www.Leuna-Kickers.de
Diese Seiten wurden aus handelsüblichen, freilaufenden, 100% chlorfrei gebleichten, glücklichen Elektronen erzeugt.       
online seit dem 24.11.2009
18-11-17  TSV Leuna - SV Braunsbedra  5:1 Glück und enormer Kampfgeist gegen spielerisch klar bessere Gäste Letztes Hinrundenspiel, tabellarisches Spitzenspiel. Ein Unentschieden gegen eine Niederlage, die allerdings gegen den unbezwingbaren SVG. Viele Tore gegen ganz viele Tore. Virtuell Zweiter gegen Dritter. Was willst du mehr? Oder, wie ich es sehe, eben nur ein ganz normales Kinderfußballspiel. Aber...es war ein richtig gutes. 60 Minuten äußerst spannend, fast schon dramatisch und dabei in jeder Sekunde überaus fair. Hier die Handwerker, Arbeiter, Kämpfer mit durchaus fußballerischen Ansätzen. Dort, genauso fleißig, genauso rackernd, aber mit enorm gutem Pass- und Zusammenspiel die Gäste. So ging es eigentlich pausenlos hin und her mit optischen Vorteilen der "Grünen". Wir hatten alle Hände voll zu tun um die Null zu halten, mussten Eckball um Eckball verteidigen, schafften das mit Glück und einem starken Henry. Gleichzeitig hatten aber auch wir immer wieder die Möglichkeit selbst in Führung zu gehen, was nach Zusammenspiel Moritz-Niclas, letzterem mit perfektem links Dropkick, dann auch gelang. Ein Tor des Willens und der Kraft war das Solo von Niklas über den gesamten Platz. Halbzeit. Durchschnaufen. Wie erwartet startete der SVB furios in Halbzeit 2. Wir hatten Mühe die Bälle aus der Gefahrenzone zu bekommen, mussten Pfosten- und Lattentreffer hinnehmen, hatten Riesenglück. Aber wir strafften und befreiten uns, es ging wieder zur Augenhöhe über. Und dann doch noch mal Tore. Einen Schuss von Niclas lenkte Jason reaktionsschnell gegen die Laufrichtung des Torhüters ins lange Eck. Somit erzielte er sein erstes Tor nach seiner Rückkehr zum Heimatverein. Nur wenig später vertändeln wir völlig unnötig vor dem eigenen Tor den Ball, unser Gast kann verkürzen und wirft nun noch mal alles nach vorn. Die gebotenen Räume nutzten wir dann noch zu zwei überragenden Kontern. Den Ersten vollendet Jason in gewohnt altbekannter Manier. Beim Zweiten spielt er Niclas komplett, der nur noch ins leere Tor legen muss. Am Ende steht ein deutliches 5:1, so war es aber zu keiner Zeit dieser überaus kurzweiligen sechzig Minuten. Fazit: 31 Punkte zur Halbserie. Absoluter Wahnsinn für diese Mannschaft !!! Tore: 2x Niclas, 2x Jason, Niklas Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Jamie Cardoso 04-11-17  TSV Leuna - SV Barnstädt  6:0 Sehr zähe Angelegenheit Zu einem weiteren Heimspiel empfingen wir mit dem SV Barnstädt ein Team aus dem unteren Mittelfeld das sich heute hier richtig gut verkaufte. Sicher lag das auch ein wenig an uns, denn wir erwischten einen nicht ganz so guten Tag mit minimalen Personalsorgen. Gut das unsere "E" heute spielfrei war, so sollten, konnten und durften Luisa und Jonas ihre ersten "D" Minuten absolvieren. Über 60 Minuten gesehen ließen wir in Halbzeit 2 zwar nur eine Halbchance zu, taten uns aber gleichzeitig schwer selbst in die gefährliche Zone zu kommen. So spielte sich vieles zwischen den Strafräumen ab. Lange war unser Passspiel unterirdisch, wenn auch vieles davon gut gemeint war. So gaben wir unseren Gästen immer wieder die Möglichkeit leicht zu klären. Klar gab es auch Chancen. Da waren wir aber vor allem im Kopf nicht präsent. Zwei Vorpausentore waren dann aber auch richtig Klasse. Zunächst Doppelpassspiel Moritz-Niclas mit starkem Abschluss, dann Moritz selbst mit straffen Schuss hoch ins lange Eck. In der zweiten Halbzeit