www.Leuna-Kickers.de
Diese Seiten wurden aus handelsüblichen, freilaufenden, 100% chlorfrei gebleichten, glücklichen Elektronen erzeugt.       
online seit dem 24.11.2009
14-10-18   Eintracht Gröbers - TSV Leuna  1:1 Sehr, sehr gutes Ergebnis Nach   zuletzt   2   spielfreien   Wochenenden   nutzten   wir   den   letzten   Feriensonntag   zur   Vorbereitung   auf   die   weiteren   Punktspiele   ab kommende   Woche.   In   Gröbers   trafen   wir   auf   einen   Gegner   der   alle   seine   3   Punktspiele   gewonnen   hatte   und   schon   deshalb   als   Favorit ins   Spiel   ging.   Erschwerend   kam   hinzu   dass   wir   gerade   8   Spieler   zusammen   bekamen,   also   ohne   Wechsler   auskommen   mussten, während   die   Gastgeber   munter   durchwechseln   konnten.   Sicher   ein   kleiner   Vorteil   bei   fast   schon   tropischem   Oktoberwetter.   Positiv,   dass Moritz   nach   langer   Verletzung   sein   erstes   Spiel   in   dieser   Saison   machen   konnte.   Wir   kamen   gut   ins   Spiel   und   gingen   auch   früh   in Führung.   Einen   prima   Spielzug   über   die   rechte   Seite   mit   anschließender   flacher   Eingabe   schloss   Jonas   per   Direktschuss   perfekt   ins obere   Eck   ab.   Infolge   konnten   wir   unseren   Gegner   gut   vom   eigenen   Tor   fern   halten   und   eigene   kleine   Vorstöße   initiieren.   So   ab   Minute 15   kam   ein   Bruch   in   unser   Spiel,   es   folgte   unsere   schwächste   Phase   des   gesamten   Spieles   in   der   wir   folgerichtig   den   Ausgleich hinnehmen   mussten.   Auf   den   Außenbahnen   bekamen   wir   plötzlich   keinen   Zugriff   mehr,   so   dass   wir   pausenlos   Angriffen   ausgesetzt waren   und   uns   nur   mit   viel,   viel   Glück   in   die   Pause   retten   konnten.   In   dieser   galt   es   die   Kräfte   neu   zu   bündeln,   alle   zum   gemeinsamen Mitmachen   zu   animieren,   die   Zweikämpfe   anzunehmen   sowie   einfache   Ballverluste   zu   vermeiden.   Das   klappte   nun   wieder   besser   und ganz   gut.   Kampfgeist   und   Einsatz   stimmten.   Klar   waren   die   Einheimischen   weiter   deutlich   überlegen,   hatten   auch   mehrere   klare Chancen, aber wie wehrten uns, hatten natürlich auch das notwendige Glück und brachten so dieses gute Ergebnis über die Zeit. Fazit: Mit Fleiß und Einsatz kann man viel erreichen und haben dadurch ein weiteres Spiel nicht verloren. Tor: Jonas Es   spielten:   Julian   Schubert,   Laura   Müller,   Moritz   Wehnemann,   Max   Lietz,   Maurice   Mates,   Florentine   Spröte,   Jonas   Claus,   Maurice Neumann. 22-09-18  TSV Leuna - SV Merseburg 99  0:2 Trotz Niederlage richtig gut Ja,   vor   dem   Spieltag   rieb   man   sich   die   Augen.   Spitzenspiel   !   Zweiter   gegen   Erster   !   Aber   halt,   die   Tabelle   spiegelt   nach   drei   Spieltagen noch   nicht   die   wahren   Kräfteverhältnisse   wieder,   WIR   gehören   da   nicht   hin.   Und,   das   wissen   wir   auch. Aber,   wir   wollten   uns   gut   und   teuer verkaufen.   Und,   das   haben   wir.   Und   noch   viel,   viel   besser   als   erwartet. Am   Sieg   unserer   Gäste   gab   es   überhaupt   nichts   zu   mäkeln,   völlig verdient,   aber   beide   Halbzeiten   nur   0:1   verloren,   das   war   schon   stark.   Klar   kann   man   sagen,   ein   halbes   und   ein   ganzes   Eigentor,   macht aber   keiner,   es   hätten   auch   andere   Bälle   im   Netz   liegen   können.   Wir   haben   schon   richtig   viel   umgesetzt   von   dem   was   ich   verlange.   Viiiel Laufarbeit.   Einsatz.   Keinen   Ball   her   schenken.   Torschüsse   blockieren.   Immer   wieder   und   überall   attackieren.   Kommen   wir   in   die   Nähe dessen,   bin   ich   zufrieden   und   die   Ergebnisse,   wie   heute,   stimmen.   Unsere   Mädels   leisten   starke Abwehrarbeit,   Juli   dahinter   hält   was   zu halten   ist   und   die   restlichen   Jungs   wollen   dann   natürlich   nicht   die   "Schuldigen"   sein. Also   müssen ALLE   mitmachen   und   dagegenhalten. Natürlich   waren   wir   hauptsächlich   in   der   Abwehr   gebunden,   natürlich   haben   die   99er   Chancen   liegen   lassen,   natürlich   hätte   es   auch etwas   höher   ausfallen   können,   tat   es   aber   nicht,   unser   verdienst.   