www.Leuna-Kickers.de
Diese Seiten wurden aus handelsüblichen, freilaufenden, 100% chlorfrei gebleichten, glücklichen Elektronen erzeugt.
online seit dem 24.11.2009
13-04-19 Blau-Weiß Günthersdorf - TSV Leuna 2:5 Eine fast perfekte 1. Halbzeit Bei miesem, so richtigem Aprilwetter, ging zum bereits letzten Auswärtsspiel der Saison. Trotz 2. Männer, trotz 1. Männer, wir durften auf dem Hauptplatz spielen. Cool. Natürlich beste Platzbedingungen. Ziel war es wie im Hinspiel einen Punkt mitzunehmen und dabei an die zuletzt, zumindest defensiv, guten Leistungen anzuknüpfen. Zunächst taten wir uns noch schwer ins Spiel zu kommen, da war der Gastgeber schon wacher, ohne aber gefährlich zu werden. Allmählich wurden auch wir offensiver, kamen zu ersten guten Chancen und in Minute 12 zur Führung. Den Spielaufbau der Gastgeber erfolgreich gestört, zum Fehler gezwungen und Moritz mit der Pike rein ins Glück. Nun folgte ein wie entfesselter Auftritt meiner Mannschaft. Ein Tor schöner als das andere, alle überragend herausgespielt. Maurice, Moritz, Jolin und das Sahnehäubchen Bjarne der einen Meter vor dem leeren Tor, nach mehrfacher Direktkombination, nur noch einschieben brauchte. Da aber ein Trainer immer etwas zu grummeln hat, war es eben nur eine fast perfekte Halbzeit. Wir nahmen uns vor genau so weiterzumachen. Gelungen ist es uns nicht. Trotz zweier Gegentore kamen wir aber auch nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Der Start in Halbzeit 2 war so eine Mischung aus Übermut, Nachlässigkeit, bisschen Schlampigkeit und daraus resultierenden Fehlern. Von den Gegentoren wachgerüttelt, strafften wir uns wieder, arbeiteten das Spiel ab, ohne aber auch noch mal selbst für Torgefahr zu sorgen. Auch da haben wir richtig viel dazu gelernt. Fazit: Es macht mittlerweile richtig Spaß der Mannschaft zuzusehen. ...und sie belohnen sich ! Tore:2x Moritz, Maurice, Jolin, Bjarne Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Florentine Spröte, Jonas Claus, Bjarne Kerlin, Jolin Haase. 09-04-19 TSV Leuna - JSG Geiseltal 1:1 60 Minuten tapfer verteidigt Trainingsspiel zum Dienstagabend. Zu Gast kein geringerer als die derzeit beste D Jugendmannschaft auf Kreisebene im Saalekreis. Souveräner Tabellenführer ihrer Staffel und auf dem besten Wege ins Pokalfinale. Außer Flo waren alle da, so dass wir uns den Luxus leisten konnten zur Pause alle Feldspieler zu wechseln. Etwa gleich stark aufgestellt, bewegten sich beide Formationen fast ausschließlich in der eigenen Hälfte. Völlig normal allerdings. Folgerichtig ging der Gast frühzeitig in Führung und belagerte weiter fortwährend unser Tor. Wir bekamen kaum Luft, verteidigten allerdings bravourös. Wir warfen uns in jeden Schuss, hatten natürlich eine Menge Glück und den Rest holte sich Julian. Gelegentliche Konter, vornehmlich über Moha kamen kaum bis zum Tor. Aber einmal, ja einmal kam er doch durch und es stand 1:1. So blieb es bis zur Pause. Neue Spieler - gleicher Spielverlauf. Einbahnstraße Richtung Leunaer Tor. Aber auch, neue Spieler-gleicher Kampfgeist. So kam es irgendwie wie es kommen musste, Angriff auf Angriff, alle Chancen vergeben, kein weiteres Tor. Fazit: Egal wie es zu Stande kam, ein mehr als respektables Ergebnis. Tor: Mohamad Es spielten: 1.Hz.: Julian Schubert, Moritz Wehnemann, Maurice Mates, Jamie Cardoso, Bjarne Kerlin, Til Sander, Lukas Wöhnisch, Mohamad Almasoud. 2.Hz.: Julian Schubert, Laura Müller, Emma Tratzsch, Alisa Ademovic, Jolin Haase, Johannes Förtsch, Maurice Neumann, Jonas Claus 30-03-19 TSV Leuna - VfL Roßbach 1:1 ...und wieder ein Pünktchen Bei herrlichem Wetter kam es zum Duell zweier Tabellennachbarn aus dem Mittelfeld. Erwarten konnte man ein Spiel auf Augenhöhe, und ja, so war es dann auch. Im Hinspiel noch unterlegen, wollten wir dies zu Hause natürlich besser machen. Mit dem 1:1 ist es uns auch prima gelungen und vor allem, es war gerecht. Es war sogar 60 Minuten richtig power drin mit vielen intensiven Zweikämpfen. Unsere Gäste durchaus leicht optisch überlegen, immer wieder nach vorn spielend, so dass unsere Mädels Dreierkette mit Flo, Laura und Jolin Schwerstarbeit leisten mussten. Überragend, ließen sie doch kaum eine richtige Chance zu. Überhaupt, unsere Mädels heute gar zu fünft gegen ein reines Jungenteam. Stark. Aus leichter Konterstellung versuchten auch wir immer wieder mutig nach vorn zu spielen und hatten dabei die klareren Chancen, heute vorzugsweise durch Alisa. Nach herrlichem Spielzug war es dann auch Alisa die uns mit straffem Schuss ins lange Eck in Führung brachte. Mitte erster Halbzeit dann auch schon der Ausgleich als wir im Mittelfeld etwas zu passiv waren und den finalen Torschuss nicht verhindern konnten. Kurz vor der Pause dann noch zwei Großchancen für uns, so dass eine Pausenführung durchaus möglich war. Im zweiten Durchgang ging es weiter hin und her mit gleichen Spielanteilen wie zuvor. Wir rannten, fighteten, kämpften, hatten gute spielerische Momente, das war schon richtig stark und hielten so, sehr, sehr verdient, diesen einen Punkt fest. Fazit: Wir haben richtig viel dazugelernt, was vor einem halben Jahr so deutlich nicht