eigentlich das gleiche Bild. Viel Leerlauf, einige klare Chancen vergeben. Erst Niklas Tor per Solo über den gesamten Platz sorgte für Beruhigung und die Entscheidung. Drei weitere, eher glücklich zu Stande gekommene Tore, machten das Ganze dann noch deutlich, aber auch den Spielanteilen entsprechend. Irgendwie war es heute: macht ein paar Tore und lass es schnell zu Ende gehen. Fazit: Es gibt eben auch weniger gute Tage und Spiele. Tore: 3x Moritz, Niclas, Niklas, Luan Es spielten: Henry Rabe, Moritz Wehnemann, Maurice Mates, Niclas Franke, Jonas Claus, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Luisa Nowak, Jamie Cardoso. 28-10-17  TSV Leuna - Grün-Weiß Langeneichstädt  9:0 Entscheidung in Halbzeit 1 Wochenendsturm Herwart schickte seine ersten Sturmböen. Wir stürmten gleich mit, vor allem in Halbzeit 1. Ja, der Wind, zum Fußballspielen gerade noch erträglich, machte er es aber ganz schön kalt. Also hieß es viel bewegen und das taten wir von Beginn an. Was folgte, war eine überaus starke Vorpausenleistung mit Chancen fast im Minutentakt. Das wir immerhin "ACHT" davon nutzten kann man als "nur" oder "überragend" bezeichnen. Für unsere Mannschaft ohne "Unterschiedspieler" war es einfach grandios. Dass von schön herrauskombiniert, über Abstauber und Sololauf vieles dabei war, macht das Ganze als "besonders wertvoll"! Klar wollten wir in Halbzeit 2 daran anknüpfen, aber jeder Fußballer weiß das nicht immer alles so klappt wie man es sich vornimmt. Es war aber keineswegs eine schlechte zweite Halbzeit. Wir waren nicht im Verwaltungsmodus, hatten weiter alles unter Kontrolle, haben nix zugelassen, waren eben nur nicht mehr so treffsicher. Es lag natürlich auch am Gast, der sich nun richtig gut wehrte, sich reinhaute und vieles vereitelte. Dafür gab es auch ein dickes Kompliment. Fazit: Deutlicher Heimsieg und vollste Zufriedenheit ! Tore: 5x Moritz, Niclas, Damiao, Jamie, Niklas Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso. 21-10-17 VfL Roßbach - TSV Leuna  1:5 Erst Arbeit, dann erfolgreich Ja, wir mussten zu Beginn schon gehörig abarbeiten und gegenhalten um ins Spiel zu kommen. Ein guter, fleißiger Gastgeber war wuselig unterwegs und wir irgendwie noch etwas schläfrig. Aber unsere Zeit kam. Nach ersten ausgelassenen Chancen war es Geburtstagskind Moritz der im Nachschuss traf. Nun lief es besser, wir übernahmen die Spielkontrolle. Die Chancen häuften sich, doch nur Moritz traf noch zweimal vor der Pause. In Abschnitt 2 gaben wir weiterhin lange den Ton an, Niclas machte sozusagen den Deckel drauf und es hieß runter spielen. Eine kleine Nachlässigkeit brachte das verdiente Tor für die Roßbacher Jungs, dem erneut Moritz den letzten Treffer des Tages folgen ließ. Zum Ende hin hatten beide noch ihre Möglichkeiten, aber keiner traf mehr. So stand ein 1:5, das genau so dem Spielverlauf entsprach. Fazit: Wie gesagt, erst gearbeitet dann belohnt. Tore: 4x Moritz, Niclas Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso. Testspiel TSV Leuna - NSG Saaletal  0:2 Lange gut mitgehalten Was die großen können, können wir auch. Mal eine englische Woche einschieben. So empfingen wir in der Champions League Woche unseren immer wieder gern gesehenen Testspielpartner aus Weißenfels. Dieses Jahr allerdings als Spielgemeinschaft mit BW Zorbau und in der Landesliga spielend mit derzeitigem gutem Mittelfeldplatz. Bei bestem abendlichem Fußballwetter lieferten sich beide ein richtig gutes und lange auf Augenhöhe ablaufendes D-Jugend-Match. Obwohl  in Halbzeit 1 die Torraumszenen komplett fehlten ging es dennoch