Im   Gegensatz   zum   ersten,   völlig   chancenlosen   Spiel   gegen   Spergau, gab es schon diese oder jene Befreiung mit Abschlusshandlung. Auch das ein kleiner Fortschritt. Fazit: Auch wenn heute, trotz Niederlage, gelobt wurde, wir müssen genau so weitermachen und das immer wieder neu abrufen! Es   spielten:   Julian   Schubert,   Laura   Müller,   Bjarne   Kerlin,   Johannes   Förtsch,   Maurice   Mates,   Florentine   Spröte,   Jonas   Claus,   Maurice Neumann, Til Sander, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso. 15-09-18   ESV Merseburg - TSV Leuna  0:17 Gut für die Seele.. Ja,   das   tat   gut.   Die   einstigen   Prügelknaben   konnten   heute   selbst   mal   so   richtig   zuschlagen.   Viele   eigene Tore   statt   dem   Gegenteil.   Schon zum   zweiten   Mal   hinten   die   Null   gehalten   und   jetzt   schon   2   Punkte   mehr   als   in   der   gesamten   letzten   Saison!   All   das   entspricht   der Wahrheit.   Wahrheit   ist   aber   auch   das   es   uns   die   jungen   Gastgeber,   ich   sag   mal,   nicht   allzu   schwer   gemacht   haben,   dabei   aber,   und   das ist   ihnen   hoch   anzurechnen,   nie   aufsteckten   und   jederzeit   fair.   Wahr   ist   auch   das   wir   uns   die   vielen   Tore   durch   Fleiß,   Einsatz   und   sogar einigen   richtig   guten   Spielzügen   und   Zusammenspiel   redlich   verdient   haben.   Vor   dem   Spiel,   ja   vor   dem   Spiel   waren   die   Merseburger Gastgeber   uns   recht   unbekannt.   Noch   ohne   Punktspiel,   aber   zumindest   einem,   jedoch   klar   verlorenem   Pokalspiel,   waren   sie   schwer einzuschätzen.   Mit   etwas   Glück,   zwei   Spieler   wurden   noch   geholt,   konnten   sie   das   Spiel   vollzählig   bestreiten.   Und   das   war   auch   gut   so. Sehr    schnell    vielen    die    ersten    Tore    und    die    Richtung    des    Spieles    war    frühzeitig    vorgegeben.    Natürlich    kann    man    mit    der Chancenverwertung   hadern. Aber   soll   man   das   wirklich   tun?   Bei   17   Toren!   Nein,   das   mach   ich   nicht!   Dafür   sind   andere   Vereine   mit   ihren Trainern   zuständig.   Ich   bin   vollauf   zufrieden   auch   mit   viel   wenigerem!   Ich   hab   mich   über   weitere   kleine   Fortschritte   gefreut.   Gutes   Spiel über   außen.   Rückpässe.   Flanken.   Auch   über   Wille,   Einsatz   ohne   zufrieden   oder   nachlässig   zu   werden.   Ich   hab   mich   gefreut   das   Alisa und   Laura   trotz   Verletzungen   spielen   wollten   und   von   zu   Hause   aus   auch   durften.   Ich   hab   mich   gefreut   dass   alle   viel   Spaß   hatten.   Ich hab   mich   gefreut   über Torschützen   wie Til   und   Johannes.   Ich   hab   mich   gefreut   dass   uns   Weltenbummler,   Groundhopper   und   natürlich   ein zum   guten   Freund   gewordener   Göran   wieder   mal   besucht   hat.   Und   ich   glaube   alle   hätten   sich   endlich   mal   über   Laura-Tore   gefreut,   aber heute war ihr leider auch vom 9m Punkt 2x das Glück nicht holt. Fazit: Es gibt nichts schöneres als wenn sich Kinder belohnen! Tore: 5x Jonas, 4x Alisa, 3x Til, 2x Jamie, 2x Maurice M., Johannes. Es   spielten:   Julian   Schubert,   Laura   Müller,   Johannes   Förtsch,   Maurice   Mates,   Florentine   Spröte,   Jonas   Claus,   Maurice   Neumann,   Til Sander, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso   Testspiel 04-09-18   TSV Leuna - SG Spergau II  2:6 Das war nix... Auf   Grund   unserer   dreiwöchigen   Spielpause   kam   ein   Testspiel   unter   der   Woche   gerade   recht.   Mit   der   II.   aus   Spergau   kam   ein   nochmal im   Durchschnitt   ein   Jahr   jüngeres   Team   als   wir   es   sind.   Wir   wollten   weiter   an   den   zuletzt   winzigen   Fortschritten   arbeiten   sowie   an   die recht   ordentliche   Leistung   von   Braunsbedra   anknüpfen.   