zu erwarten war. 14 Punkte !!! Tor: Alisa Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Florentine Spröte, Jolin Haase, Emma Tratzsch, Maurice Neumann, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso. Training mal anders … ……oder Kugeln statt Bälle Die D Junioren des TSV Leuna nutzten einen ihrer Trainingstage um mal ein paar "Ruhige Kugeln" zu schieben. Eingeladen hatte unser Sven Weber, in seine Gartenlaube Merseburg. Im Keller seines Lokals waren wir ganz unter uns und hatten 2 Stunden jede Menge Spaß. Getränke standen bereit und los ging`s. Da die meisten eher das bowlen kennen, gab es hier schon die ersten "Irritationen"! Wo sind die Löcher in den Kugeln? War das erklärt ging es zunächst in den Einzelwettkampf. Hier holten sich, eigentlich schon gar nicht mehr überraschend unsere Mädels 2 Podiumsplätze. Flo siegte souverän vor Jamie und Laura. Natürlich gab es auch einen "Spieler der Herzen" am anderen Ende der Tabelle, aber den verschweigen wir natürlich. Danach Mädels gegen Jungs und dann durften immer wieder neue Mannschaften gewählt werden. Schließlich ging es um LOLLIS, da war der Ehrgeiz groß, mitunter spannend bis zur letzten Kugel. Zwischendurch noch Stärkung in Form von Pommes und Chicken-Nuggets. Zum Abschluss durften dann alle noch mal in die Süßigkeiten- kramkiste greifen. Vielen Dank den Eltern fürs fahren und Sven Weber mit seinem Team der Gartenlaube. Wir kommen gern wieder! 16-03-19 SV Merseburg 99 - TSV Leuna 6:0 Nur Ergebnis passte nicht Bei leichtem Schmuddelwetter ging es mal wieder ins Merseburger Stadtstadion, nachdem die Jahre zuvor immer die Radrennbahn Austragungsstätte war. Punktausbeute und Hinspiel sprachen klar für den Gastgeber, doch wir wollten uns so teuer wie möglich verkaufen und hauptsächlich mit einer guten Leistung für uns spielen. Bis in die 50sten Minuten hinein ist uns das auch richtig gut gelungen. Dann schwanden nach viel Fleiß, Einsatz und Laufarbeit einfach die Kräfte, so dass wir in den letzten 8 Minuten noch vier Gegentreffer hinnehmen mussten. Nicht so wichtig, wir haben ein ganz starkes Spiel gemacht, hatten selber richtig gute Torchancen, waren sehr lange fast auf Augenhöhe, naja und die beiden Gegentore waren sicher nicht unhaltbar. Wir waren von Anfang an gut im Spiel, ließen kaum etwas zu und spielten richtig gute, gefährliche Konter. Ein überragender Hüter der Gastgeber, der überaus stark mitspielte, vereitelte da eigentlich alles. In Halbzeit 2 waren wir dann nicht mehr ganz so mutig, kamen aber, bis eben auf die letzten Minuten, auch nicht zwingend in Bedrängnis. Schade, aber es wird uns nicht umwerfen. Fazit: Deutlich verloren, aber noch deutlicher war unser gutes Spiel. Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Florentine Spröte, Jonas Claus, Maurice Neumann, Emma Tratzsch. 09-03-19 TSV Leuna - ESV Merseburg 20:0 Respekt dem Gegner Wie im Hinspiel wurde es erneut eine sehr einseitige, klare Angelegenheit. Respekt, dem in Unterzahl spielenden Gegner, es ist nicht einfach so 60 Minuten durchzuspielen. Obwohl wir es in Halbzeit 1 schon recht gut machten, viel über außen spielten, vergaben wir im Zentrum einfach zu viele Chancen. 6:0 zur Pause, gut und damit ok. Bis zur 40. verlief alles noch im Rahmen, dann brach es leider über unsere Gäste herein. Tore fast im Minutentakt ließen es dann doch noch sehr hoch werden. Für einige Anwesende: Ich kann doch meinen Kindern nicht verbieten Tore zu schießen !! Und wer genau aufgepasst hat, unsere "Großen" waren da längst draußen. Und die jungen haben sich garantiert über ihre Tore gefreut, waren sie doch im letzten Jahr selbst mit solchen Niederlagen vom Platz gegangen. Fazit: Es war ein ganz normales Punktspiel in dem wir unserem Gegner nur halt total überlegen waren. Wir haben uns keine einzige Sekunde respektlos verhalten ! Tore: 7x Moritz, 4x Maurice M., 3x Til, 2x Johannes, 2x Bjarne, Alisa, Emma Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Florentine Spröte, Jonas Claus, Bjarne Kerlin, Maurice Neumann, Alisa Ademovic, Emma Tratzsch, Til Sander. 02-03-19 TSV Leuna - JSG Geiseltal III 6:1 Gelungener Rückrundenstart Im Geiseltal holten wir unsere ersten Punkte, 1:0, schwer erkämpft und glücklich. Wir erwarteten demzufolge einen Gegner auf Augenhöhe. Das inzwischen schon wieder ein halbes Jahr vergangen ist, kaum zu Glauben. Aber immerhin ein halbes Jahr in dem wir schon vieles verbessert haben. Im heutigen Spiel waren wir jedenfalls deutlich überlegen, scheiterten nur lange an unserer Chancenverwertung. So stand es plötzlich statt klarer Führung, mit dem ersten Torschuss 1:1. Klar spielen wir nach wie vor sehr fehlerhaft, aber wenn Fleiß und Einsatz stimmen, die Balleroberung wichtig ist, dann war es gut und so kamen wir immer wieder zu guten Möglichkeiten, trafen da sogar mehrfach das leere Tor nicht. So blieb es bei 2 Jonas Toren, beide am langen Pfosten einschiebend, bis zur Pause. Defensiv standen wir, bis auf den einen Aussetzer, ganz gut, dass wollten wir so beibehalten. Es galt eigentlich nur die Konzentration beim Torabschluss zu wahren und cooler abzuschließen. Beides gelang uns richtig