeben. Das aber auch unsere Gäste durchaus mitspielten, bewiesen sie durch so manchen Konter, und mit Fleiß und Einsatz spielten sie sowieso. Belohnen konnten sie sich unmittelbar nach der Pause, als ihnen innerhalb weniger Minuten 3 Tore gelangen. Nur klitzekleine Umstellungen sorgten bei uns für vollkommenes Chaos. Danach bekamen wir das Spiel wieder in den Griff und weitere Tore fielen zwangsläufig. Leider fanden wir kein Maß zwischen Abspiel und selber machen, so dass auch klarste Chancen nicht gemacht wurden. Hier heißt es einfach mit Kopf und Verstand zu spielen. Ich bin weit davon entfernt 20 und mehr Tore zu verlangen, 11:3 ist völlig in Ordnung, aber ich möchte guten Fußball lehren und das schaffen wir nur in kurzen Phasen...und es schließt eben auch das gemeinsame verwerten von herausgespielten Torchancen ein, ohne respektlos gegenüber jedem einzelnen Gegner zu sein. Nicht zu vergessen, das auch heute wieder mit Laura, Niklas und Markus drei absolute Anfänger auf dem Platz standen und viel Spielzeit erhielten. Fazit: Aufgabe erfüllt, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Tore: 4x Luca, 4x Lukas, 3x Jason Es spielten: Jamie Cardoso, Laura-Chantal Müller, Damiao Schulze, Luca Mucha, Niklas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase, Markus Krämer. Testspiel 10-09-15  TSV Leuna - Rot-Weiß Weißenfels  2:3 2 Halbzeiten - 2 Teams Zu einem weiteren Testspiel empfingen wir unter der Woche, das ist mittlerweile schon Tradition im NW-Bereich, die Rot-Weißen aus Weißenfels. Man kennt sich, ist naheliegend und immer ein guter Spielgegner aus dem Burgenlandkreis. Bei optimalen Bedingungen spielte zunächst die heute bestmögliche Formation. In einer guten, von beiden Seiten offensiv geführten 1. Halbzeit, waren wir das zwingendere auch etwas bessere Team. 2 Tore, 3 wahre Pfosten- oder Lattenknaller sowie weitere Chancen, belegen das. Alles was die, mitunter vom Mittelfeld im Stich gelassene und nicht immer sattelfeste, Abwehr zuließ, konnte von Anna-Lena entschärft werden. In Durchgang 2 wurde dann fast komplett umgestellt, die gesamte Offensivabteilung verließ den Platz. Nun kamen unsere Neulinge zum Zug, so dass jetzt u.a. alle meine 4 Mädels auf dem Feld standen. Das nun fast nur noch unsere Gäste im Vorwärtsgang waren und dabei das Ergebnis noch drehen konnten, war dabei eher zweitrangig, aber bei etwas mehr geordneter Disziplin auch vermeidbar. Fazit: Der Trainer sah, was er sehen wollte und war zufrieden. Tore: Lukas, Jolin Es spielten: Anna-Lena Lietz, Damiao Schulze, Niklas Zahn, Niclas Franke, Luca Mucha, Jolin Haase, Jason Trautvetter, Lukas Horvath, Markus Krämer, Jamie Cardoso, Lea-Sophie Eichler, Laura-Chantal Müller. 04-09-15  SG Klobikau/Milzau - TSV Leuna   1:14 Guter Auftakt Den Start in die Nachwuchsspielsaison 15/16 des Saalekreises vollzogen am Freitagabend die E - Junioren der gastgebenden Spielgemeinschaft Klobikau/Milzau und unsere Mannschaft. (Wo war eigentlich ein Kreisvertreter wie bei diversen anderen Auftaktveranstaltungen).Sei´s drum, bei bestem Feierabendwetter und gut präpariertem Platz legten beide Teams auch so den Grundstein für das neue Spieljahr. Mit solider Leistung, aber ohne zu glänzen, mit viel Ballbesitz, aber ohne alles richtig zu machen, mit hohen Spielanteilen, aber ohne diese noch konsequenter zu nutzen, mit unzählig vielen Torchancen, aber ohne, und das ist völlig normal, alle zu verwerten, verlief diese recht einseitig geführte Begegnung. Wir waren hoch überlegen und Tore fielen zwangsläufig. Mal schön raus gespielt, mal per Weitschuss, auch mal per Kopf. Meistens aber nach Abprallern und Nachschüssen. Schön dass sich wieder gleich sechs Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten, wobei Hannes innerhalb von 5 Minuten ein echter Hattrick gelang. Alles in allem ein ordentlicher Auftakt, gegen eine allerdings sehr junge Mannschaft. Fazit: Trotz des hohen Sieges, es haben weiterhin alle noch erhebliches Steigerungspotential. Tore: 5x Lukas, 3x Hannes, 2x Jason, 2x Luca, Damiao, Niclas. Es spielten: Jamie Cardoso, Moritz Neumann, Damiao Schulze, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase, Hannes Meinhardt, Markus Krämer, Luca Mucha. 