sprichwörtlich hin und her. Es wurde um jeden Ball gekämpft und jede Möglichkeit genutzt schnell nach vorn zu spielen. Gute Eingaben fanden keinen Abnehmer. Da fehlte beiden wohl der Torinstinkt. In Halbzeit 2 zunächst lange das gleiche Bild. Die Abwehrreihen ließen kaum etwas zu. So musste ein Freistoß in der 41. Minute herhalten, der, direkt verwandelt, die Gäste in Führung brachte. Das machte den Gast etwas sicherer, wir verloren etwas an Übersicht und Kraft, ohne dass das Spiel nun komplett kippte. Mit dem 0:2 acht Minuten vor Ende, wir griffen den Schützen nicht konsequent an, war es dann auch entschieden. Der knappe Sieg geht schon so in Ordnung, vielleicht ein Tor zu hoch, ist aber vollkommen unerheblich. Fazit: Wir haben gezeigt dass die Punktspielergebnisse kein Zufall sind. Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Anna-Lena Lietz, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso.   14-10-17  TSV Leuna - LSG Klobikau/Milzau  11:0 Überlegenheit zu klarem Sieg genutzt Nach zweiwöchiger Ferienpause ging es heute wieder in den regulären Punktspielbetrieb und im Heimspiel trafen wir auf die Kombination aus Klobikau und Milzau. Mit leichter Verzögerung, Vorspiel der "E", ging es bei fast nochmal hochsommerlichen Temperaturen rein in die Begegnung. Schnell war eine klare Überlegenheit abzusehen mit einer Unmenge an Chancen über die gesamten 60 Minuten. In den ersten 10 Minuten trafen wir 3x Pfosten oder Latte und in Minute sieben auch erstmals ins Eckige. Moritz, der heute überaus treffsicher war, sorgte für diese und dann gleich noch vierfache Führung. In einer richtig guten 1. Halbzeit kombinierten und spielten wir uns immer wieder vor des Gegners Tor. Auch wenn es fast schon dramatisch an der Verwertung haperte, sechs Tore bis zum Pausenpfiff waren absolut ok. In Halbzeit 2 stellten wir so einiges um, was unserem Spiel (vielleicht) nicht gut tat, aber auf keinen Fall Ursache für viele falsche Entscheidungen war. Hier machten wir einfach in der Genauigkeit des Passspiels zu viele Fehler. Man könnte es auch schlampig nennen. Das angesichts des Spielstandes dann immer öfter mal der besser postierte Mitspieler übersehen wurde oder die Abschlusshandlung zu lässig ausgeführt wurde, ist dann auch mal als menschlich-kindlich zu betrachten. Auch wenn es einem Trainer Namens Herr... nicht gefällt. So musste auch Henry zweimal in höchster Not eingreifen, aber auch er sollte ja beschäftigt werden. Trotzdem fielen 5 weiter Tore die zur Zweistelligkeit, die aber bei uns in keinster Weise Pflicht ist, beitrugen. Fazit: Weitere drei Punkte auf der Habenseite... und alles selbst erarbeitet ! Tore: 7x Moritz, 2x Niclas, Niklas, Luan Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso.   27-09-17  SV Beuna - TSV Leuna  1:6 Gutes Auswärtsspiel Bei noch einmal guten äußeren Bedingungen, einschließlich kleinen Wetter-Schönheitsfehlers, bescherten sich unsere D jugendlichen Mädels und Jungs, heute beim Gastspiel in Beuna, einen erfolgreichen Mittwochabend. Kurzer Anreiseweg unter der Woche, dann ist das auch ok und machbar. Auf dem, uns bekannten, kleinen aber feinen Spielfeld des SV Beuna, stellten wir uns auf viele Torraumszenen und Abschlüsse ein. Kurze Wege, schnelles Passspiel und du bist vor des Gegners Tor. Von der ersten Minute an gingen wir es offensiv an und bereits in Minute zwei traf Niclas zur Führung. Wieder erarbeiteten wir uns Chance auf Chance, aber ihr wisst ja..., da sind wir einfach nicht cool und clever genug oder eben doch fußballerisch noch nicht so weit. So dauerte es bis zur 17. Minute, dann traf