gut. Das wir dabei auch noch alle 4 weiteren Tore richtig gut herausspielten war dann schon was tolles für die Augen der Eltern. Letztendlich ein völlig verdienter Sieg, mit dessen Höhe ich absolut zufrieden war. Fazit: Guter Start, immer mehr Schatten werden zu Licht, jetzt schon 10 Punkte Tore: 3x Maurice M., 2x Jonas, Til Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Jonas Claus, Til Sander, Bjarne Kerlin, Maurice Neumann, Alisa Ademovic, Emma Tratzsch 26-02-19 TSV Leuna - Eintracht Lützen 8:1 Sehr ordentlich auf Kunstrasen Nur 3 Tage nach dem geplanten Test in Lützen, als die Bodenverhältnisse ein Spiel einfach nicht zuließen, trafen wir uns in Leuna auf unserem Kunstrasen. Da es das einzige Testspiel war, diese Trainingseinheit sich aber auch lohnen sollte, spielten wir daher 3x25 Minuten. Unter Flutlicht hatten dann auch alle ihren Spaß. Die verlängerte Spielzeit war günstig, da außer Alisa alle da waren und so jeder auf entsprechende Spielzeit kommen konnte. Es war ein munteres Spielchen das am Ende vielleicht etwas zu hoch ausging, aber sei´s drum, wir haben die Tore gemacht, hatten dabei immerhin sieben Torschützen, das war schon sehr positiv. Gewinnen und Tore schießen ist natürlich für jedes Kind schön, zumal ein Großteil der Mannschaft da noch gehörigen Nachholbedarf hat. Das dürfen sie dann auch mal genießen. Fazit: Samstag wird es ernst, dann wird man sehen was dieses Testspielergebnis Wert war. Tore: 2x Mohamad, Johannes, Maurice M., Til, Jamie, Maurice N. und Ex Küken Emma. Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Florentine Spröte, Jonas Claus, Maurice Neumann, Bjarne Kerlin, Jolin Haase, Mohamad Almasoud, Jamie Cardoso, Til Sander, Emma Tratzsch 09-02-19 Palme & Seifert Cup 2019 Sehr gelungen und erfolgreich Ganz im Zeichen "100 Jahre TSV Leuna" stehen die diesjährigen Hallenturniere der Abteilung Fußball. So auch der Palme & Seifert Cup für unsere D - Junioren. Schon seit vielen Jahren sponsert die Firma unser Turnier. Vorab schon mal vielen Dank ! Acht Mannschaften, darunter zwei eigene, in 2 Staffeln, so ging's um die Pokale. Volle Tribüne, tolle Stimmung, Begeisterung, viele eigene Eltern, prima. Ein sehr ausgeglichenes Teilnehmerfeld sorgte zudem für viel Spannung. Auch unsere beiden Teams, in Blau und Weiß aufgestellt und mehr oder weniger selbst eingeteilt, mischten kräftig mit um die besten Pokale. In Team weiß spielten alle unsere Mädels und es war nahezu identisch mit dem Kader der letzten Woche beim Borlach Cup. Die Blauen waren heute ein reines Jungenteam. Beide spielten eine starke Vorrunde, erreichten die Halbfinals und waren damit schon unter den besten 4. Hier unterlagen beide dem völlig verdienten Turniersieger Eintracht Gröbers und beide besiegten die JSG Geiseltal III, so dass am Ende ganz starke Plätze 2 und 3 erspielt wurden. Die begehrten Einzelauszeichnungen standen dann ganz im Zeichen der Mädels. Bester Torhüter(in): Seraphine Kurzhals/ JSG Geiseltal III und Bester Spieler(in): Jolin Haase/ TSV Leuna Beide wurden mit großer Mehrheit von den Trainern gewählt !! Ich möchte mich bei allen Mannschaften die unserer Einladung gefolgt sind recht herzlich bedanken, den Teams von der ESG Halle, Eintracht Gröbers, SV Merseburg 99, Blau-Weiß Günthersdorf, JSG Geiseltal III und SG Spergau. Dank den Helfern, Schiedsrichtern und Kampfgericht, Michael Lorenz, Jürgen Winter, Jochen Habekuß, Hartwig Starke, Christoph Hähnel, Holger Hahne, Wolfgang Schulze, unserer Imbissversorgung um das Team Sven Weber und natürlich nochmals großer Dank der Firma Palme & Seifert für die großartige Unterstützung. Ergebnisse: Team Weiß - ESG Halle 4:0 - Merseburg 99 0:0 - Geiseltal III 0:1 - Gröbers 0:2 - Geiseltal III 2:1 Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Jolin Haase, Florentine Spröte, Emma Tratzsch, Alisa Ademovic, Moritz Wehnemann. Team Blau - Spergau 1:1 - Günthersdorf 2:1 - Gröbers 0:0 - Geiseltal III 2:0 n 9m - Gröbers 0:4 Es spielten: Jamie Cardoso, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Jonas Claus, Til Sander, Maurice Neumann, Bjarne Kerlin, Mohamad Almasoud 02-02-19 Borlach-Cup Mädels holen sich Podestplatz Beim dritten Hallenturnier des Winters, dem traditionellen Borlach Cup, durften nun erstmals unsere Mädchen auflaufen. Ja, die Borlach Schule Bad Dürrenberg, immer wieder eine (kurze) Reise wert. Mit 5 Mädchen plus männlicher Verstärkung durch Julian und Moritz gingen wir ins Turnier. Der Auftakt war unglücklich. Knappe, durchaus vermeidbare 1:2 Niederlage gegen den späteren Turniersieger Lützen. Im zweiten Spiel liefen wir sprichwörtlich mit Übermut ins Verderben. 0:4, weil wir zu sehr offensiv dachten und spielten. Aber dann. 2:0 gegen den Gastgeber. 2x Moritz. Die ersten 3 Punkte. Das Beste kam dann zum Schluss. Mit einem weiteren Sieg konnten wir sogar noch dritter werden. Es wurde das beste Turnierspiel. Die Mädels fighteten sich nach 2 maligen Rückstand zum 3:2 Sieg. Weltklasse. Florentine mit ihrem allerersten Tor, Alisa haut das Ding in den Winkel und Anna Lena setzt den Schlusspunkt, knallhart ins lange Eck. Die Halle tobte und die Mädels überglücklich. Einfach geil ! Glückwunsch nach Lützen zum Turniersieg. Ergebnisse: - Eintracht Lützen 1:2 - SG Spergau 0:4 - Borlach Schule 2:0 - Eintracht Gröbers 3:2 Es spielten: Julian Schubert, Moritz Wehnemann, Laura Müller, Jolin Haase, Florentine Spröte, Alisa Ademovic, Anna-Lena Lietz. 