02-09-15   JSG Zöschen/Wallendorf - TSV Leuna  4:9 Nein, nein, nein Freunde, so geht es nicht  Zwei Tage vor Punktspielstart noch schnell ein Test beim SV Zöschen, bei besten äußeren Bedingungen. So weit, so gut. Das ich dann aber schlecht gelaunt und ohne Spaß zu haben nach Hause fahren musste, lag an meiner Mannschaft. Wenn es erst eines kräftigen Donnerwetters brauch um endlich Ruhe in der Kabine für die Besprechung zu haben, ist das allein schon katastrophal.Ich dann exakt 10 Minuten guten Fußball sehe, mit lockerer 3:0 Führung, danach jeder für sich, keiner mit dem anderen, jeder was und wo er will spielt kann ich nur höchst unzufrieden sein. So kam es wie es eigentlich nicht kommen musste und durfte, wir lagen zur Halbzeit 3:4 hinten. Auch wenn es am Ende noch einen deutlichen Sieg gab, Einzelaktionen, Ballverluste, übersehen des freien oder besser postierten Spielers, prägten das Spiel. Ich mochte kaum noch hinsehen. DANKE  Fazit: 10 Minuten Fußball und ein vergeudete später Nachmittag.  Tore: 3x Lukas, 3x Luca, Moritz, Hannes, Jason.  Es spielten: Jamie Cardoso, Leon Fischer, Moritz Neumann, Damiao Schulze, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Nicklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase, Hannes Meinhardt, Markus Krämer, Luca Mucha.   30-08-15 Grün-Weiß Langeneichstädt II - TSV Leuna  0:10 1. Pokalrunde erreicht  Nach nur zwei Schultagen stand für unsere E-Jugend schon das erste Freizeitpflichtprogramm auf dem Plan. Und das hieß: Ausscheidungsrunde im Pokal. Es wurden nur 3 Spiele ausgelost und wir waren halt dabei. Bei herrlichstem Wetter und besten Platzbedingungen ging es darum die erste Hauptrunde des Kreispokals zu erreichen, was in wohltuend fairen Rahmen, mit durchaus schon ansprechender Leistung, recht souverän gelang. Dass uns 50 Minuten sich tapfer wehrende Gastgeber mit einer ganz starken Torhüterin gegenüber standen sei nicht nur nebenbei erwähnt. Das es am Ende dennoch zweistellig wurde war zum einen den nachlassenden Kräften der Grünhemden geschuldet aber auch der guten Chancenverwertung unserer Mannschaft, wenngleich natürlich noch so einiges liegen gelassen wurde. Schnell wurde klar das wir das überlegene Team sein werden, dennoch brauchten wir eine gewisse Anlaufzeit und gut 15 Minuten bis zum ersten Tor. Zunächst haperte es noch an der Passgenauigkeit bzw. am flanken und rückpassen, was uns am Toresschluss hinderte. Dann aber mit klugen Anspielen ins Zentrum und mit gezielten Abschlüssen war dann die Hüterin doch zu bezwingen. Drei Toren vor der Halbzeit folgten noch sieben, teils stark herausgespielt, weil Quer- und Rückpässe den Erfolg ermöglichten. Das macht den Trainer froh, denn genau das wollen wir, macht Spaß und ist extrem mannschaftsdienlich. Völlig klar aber dass es noch viel zu verbessern gibt. Das wollen und müssen wir, gemeinsam, als Mannschaft. Das heutige Auftreten war gut, aber dieser oder jener darüber nachdenken, der Trainer stellt mich immer dahin wo ich am Spieltag am wertvollsten für die Mannschaft bin. Fazit: Es ging nur ums weiterkommen, also Tagesaufgabe erfüllt. Tore: 3x Lukas, 2x Moritz, je 1x Jason, Luca, Niklas, Hannes und Jolin. Es spielten: Anna-Lena Lietz, Leon Fischer, Moritz Neumann, Damiao Schulze, Luca Mucha, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Lukas Horvath, Jolin Haase, Hannes Meinhardt, Markus Krämer.   Testspiel 22-08-15 FSV Bennstedt - TSV Leuna  10:2 Klar unterlegen im ersten Test Nach nur einer Trainingseinheit mit 5 Teilnehmern, stand für unsere neue E - Jugend bereits das erste Vorbereitungsspiel auf dem Plan. Immerhin jetzt schon mit neun einsatzbereiten Mädels und Jungs, darunter viele nach wochenlanger Pause und 4 komplette Neulinge die also erstmals überhaupt in Trikot und Hose steckten. Das Endergebnis das absolut den heutigen Kräfteverhältnissen entsprach, sollte daher nicht als zu negativ bewertet werden. Es hat keiner der eingesetzten Spieler und Spielerinnen enttäuscht, dass aber noch viel Arbeit vor uns steht versteht sich natürlich von selbst. 10 Gegentore sagen auch nicht aus das Torhüter und Abwehr versagt haben, nein da sind schon alle verantwortlich. Und alle gemeinsam haben
Die Spielberichte wurden von Detlef Brose zur Verfügung gestellt
© cmdLeuna 2017 / Holger Hiersemann                                     Catrin Timpel
Spielberichte E-Jugend Saison 15-16