unsere Alisa aus der „E“, zum 2:0. Kurz drauf warf sich Jamie in eine Eingabe, zur dann beruhigenden Führung. Wir machten viele gute Sachen, ob über offensive Abwehrspieler, fleißige Leute im Mittelfeld oder gute Eingaben der Stürmer. Ein weiterer Doppelpack, erneut durch Jamie durch konsequentes Nachsetzen und Niclas per Fernschuss, sicherte uns eine klare Pausen-führung. Kurz nach Wiederbeginn gleich Treffer Nummer 6. Was sich danach abspielte nennt man wohl offenen Schlagabtausch bei Einbruch der Dunkelheit, mit exakt abbekommenen 27 Regen-tropfen, 2 Blitzen und Himmel- Grummeln. Wir mit Chancen im Minutentakt, die samt und sonders, ich sag mal lächelnd, kläglich vergeben wurden, die Einheimischen, nun gefährlich, mit vielen mutigen Vorstößen die ein wohlverdientes Tor einbrachten. Da waren wir fraglos zu sorglos. Das haben wir in Halbzeit 1, bei ähnlich vielen Aktionen der Gastgeber besser gemacht. Irgendwann, pünktlich, hatte der gute, junge Schiri dann ein Einsehen und beendete dieses jederzeit faire Spiel. Nun geht´s für meine kleine Mannschaft erst mal in eine erste mehr als verdiente Ferienpause. Fazit: Was dieser Kader bis jetzt schon wieder erreicht hat, 16 Punkte aus 6 Spielen, ist eigentlich unglaublich ! Tore: 3x Niclas, 2x Jamie, Alisa Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Alisa Ademovic, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso 24-09-17   TSV Leuna - ESV Merseburg  15:0 Klare Sache beim 8 gegen 8 Zum heutigen Heimspiel trafen wir endlich mal auf einen Gegner auf Augenhöhe - was das Personal betrifft. Beide mussten ohne Wechsler auskommen, alle durften durchspielen. Das Spiel selbst war eine recht deutliche Angelegenheit. Wir profitierten aber auch davon, dass alle großgewachsenen, guten vom Gast heute in ihrer C-Jugend aushelfen mussten, ich hatte sie letzte Woche beobachtet. So fielen reichlich Tore, bei mindestens noch mal so viel vergebenen Chancen. In einem äußerst fairen Match hatten sicher auch die Merseburger die eine oder andere Gelegenheit. Im Verbund mit Henry konnte unsere Abwehr die Null aber halten. Positiv, wir spielten konsequent durch und erarbeiteten uns so Chance auf Chance. Wenn auch viele vergeben wurden, aber wir haben sie erspielt. Vielmehr will ich heute zum Spiel auch nicht schreiben, ich war sehr zufrieden. Fazit: Es ist auch mal schön viele Tore zu erzielen Tore: 7x Niclas, 3x Niklas, 2x Jamie, 2x Damiao, Luan Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso. 10-09-17 Blau-Weiß Farnstädt - TSV Leuna  0:1 Lies den letzten Bericht... ...und du kennst die Dramaturgie des heutigen Spieles... bis auf das Endergebnis. Ja, man könnte sagen, Verlauf, Tor, 2. Halbzeit, Größe des Kaders ähnelten sich exakt zur Vorwoche. Zunächst aber, bei pünktlicher Abfahrt, gab es durch unsägliche Umleitungen, eine arg verspätete Anreise. 5 Minuten vor Spielbeginn betraten wir den Kunstrasen in Farnstädt. Verkürzte, aber ausreichende Erwärmung, und los ging´s. Von Minute 1 an sofort wieder klar überlegen und auch gleich mit Chancen die wie zuletzt vergeben wurden. Die wohl beste, super freigespielt, hatte Luan, der am Pfosten scheiterte. Das ist dann einfach auch mal nur Pech. Schüsse von Alisa (ausgeborgt von der „E“  -  DANKE) und von Niclas, wurden Beute des Torhüters. So langsam kam aber auch der Gastgeber besser ins Spiel und wir kamen mehr und mehr ins schwimmen. Schüsse verfehlten das Tor oder Henry hielt. Eine Flanke senkte sich auf die Latte. Erneut merkte man unseren Mini-Kader ohne Wechselmöglichkeiten die Kraft an, auch weil es noch richtig warm wurde. Dennoch