27-01-19 Letzter beim Bandenkick Spergau - das heißt Spiel mit Vollbande. Mal was anderes, sonst nur in den Soccerhallen zu haben. 6 Mannschaften, jeder gegen jeden, so weit so gut. Wie schon in Braunsbedra gab es einen Überflieger, diesmal die ERSTE aus dem Geiseltal, der Rest des Feldes war ausgeglichen und nahm sich die Punkte gegenseitig ab. Platz 2 und 6 trennten wieder nur 3 Punkte, auch für uns war alles möglich. Machbar, aber in Kleinigkeiten eben heute nicht gut genug. 5 Tore sind einigermaßen ok, 11 Gegentore aber zu viel, wobei mindestens die Hälfte zu vermeiden war. Der Auftakt ging wie beim ersten Turnier trotz Ausgeglichenheit gegen den gleichen Gegner in die Hosen. Dann zwei schwache Spiele gegen den Gastgeber mit glücklichem Sieg und unglücklicher Niederlage. Stark gegen Wettin, leider 15 Sekunden vor Schluss den Ausgleich bekommen. Zum Schluss noch mal ziemlich ok gegen den verdienten Turniersieger. Glückwunsch ! Vergleicht man beide Turniere so ähnelten sie sich in Ergebnissen und Platzierung. Zufrieden war ich aber viel mehr in Braunsbedra. Ergebnisse: - Roßbach 0:4 - Spergau II 2:1 - Spergau I 1:2 - Wettin 2:2 - Geiseltal 0:2 Es spielten: Julian Schubert, Moritz Wehnemann, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Mohamed Almasoud, Jamie Cardoso. Hallenturnier in Braunsbedra 22-12-18 Leistung sehr ordentlich - Platzierung ärgerlich Kurz vor Weihnachten spielten wir noch unser erstes Turnier in dieser Winterperiode. Leider gingen uns im Vorfeld etwas die Spieler aus, so dass ein Minikader von nur 6 Spielern übrig blieb. Da auch noch 1x5 gespielt wurde hatten wir somit keinen Wechsler. 6 Spiele, je 12 Minuten, da war Kondition gefragt. Außer dem am Ende sehr souveränen Turniersieger SV Grimma, war ein sehr ausgeglichenes Feld am Start, was sich an Ergebnissen und Platzierung ausdrückte. Platz 2 und 6 trennten am Ende gerade mal 3 Punkte. Eigentlich verschliefen wir nur unser erstes Spiel so ein bisschen und unterlagen Roßbach 2:4. Danach noch 2 Siege, ein Remis, 3x zu Null das nötigte auch von der Gegnerschaft höchsten Respekt ab. Ärgerlich dann halt dass es nur zu Platz 6 reichte. Aber egal, wir haben das heute sehr, sehr gut hinbekommen. Mit viel Fleiß, Einsatz, äußerst engagiert und einigen taktischen Kniffen spielten wir insgesamt ein richtig gutes Turnier. Sieger wurde der SV Grimma mit 18 Punkten und 35:0 Toren. Verdient und Glückwunsch. Es spielten: Julian Schubert, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Bjarne Kerlin, Maurice Neumann, Jamie Cardoso Ergebnisse: - Roßbach 2:4 - Geiseltal II 2:0 - Geiseltal I 0:0 - Grimma 0:4 - Spergau 1:0 - Günthersdorf 0:2 10-11-18 SV Beuna - TSV Leuna 2:1 Sensation knapp verpasst Das letzte Punktspiel des Jahres führte uns zum aktuellen Tabellenführer der Kreisklasse Staffel 1. Mit gerade noch acht einsatzfähigen Spielern machten wir uns auf den Weg. Wir hatten schon im Pokal das Vergnügen, unterlagen 1:8, wussten also was auf uns zu kommt. Wir kannten auch den kleinen Platz, wussten auch hier, es wird viele Torchancen geben. Natürlich bewegten wir uns noch nicht auf Augenhöhe, aber nicht nur das Ergebnis drückt es aus, wir waren heute absolut konkurrenzfähig. Es waren keine 2 Minuten gespielt und wir hatten schon 2 "Riesen". Zunächst entwischte Moritz der Abwehr, scheiterte aber am Torhüter. Die anschließende Ecke bekam Maurice, schoss aber hauchdünn vorbei. Wir hatten uns gleich Respekt erarbeitet und verunsicherten gleichzeitig unseren Gastgeber. So konnten wir immer wieder gefährliche Nadelstiche setzen, ehe die Beunaer allmählich besser ins Spiel fanden. Mitte der 1. Halbzeit kam dann auch Glück für uns dazu, als der Tabellenführer gleich 3x Pfosten und Latte traf. In Minute 23 dann aber doch die Führung, glücklich, aber sicher nicht ganz unverdient. Ein Solo durch die Mitte konnten wir nicht stoppen, den Schuss nicht verhindern und schon war`s passiert. Mehr ereignete sich nicht. Im Prinzip mit der zweiten Aktion nach der Pause gelang uns durch Maurice Schuss in die kurze Ecke der Ausgleich. Wieder waren die Einheimischen geschockt. Sie griffen zwar an, doch wir konnten es relativ gut verteidigen oder Julian im Tor war zur Stelle. So dauerte es sehr lange bis zum entscheidenden Tor, wobei erst ein, ich sag mal recht umstrittener 9m, herhalten musste. Na klar versuchten wir noch was, bekamen auch noch die Chance, schafften den Ausgleich aber nicht mehr. Leider waren nach Schlusspfiff Enttäuschung (versteh ich) aber auch Meckerei größer als die Freude über eine richtig starke Leistung. Fazit: Schade, die Mannschaft hätten diesen nahen Punkt heute echt verdient. Tor: Maurice Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Florentine Spröte, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso. 06-11-18 SG Spergau II - TSV Leuna 3:1 Test unter Flutlicht Den Dienstag Trainingstag nutzen wir in dieser Woche mal zu einer schönen Sache, einem Spiel unter Flutlicht. Außerdem gute Gelegenheit einigen Spielern etwas mehr Spielpraxis zu vermitteln. Und für das Ganze war auch nur ein kurzer Anreiseweg nötig. Gar nicht lange her, verloren wir zu Hause noch recht sang- und klanglos gegen diesen Gegner 2:6. Eindeutige Besserung, Ergebnis halbiert. Klar, waren die Gastgeber auch heute das bessere Team, gewannen verdient, wir leisteten aber erheblich mehr Gegenwehr und hatten selbst mehrere gute Möglichkeiten. Leider zieht es sich momentan wie ein roter Faden durch unsere Spiele, dass die Gegner immer wieder durch unsere Fehler zu einfachen Chancen und Toren kommen. Diese dürfen wir uns einfach nicht erlauben. Unser Tor dann wieder richtig gut herauskombiniert mit letztlichem Torabschluss von Alisa. Es war sicher mal etwas anderes wie die "Großen" mal unter Flutlicht zu spielen. Auch wenn es verloren ging, es war ein schöner Fußballabend und ich nicht gänzlich unzufrieden. Fazit: Gutes Trainingsspiel unter sehr guten Bedingungen Tor: Alisa Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Jonas Claus, Til Sander, Alisa Ademovic, Bjarne Kerlin, Max Lietz. 04-11-18 SG Spergau - TSV Leuna 5:0 Klare Sache In einem vorgezogenen Rückrundenspiel trafen wir uns zum zweiten Mal mit der SG Spergau zum Punktspiel. In Leuna war es eine völlig einseitige Begegnung die mit 1:5 glimpflich ausging. Auch heute waren es fünf, aber zumindest hatten wir diesmal die eine oder andere Chance, von denen wir leider keine Nutzen konnten. Natürlich hauptsächlich in der Abwehr gebunden, wehrten wir uns zwar, ließen aber dennoch viel zu viel zu. Das war es dann auch was wir uns heute vorwerfen müssen. Viel zu körperlos wurden wir ausgespielt bzw. waren den Ball nach eigenem Besitz zu schnell wieder los. So fielen Gegentore zwangsläufig und zu einfach. Da hätte ich mir natürlich etwas mehr Gegenwehr gewünscht, aber sei´s drum, mit dem 0:5 müssen wir nun leben. Können wir auch. Fazit: Wir haben schon bessere Spiele abgeliefert. Heute fehlten Mut und Einsatzwille. Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Florentine Spröte, Jonas Claus, Bjarne Kerlin, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso 20-10-18 VfL Roßbach - TSV Leuna 4:2 Ergebnis geht in Ordnung Gute äußere Bedingungen, Wetter und Platz waren mehr als ok, und eigentlich auch ein ganz ordentliches Spiel. Wir haben gespielt was derzeit machbar ist, leider hat dies heute nicht gereicht, weshalb der Spielausgang gerecht war. Gescheitert sind wir vor allem an Schnelligkeitsnachteilen aber auch am spielerisch besseren Gegner. Trotzdem gelang uns die frühe Führung, ganz stark von Jamie vorbereitet und genau so stark von Maurice vollendet. Infolge ließen wir wieder viel zu viel zu und verteidigten dabei oft zu tief stehend. Auf den Außenbahnen nicht griffig genug verloren wir viele Bälle zu einfach bzw. konnten Bälle nicht festmachen und behaupten. Immerhin konnten wir dem Druck bis kurz vor der Pause stand halten, bekamen dann aber doch noch den Ausgleich. Leider verschliefen wir auch noch den Start in Halbzeit zwei was uns drei schnelle Gegentore einbrachte. Da sahen Abwehr und Torhüter nicht gut aus. Dann aber wieder geordneter gelang uns schließlich auch noch ein zweiter Treffer. Herrlich über den Hüter diagonal in den Winkel. Geiles Tor. Das war dann aber auch der Schlusspunkt in einem Spiel wo wir uns gar nicht mal so viel vorzuwerfen haben, außer dass wir die Gegentore nicht konsequent verteidigt haben. Bitte immer wieder daran denken wo die Mannschaft im letzten Jahr stand, dass unsere Langzeitverletzten noch Zeit brauchen um Fit zu werden und das wir mit kleinen Verbesserungen durchaus zufrieden sein können. Fazit: Verdiente Niederlage, dabei aber keinesfalls enttäuscht Tore: 2x Maurice Mates Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Florentine Spröte, Jonas Claus, Maurice Neumann, Max Lietz, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso, Til Sander 14-10-18 Eintracht Gröbers - TSV Leuna 1:1 Sehr, sehr gutes Ergebnis Nach zuletzt 2 spielfreien Wochenenden nutzten wir den letzten Feriensonntag zur Vorbereitung auf die weiteren Punktspiele ab kommende Woche. In Gröbers trafen wir auf einen Gegner der alle seine 3 Punktspiele gewonnen hatte und schon deshalb als Favorit ins Spiel ging. Erschwerend kam hinzu dass wir gerade 8 Spieler zusammen bekamen, also ohne Wechsler auskommen mussten, während die Gastgeber munter durchwechseln konnten. Sicher ein kleiner Vorteil bei fast schon tropischem Oktoberwetter. Positiv, dass Moritz nach langer Verletzung sein erstes Spiel in dieser Saison machen konnte. Wir kamen gut ins Spiel und gingen auch früh in Führung. Einen prima Spielzug über die rechte Seite mit anschließender flacher Eingabe schloss Jonas per Direktschuss perfekt ins obere Eck ab. Infolge konnten wir unseren Gegner gut vom eigenen Tor fern halten und eigene kleine Vorstöße initiieren. So ab Minute 15 kam ein Bruch in unser Spiel, es folgte unsere schwächste Phase des gesamten Spieles in der wir folgerichtig den Ausgleich hinnehmen mussten. Auf