gingen wir exakt zur gleichen Minute wie in der Vorwoche in Führung. Diesmal schlug ein Fernschuss von Niclas unhaltbar ein. Diesen Vorsprung retteten wir in die Pause. Nach kurzer Erholung, den warnenden Worten etwas Kostbares zu verteidigen, hatten wir gut 15 Minuten alles im Griff ohne aber selbst gefährlich zu werden. Das wurden dann wieder die Blauen. Vorn konnte kein einziger Ball mehr behauptet werden, gelegentliche Konter wurden wenigstens mit irgendeinem Abschluss beendet. Die Kräfte schwanden, es wurde zum Spiel auf ein Tor. Wenigstens fiel heute keiner aus. Mit viel Glück und Geschick, starkem Torhüter Henry, aber auch mit aufopferungsvollen Kampf, immer wieder in die Schüsse werfend, überstanden wir auch die letzte heikle Szene in der der Ball noch mal auf unserer Latte tanzte. Fazit: Drei erkämpfte Auswärtspunkte auch wenn der Trainer nicht restlos zufrieden war. 4 Punkte aus zwei Auswärtsspielen mit ungewöhnlichen Nachwuchsergebnissen - ok. Mit Super-Mini-Kader schon 10 Punkte. DAS IST UNGLAUBLICH ! Tor: Niclas Es spielten: Henry Rabe, Alisa Ademovic, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj.   03-09-17   SpG Querfurt/Obhausen - TSV Leuna  1:1 Am Ende fehlte die Kraft So langsam kommt die Serie ins Rollen. An Hand der Ergebnisse können Gegner eingeschätzt und eingeordnet werden. Der SV Großgräfendorf wird in seiner eigenen Liga spielen und kaum zu schlagen sein. Dahinter scheint alles offen, jeder kann jeden besiegen. Auf dem sehr guten Platz 1 im Querfurter Stadion und herrlichem Fußballwetter kam es dann heute schon mal, rein tabellarisch, zum Verfolgerduell zweier unbesiegter Teams. Nach gut 60 Minuten konnten beide für sich vereinnahmen - das bleibt auch so. War es nun ein Punktgewinn oder haben wir zwei verloren? Irgendwie heute schwer einzuschätzen. Bei meiner Mannschaft spürte ich leichten Unmut ob des verpassten Sieges und sicher auch etwas Verärgerung wegen des Ausgleiches in Unterzahl. Unser etwas umgestellter Mini-Kader, geradeso zu acht, Dami fehlte so rückte Moritz nach hinten in den Abwehrverband, spielte eine richtig gute 1. Halbzeit, war überlegen, verpasste hin und wieder den Torschuss hatte aber dennoch viele Abschlussaktionen die dann vom wirklich starken Torhüter der Gastgeber vereitelt wurden. Erst als Jamie eine Flanke von Luan in Richtung Tor abfälschen konnte, war auch er bezwungen. Mehr ließ er nicht zu und damit seine Mannschaft im Spiel. Hier ließen wir sicher zu viel liegen, was am Ende wohl die zwei Punkte kostete. In Halbzeit zwei zunächst das gleiche Bild, jedoch schwanden mehr und mehr die Kräfte, was die Gastgeber durch viele Wechsel kompensieren konnten. Zu allem Überfluss verletzte sich Jamie und konnte nicht weiter spielen. So wurde es immer schwerer den Gegner vom eigenen Tor wegzuhalten. Nun hatte auch Henry gut zu tun und stand seinem Gegenüber in nichts nach. Einmal war auch er machtlos und es stand 1:1. Jetzt wackelte auch dieser eine Punkt, den wir aber mit viel Fleiß, etwas Glück und Henry bis zum Schluss verteidigten. Aber auch in diesem letzten Viertel des Spiels hatten wir unsere Konterchancen, hier fehlten letztendlich aber auch Kraft und Konzentration um den Hüter nochmals bezwingen zu können. So sollte es eben am Ende diese unentschieden sein. Fazit: Gutes Spiel mit wenigen kleinen Schönheitsfehlern, die wir noch abstellen können. Tor: Jamie Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso.   27-08-17   TSV Leuna - SG Spergau  4:0 Erst in Halbzeit 2 überzeugt Zum ersten Heimspiel der noch jungen Saison empfingen wir unseren Ortsnachbarn