den Außenbahnen bekamen wir plötzlich keinen Zugriff mehr, so dass wir pausenlos Angriffen ausgesetzt waren und uns nur mit viel, viel Glück in die Pause retten konnten. In dieser galt es die Kräfte neu zu bündeln, alle zum gemeinsamen Mitmachen zu animieren, die Zweikämpfe anzunehmen sowie einfache Ballverluste zu vermeiden. Das klappte nun wieder besser und ganz gut. Kampfgeist und Einsatz stimmten. Klar waren die Einheimischen weiter deutlich überlegen, hatten auch mehrere klare Chancen, aber wie wehrten uns, hatten natürlich auch das notwendige Glück und brachten so dieses gute Ergebnis über die Zeit. Fazit: Mit Fleiß und Einsatz kann man viel erreichen und haben dadurch ein weiteres Spiel nicht verloren. Tor: Jonas Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Max Lietz, Maurice Mates, Florentine Spröte, Jonas Claus, Maurice Neumann. 22-09-18 TSV Leuna - SV Merseburg 99 0:2 Trotz Niederlage richtig gut Ja, vor dem Spieltag rieb man sich die Augen. Spitzenspiel ! Zweiter gegen Erster ! Aber halt, die Tabelle spiegelt nach drei Spieltagen noch nicht die wahren Kräfteverhältnisse wieder, WIR gehören da nicht hin. Und, das wissen wir auch. Aber, wir wollten uns gut und teuer verkaufen. Und, das haben wir. Und noch viel, viel besser als erwartet. Am Sieg unserer Gäste gab es überhaupt nichts zu mäkeln, völlig verdient, aber beide Halbzeiten nur 0:1 verloren, das war schon stark. Klar kann man sagen, ein halbes und ein ganzes Eigentor, macht aber keiner, es hätten auch andere Bälle im Netz liegen können. Wir haben schon richtig viel umgesetzt von dem was ich verlange. Viiiel Laufarbeit. Einsatz. Keinen Ball her schenken. Torschüsse blockieren. Immer wieder und überall attackieren. Kommen wir in die Nähe dessen, bin ich zufrieden und die Ergebnisse, wie heute, stimmen. Unsere Mädels leisten starke Abwehrarbeit, Juli dahinter hält was zu halten ist und die restlichen Jungs wollen dann natürlich nicht die "Schuldigen" sein. Also müssen ALLE mitmachen und dagegenhalten. Natürlich waren wir hauptsächlich in der Abwehr gebunden, natürlich haben die 99er Chancen liegen lassen, natürlich hätte es auch etwas höher ausfallen können, tat es aber nicht, unser verdienst. Im Gegensatz zum ersten, völlig chancenlosen Spiel gegen Spergau, gab es schon diese oder jene Befreiung mit Abschlusshandlung. Auch das ein kleiner Fortschritt. Fazit: Auch wenn heute, trotz Niederlage, gelobt wurde, wir müssen genau so weitermachen und das immer wieder neu abrufen! Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Bjarne Kerlin, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Florentine Spröte, Jonas Claus, Maurice Neumann, Til Sander, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso. 15-09-18 ESV Merseburg - TSV Leuna 0:17 Gut für die Seele.. Ja, das tat gut. Die einstigen Prügelknaben konnten heute selbst mal so richtig zuschlagen. Viele eigene Tore statt dem Gegenteil. Schon zum zweiten Mal hinten die Null gehalten und jetzt schon 2 Punkte mehr als in der gesamten letzten Saison! All das entspricht der Wahrheit. Wahrheit ist aber auch das es uns die jungen Gastgeber, ich sag mal, nicht allzu schwer gemacht haben, dabei aber, und das ist ihnen hoch anzurechnen, nie aufsteckten und jederzeit fair. Wahr ist auch das wir uns die vielen Tore durch Fleiß, Einsatz und sogar einigen richtig guten Spielzügen und Zusammenspiel redlich verdient haben. Vor dem Spiel, ja vor dem Spiel waren die Merseburger Gastgeber uns recht unbekannt. Noch ohne Punktspiel, aber zumindest einem, jedoch klar verlorenem Pokalspiel, waren sie schwer einzuschätzen. Mit etwas Glück, zwei Spieler wurden noch geholt, konnten sie das Spiel vollzählig bestreiten. Und das war auch gut so. Sehr schnell vielen die ersten Tore und die Richtung des Spieles war frühzeitig vorgegeben. Natürlich kann man mit der Chancenverwertung hadern. Aber soll man das wirklich tun? Bei 17 Toren! Nein, das mach ich nicht! Dafür sind andere Vereine mit ihren Trainern zuständig. Ich bin vollauf zufrieden auch mit viel wenigerem! Ich hab mich über weitere kleine Fortschritte gefreut. Gutes Spiel über außen. Rückpässe. Flanken. Auch über Wille, Einsatz ohne zufrieden oder nachlässig zu werden. Ich hab mich gefreut das Alisa und Laura trotz Verletzungen spielen wollten und von zu Hause aus auch durften. Ich hab mich gefreut dass alle viel Spaß hatten. Ich hab mich gefreut über Torschützen wie Til und Johannes. Ich hab mich gefreut dass uns Weltenbummler, Groundhopper und natürlich ein zum guten Freund gewordener Göran wieder mal besucht hat. Und ich glaube alle hätten sich endlich mal über Laura-Tore gefreut, aber heute war ihr leider auch vom 9m Punkt 2x das Glück nicht holt. Fazit: Es gibt nichts schöneres als wenn sich Kinder belohnen! Tore: 5x Jonas, 4x Alisa, 3x Til, 2x Jamie, 2x Maurice M., Johannes. Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Florentine Spröte, Jonas Claus, Maurice Neumann, Til Sander, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso Testspiel 04-09-18 TSV Leuna - SG Spergau II 2:6 Das war nix... Auf Grund unserer dreiwöchigen Spielpause kam ein Testspiel unter der Woche gerade recht. Mit der II. aus Spergau kam ein nochmal im Durchschnitt ein Jahr jüngeres Team als wir es sind. Wir wollten weiter an den zuletzt winzigen Fortschritten arbeiten sowie an die recht ordentliche Leistung von Braunsbedra anknüpfen. Beides gelang so gut wie gar nicht. In Halbzeit Eins wurde kaum ein Zweikampf gewonnen, nahezu alle Laufduelle verloren, nach vorn ging gar nichts und hinten viel zu viel zugelassen. So hatten unsere Gäste immer wieder leichtes Spiel zu Chancen und zu relativ einfachen Toren zu kommen. Dazwischen lag lediglich ein ordentlicher Angriff über Jonas, der Max bediente, der dann einschoss. Mit 1:3 waren wir mehr als gut bedient. Halbzeit 2 konnten wir dann einigermaßen ausgeglichen gestalten, hatten selbst, vornehmlich über Alisa, Jonas und Max, eine Reihe guter Torchancen. Auch Durchgang 2 endete 1:3, das war dann aber so in Ordnung. Fazit: Heute hatten Abwehr, Mittelfeld und Angriff ihren Namen nicht verdient !!! Tore: Max, Alisa Es spielten: Julian Schubert, Florentine Spröte, Max Lietz, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Jonas Claus, Maurice Neumann, Til Sander, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso. 26-08-18 JSG Geiseltal III - TSV Leuna 0:1 Erster Sieg und erste 3 Punkte für neue D Nach 3 Testspielen, je einem Punkt- und Pokalspiel gelang unserer neuformierten D Jugend im sechsten Anlauf der erste Sieg. Mehr noch. Für viele war es der erste Punktspielerfolg nach weit über einem Jahr !!! Gastgeber war heute eins von 3 neugegründeten Geiseltaler Teams aus SV Braunsbedra und Sportring Mücheln. Eine Wundertüte also, die sich als Gegner gleichen, jungen Alters entpuppte. Es war sicher, und natürlich, kein hochklassiges Fußballspiel, aber mal auf Augenhöhe und äußerst spannend. Beide Teams waren hochmotiviert und kämpften um jeden Ball. Einsatz und Fleiß stimmten. Es ging hin und her mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Eine ganze Menge Unvermögen, erhebliche Schwächen im Torabschluss, sicher auch etwas Pech, aber auch zwei hervorragende Torhüter sorgten dafür dass am Ende nur ein einziges Tor fiel. Wir spielten mit 3-facher Frauen(Mädchen-)power in der Abwehr und nach vorn sollten es die Jungs richten. Das klappte recht gut, weil die Mädels viele Bälle erkämpften bzw. erliefen, diese dann den Jungs servierten die dann ihrerseits den Weg Richtung gegnerischen Tor suchten. So ergaben sich viele Tormöglichkeiten. Halbzeit 0:0, dass schafften wir noch nie. Nun hieß es diese Null hinten zu halten dann haben wir den ersten Punkt. Es kam aber noch besser. Jonas erzielte per Flachschuss den einzigen Treffer den wir auch in der unendlich langen Nachspielzeit, auch mit etwas Glück, verteidigten. Dann war es vollbracht !! Fazit: Wieder ein kleines Ziel erreicht, ein Spiel gewonnen ! Tor: Jonas Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Max Lietz, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Jonas Claus, Maurice Neumann, Til Sander, Alisa Ademovic, Florentine Spröte, Bjarne Kerlin. POKALSPIEL 22-08-18 SV Beuna - TSV Leuna 8:1 Klares Pokalaus Zum Pokalnachholer ging es am heutigen Mittwochabend nach Beuna. Nach sechzig Minuten stand fest, es sollte unser letztes Pokalspiel für diese Saison sein. Zu klar war der Leistungsunterschied, demzufolge ging das Ergebnis so auch in Ordnung. Schönes Wetter, vielleicht etwas zu warm, ziemlich guter Platz, da hat man in letzter Zeit schon ganz anderes gesehen. Leider verschliefen wir die erste Viertelstunde und es stand schnell 0:4. Wir wurden zu einfach überlaufen, ließen unsere Gegenspieler im Strafraum frei stehen und schießen, so hast du keine Chance. Nach der ersten Trinkpause sollte es aber besser werden, ohne dass wir den Gastgeber jedoch ernsthaft in Gefahr bringen konnten. Zumindest stemmten wir uns erfolgreicher gegen weitere Gegentore und hatten auch selbst den einen oder anderen Vorstoß mit Aussicht auf eigenen Torerfolg. Das waren dann schon mal kleine Lichtblicke und Fortschritte gegenüber dem ersten Punktspiel. Ein abgefälschter Freistoß von Alisa, bescherte uns dann auch noch das ausgegebene Ziel, ein eigenes Tor. Zum Ende hin verließen uns nach und nach die Kräfte, was die Beunaer zu wieder mehr Chancen und dann auch Toren kommen ließ. Das war dann aber auch irgendwie egal und nicht mehr so wichtig. Wir sollten bedenken das auf unserer Seite nur ein einziger Spieler auf dem Platz stand der schon ein D Jugendjahr hinter sich hat, beim Gastgeber jedoch fast alle. Das merkt man dann halt auch. Fazit: Trotz Pokalaus, mit millimetergroßen Fortschritten. Tor: Alisa Es spielten: Julian Schubert, Max Lietz, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Emma Tratzsch, Jonas Claus, Maurice Neumann, Til Sander, Alisa Ademovic, Florentine Spröte. 