aus Spergau. Wieder eine junge, wuselige, durchaus spielstarke Mannschaft, halt aber körperlich unterlegen. Genau diese Überlegenheit, gepaart mit Schnelligkeitsvorteilen, mussten wir in die Waagschale werfen um uns letztendlich durchzusetzen. Bei gutem Fußballwetter kamen wir gut ins Spiel, waren sofort überlegen, spielten aber in Tornähe zu ungenau, verpassten den Abschluss oder hatten immer wieder einen Fuß des Gegners dazwischen. So kamen langsam unsere Gäste immer besser ins Spiel, trauten sich mehr und mehr nach vorn, kamen einem eigenen Tor sehr Nahe und nur mit Glück und einigen guten Paraden von Henry konnten wir uns in die Halbzeit retten. In Halbzeit 2 hatten wir einen Start nach Maß, was uns sehr half. Mit dem ersten Angriff und seinem ersten Ballkontakt brachte uns Luan in Front. Wenig später ein schön herausgespielter Treffer, bei dem Niclas den finalen Ball nur noch ins leere Tor schieben brauchte. Die größte Gegenwehr war dadurch etwas gebrochen und fortan waren wir klar überlegen und nutzten endlich unsere oben angesprochenen Vorteile. Zwei weitere Treffer, im Konter abgeschlossen von Moritz und per abgefälschtem Weitschuss von Damiao, waren Ausdruck dessen und stellten dann letztlich auch auf verdienten Sieg. Fazit: Nur wenn du eigene Stärken und Vorteile nutzt kannst du auch erfolgreich sein. Tore: Luan, Niclas, Moritz, Damiao Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso. 20-08-17 Sportring Mücheln - TSV Leuna  1:4 Deutliche Überlegenheit, am Ende klarer Sieg, aber sehr, sehr, sehr schwer getan Heute also Start ins neue Spieljahr 2017/18, beim Sportring in Mücheln. Der komplette Kader, wir sind nur noch neun, war anwesend, um bei bestem Fußballwetter und ausgezeichnetem Platz wieder auf Punkte und Torejagd zu gehen. An dieser Stelle noch mal vielen Dank den diversen Merseburger Vereinen für die Abwerbung unserer Spieler. Ist ja auch klar, in Leuna wird gut ausgebildet, in Merseburg lässt man sich feiern, da man sicher nicht die Trainer hat die aus durchschnittlichen Spielern Talente formen können und, vor allem, auch nicht wollen. Hauptsache man ist auf Kosten anderer erfolgreich und kann im Glanze erleuchten. Ergo, Super Trainer, Super Erfolge, ich lach mich kaputt !!! So nehmen wir also wieder eine neue Herausforderung an, um mit noch namenlosen, möglichst ein paar Spiele zu gewinnen. Nun gab es zum Auftakt die ersten 3 Punkte. Wir waren deutlichst, gegen sehr agile, fleißige, nimmer müde kämpfende, aber körperlich klar unterlegene Gastgeber, überlegen. Aber es fehlt halt DER Unterschiedspieler der die Überlegenheit auch in Zahlen, sprich Toren ausdrückt. Gefühlt 40 Torschüsse, zumeist harmlos oder das Ziel verfehlend, wurden registriert. Wir kamen gut ins Spiel und gingen, nach vergebenen ersten Chancen, durch eine richtig gute Kombination durch Moritz in Führung. Während unserer Überlegenheit konterten die Gastgeber in Halbzeit 1 mehrfach durchaus gefällig, infolge ein solcher zum Halbzeitstand genutzt wurde. Kurz nach Wiederanpfiff landete eine Flanke oder Bogenlampe oder..., von Niclas im Tor, zur erneuten Führung. Es folgte ein einziger Sturmlauf, Ball auf Ball auf des Gegners Tor, fast ausschließlich harmlos und ungefährlich. Kein einziger Gegenangriff oder Torschuss auf unser Tor in Halbzeit 2, bis zur 58. Minute. Unnötiger Ballverlust an der Mittellinie, alle aufgerückt, Konter und im Nachsetzen den Gegner zu Fall gebracht - 9m. Es hätte alles auf den Kopf gestellt. Zum Glück ging auch dieser Schuss nicht aufs Tor. Stattdessen konnten wir durch Luan, als letztes Glied einer Kette von guten Zuspielen und Maurice nach Einzelaktion und starkem Abschlusstorschuss noch nachlegen. So war es am Ende noch deutlich, wir hätten es aber niemals so knifflig werden lassen dürfen. Erwähnenswert das es auf dem Feld wie auch außen im Umgang miteinander äußerst fair zuging. Fazit: Es wird wieder schwer Punkte zu holen, doch wir werden es Woche für Woche versuchen. Tore: Moritz, Niclas, Luan, Maurice. Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso.   13-08-17  TSV Eintracht Lützen - TSV Leuna  12:0 Gastgeber eine Nummer zu groß, aber gute Trainingseinheit Unser zweites Testspiel ging dann mal deutlich verloren. Beim Landesligist waren wir komplett chancenlos. Und dies lag hauptsächlich am starken, sehr ausgeglichen besetzten Kader der Gastgeber. Wir waren gerade acht, wobei uns erneut Celine von der E-Jugend aushalf um wenigstens vollzählig zu sein. Dennoch einigten wir uns auf verlängerte Spielzeit von 2x 35min, was für uns eine zusätzliche Trainings- und Konditionseinheit bedeutete, die mir sehr willkommen war, hatten doch die meisten erst 1-2 mal trainiert. Das 0:4 zur Halbzeit war dann auch völlig ok. Die Gastgeber wechselten fast komplett durch, ohne dass ein Leistungsabfall zu erkennen war. Wir mussten durchspielen und das war kräftemäßig deutlich zu sehen. So fielen weitere Tore, auch wenn dieses oder jenes sicher zu einfach ging, folgerichtig, was aber die haushohe Überlegenheit nun auch zahlenmäßig ausdrückte. Entlastung nach vorn fand nur sehr sporadisch statt. Trotz dieser hohen Niederlage haben wir über 70 Minuten alles gegeben, sind gerannt, waren fleißig, waren mit hohem Einsatz und Kampf unterwegs. Genau das was ich sehen wollte und eingefordert habe. Ergo... sehr zufrieden. Fazit: Auch aus einer hohen Niederlage kann man, gerade heute, viel lernen und mitnehmen. Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Maurice Mates, Damiao Schulze, Jamie Cardoso, Niclas Franke, Niklas Zahn, Celine Böhnke. 02-08-17  TSV Großkorbetha - TSV Leuna  1:1 Lockeres Trainingsspielchen Ein lockerer Aufgalopp, nicht mehr, aber auch nicht weniger, war der erste Test zum Spieljahr 2017/18. Auf Grund der Ferienzeit standen Beiden nur 6 Spieler zur Verfügung. Wir holten uns mit Celine und meinem ehemaligen Küken Emma doppelte Verstärkung aus der E, so dass wir im Verbund mit Laura heute drei Mädels am Start hatten. Da beide Seiten sich pro Spiel aussprachen, einigten wir uns auf ein 1:5, bei 3x 15 Minuten. Trotz des hohen Ergebnisses und recht großer Hitze hatte man den Eindruck dass alle ihren Spaß hatten, bei vorbildlich freundschaftlicher Atmosphäre. Im Prinzip kamen fast alle aus dem Urlaub direkt zum ersten Spiel, was heißt, nun erst mal fleißig trainieren. Bei großer Überlegenheit fielen viele Tore folgerichtig, wobei erfreulich war, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. All das war aber eher unwichtig. Wichtig war sich wieder an Fußball zu gewöhnen, an Bewegung mit und ohne Ball, an Mannschaftssport und Gemeinschaftsgefühl. Erfreulich das heute viele unserer Eltern dem Spiel beiwohnten, um die ersten Laufübungen des neuen Spieljahres zu sehen. Fazit: Es hat Spaß gemacht. Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Emma Tratzsch, Celine Böhnke, Damiao Schulze, Jamie Cardoso, Maurice Mates, Moritz Wehnemann. Tore: 3x Laura, 2x Emma, 1x Celine, 3x Damiao, 2x Jamie, 2x Maurice, 2x Moritz
Die Spielberichte wurden von Detlef Brose zur Verfügung gestellt
© cmdLeuna 2017 / Holger Hiersemann                                     Catrin Timpel
Spielberichte D-Jugend aktuelle Saison