18-08-18 TSV Leuna - SG Spergau 1:5 Nicht die Spur einer Chance Der Zufall wollte es dass wir nach zwei Testspielen am Ende der letzten Saison, nun gleich wieder den Auftakt gegen die SG Spergau vollziehen durften. Nach zwei sehr ausgeglichenen Tests sah das heute ganz anders aus. Völlig chancenlos, war das Beste das Ergebnis. Es hätte auch im hohen zweistelligen Bereich enden können. Keine einzige Torchance, ein einziger Torschuss, sechzig Minuten auf unser Tor, so sah der heutige Spielverlauf aus. Ganz wichtiger Unterschied: Wir hatten riesige Personalsorgen! Wenn dazu noch Leistungsträger ausfallen, sind wir hoffnungslos unterlegen. Na klar haben wir uns gewehrt, na klar haben wir uns rein gehauen, völlig in Ordnung, da war ich zufrieden. Wenn man aber kaum einen Zweikampf gewinnt, so gut wie körperlos spielt, fast jedes Laufduell verliert, kaum über die Mittellinie kommt, ständigen Angriffen ausgesetzt ist kann am Ende nichts Zählbares rauskommen. Einzig Julian, nach leichter Kritik zur Pause, hielt mit Klasse Paraden das Ergebnis in Grenzen. Das das Super Highlight aber auf unser Seite war, war der positive Aspekt des Spieles. Unser einziger Torschuss war nämlich drin. Alisa haut einen 20m Freistoß aber sowas von in den Winkel, da passte aber mal überhaupt nix dazwischen. Respekt und große Klasse ! Fazit: Bloß nicht verzagen, bloß nicht Köpfe hängen lassen, wer fleißig ist wird auch irgendwann belohnt ! Tor: Alisa Es spielten: Julian Schubert, Max Lietz, Til Sander, Johannes Förtsch, Jonas Claus, Maurice Neumann, Emma Tratzsch, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso Testspiel 15-08-18 TSV Leuna - NSG Saaletal II 0:7 Es wurde viel getestet Wenigstens sollte es noch zu einem Test vor dem Punktspielstart am Wochenende kommen. Ferien und die unglaubliche Hitzeperiode ließen einfach kaum Fußball zu. Da wir viel Arbeit vor uns haben, tut jede fehlende Trainingseinheit natürlich doppelt weh. Und auch nach diesen 60 Minuten kann man zu keiner anderen Einschätzung kommen. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Moritz tags zuvor schwer beim Training und wird uns wochenlang fehlen. Von Allen gute und schnelle Besserung Moritz, wir brauchen dich bald zurück. Gleiches gilt auch für Laura, auch da hoffen wir auf baldige Rückkehr. Im Spiel selbst konnten wir uns 25 Minuten erfolgreich wehren, doch zur Halbzeit stand es dann doch noch 0:3. Sicher müssen sich fast alle erst mal an die D Jugend gewöhnen, keine Frage, sicher spreche ich keinem meiner Mädels und Jungs Engagement und Wille ab, aber fußballerisch sind wir momentan meilenweit von den anderen entfernt. Da heißt es: viel Zeit und Geduld mitbringen Halbzeit 2 ähnlich, mit einer ganzen Menge Wechselei. Wenig Entlastung, viel Abwehrarbeit, vier weitere Gegentore. Klar bekommst du nicht alles verteidigt, aber wenn du verteidigst dann musst du energisch sein. Das sind wir nicht, geben meistens nur Geleitschutz und der Gegner sagt einfach - Danke. Aber auch nach vorn geht kaum etwas. Angriffe bleiben im Ansatz stecken oder werden vom Gegner leicht abgefangen oder locker abgelaufen. Dazu eine eklatante Zweikampfschwäche. So gut wie kein durchsetzen, kaum Ballgewinne. So, sind wir (noch), kein richtiger Gegner. Fazit: Wir müssen an allem arbeiten, arbeiten, arbeiten ! Es spielten: Julian Schubert, Chiara Gegic, Josephine Jahr, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Til Sander, Jonas Claus, Maurice Neumann, Florentine Spröte, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso, Michelle Winter, Emma Tratzsch. SG Spergau - TSV Leuna 3:0/1:1 Warm-up für "Neue" D Testspiele sind immer willkommen. So auch für beide neuformierte Teams in Vorbereitung der neuen Saison. Du lernst die Spieler kennen, verschaffst dir den ersten Überblick und siehst was zu tun ist. Wenn man nun unsere Mannschaft betrachtet prallen da ja schon Fußballwelten aufeinander bzw. müssen zueinander finden. Da hast du die überaus erfolgreichen "Alten" von denen 4 übrig bleiben und musst die "Jungen" nach einer katastrophalen Saison und letztem Platz integrieren. Herkules lässt grüßen. Nun gut, da müssen alle durch, es wird viel Fleiß, viel Arbeit und noch viel mehr Training von Nöten sein. Insofern waren die beiden Spiele innerhalb 5 Tagen, nach nur zwei gemeinsamen Trainingseinheiten, schon sehr wichtig. Zweimal über jeweils 3x20 Minuten gaben reichlich Zeit zum testen. Auch wenn Spiel 1 mit 0:3 verloren ging, alle Tore fielen im zweiten Drittel, da waren wir echt überfordert, war ich nicht unzufrieden. 2x 0:0 und Chancen hatten wir auch, das war schon in Ordnung. Alle waren engagiert, auch das reicht mir manchmal schon. Nur der Mittelteil eben da rannten wir meist nur neben- und hinterher konnte nicht befriedigen. Spiel zwei war dann schon wieder ein kleiner Schritt nach vorn. Zweikampfstärker, bissiger, abgestellte Fehler. Leider nutzten wir viele klare Chancen nicht, belohnten uns nicht. Zwei späte Tore sorgten für das unentschieden, wobei Bjarne unser erster Torschütze war. Fazit: Es gibt viel zu tun... packen wir es an. Tor: Bjarne Es spielten: Julian Schubert, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Johannes Förtsch, Maurice Mates, Till Sander, Max Lietz, Bjarne Kerlin, Maurice Neumann, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso, Jonas Claus.
Die Spielberichte wurden von Detlef Brose zur Verfügung gestellt
© cmdLeuna 2017 / Holger Hiersemann Catrin Timpel
Spielberichte D-Jugend aktuelle Saison