Beides   gelang   so   gut   wie   gar   nicht.   In   Halbzeit   Eins   wurde   kaum   ein   Zweikampf gewonnen,   nahezu   alle   Laufduelle   verloren,   nach   vorn   ging   gar   nichts   und   hinten   viel   zu   viel   zugelassen.   So   hatten   unsere   Gäste   immer wieder   leichtes   Spiel   zu   Chancen   und   zu   relativ   einfachen   Toren   zu   kommen.   Dazwischen   lag   lediglich   ein   ordentlicher   Angriff   über Jonas,   der   Max   bediente,   der   dann   einschoss.   Mit   1:3   waren   wir   mehr   als   gut   bedient.   Halbzeit   2   konnten   wir   dann   einigermaßen ausgeglichen   gestalten,   hatten   selbst,   vornehmlich   über   Alisa,   Jonas   und   Max,   eine   Reihe   guter   Torchancen.   Auch   Durchgang   2   endete 1:3, das war dann aber so in Ordnung. Fazit: Heute hatten Abwehr, Mittelfeld und Angriff ihren Namen nicht verdient !!! Tore: Max, Alisa Es   spielten:   Julian   Schubert,   Florentine   Spröte,   Max   Lietz,   Johannes   Förtsch,   Maurice   Mates,   Jonas   Claus,   Maurice   Neumann,   Til Sander, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso. 26-08-18  JSG Geiseltal III - TSV Leuna  0:1 Erster Sieg und erste 3 Punkte für neue D Nach   3   Testspielen,   je   einem   Punkt-   und   Pokalspiel   gelang   unserer   neuformierten   D   Jugend   im   sechsten   Anlauf   der   erste   Sieg.      Mehr noch.   Für   viele   war   es   der   erste   Punktspielerfolg   nach   weit   über   einem   Jahr   !!!   Gastgeber   war   heute   eins   von   3   neugegründeten Geiseltaler   Teams   aus   SV   Braunsbedra   und   Sportring   Mücheln.   Eine   Wundertüte   also,   die   sich   als   Gegner   gleichen,   jungen   Alters entpuppte.   Es   war   sicher,   und   natürlich,   kein   hochklassiges   Fußballspiel,   aber   mal   auf Augenhöhe   und   äußerst   spannend.   Beide   Teams waren   hochmotiviert   und   kämpften   um   jeden   Ball.   Einsatz   und   Fleiß   stimmten.   Es   ging   hin   und   her   mit   zahlreichen   Torchancen   auf beiden   Seiten.   Eine   ganze   Menge   Unvermögen,   erhebliche   Schwächen   im   Torabschluss,   sicher   auch   etwas   Pech,   aber   auch   zwei hervorragende   Torhüter   sorgten   dafür   dass   am   Ende   nur   ein   einziges   Tor   fiel.   Wir   spielten   mit   3-facher   Frauen(Mädchen-)power   in   der Abwehr   und   nach   vorn   sollten   es   die   Jungs   richten.   Das   klappte   recht   gut,   weil   die   Mädels   viele   Bälle   erkämpften   bzw.   erliefen,   diese dann   den   Jungs   servierten   die   dann   ihrerseits   den   Weg   Richtung   gegnerischen   Tor   suchten.   So   ergaben   sich   viele   Tormöglichkeiten. Halbzeit   0:0,   dass   schafften   wir   noch   nie.   Nun   hieß   es   diese   Null   hinten   zu   halten   dann   haben   wir   den   ersten   Punkt.   Es   kam   aber   noch besser.   Jonas   erzielte   per   Flachschuss   den   einzigen   Treffer   den   wir   auch   in   der   unendlich   langen   Nachspielzeit,   auch   mit   etwas   Glück, verteidigten. Dann war es vollbracht !! Fazit: Wieder ein kleines Ziel erreicht, ein Spiel gewonnen ! Tor: Jonas Es   spielten:   Julian   Schubert,   Laura   Müller,   Max   Lietz,   Johannes   Förtsch,   Maurice   Mates,   Jonas   Claus,   Maurice   Neumann,   Til   Sander, Alisa Ademovic, Florentine Spröte, Bjarne Kerlin. POKALSPIEL 22-08-18    SV Beuna - TSV Leuna  8:1 Klares Pokalaus Zum   Pokalnachholer   ging   es   am   heutigen   Mittwochabend   nach   Beuna.   Nach   sechzig   Minuten   stand   fest,   es   sollte   unser   letztes Pokalspiel   für   diese   Saison   sein.   Zu   klar   war   der   Leistungsunterschied,   demzufolge   ging   das   Ergebnis   so   auch   in   Ordnung.   Schönes Wetter,   vielleicht   etwas   zu   warm,   ziemlich   guter   Platz,   da   hat   man   in   letzter   Zeit   schon   ganz   anderes   gesehen.   Leider   verschliefen   wir   die erste   Viertelstunde   und   es   stand   schnell   0:4.   Wir   wurden   zu   einfach   überlaufen,   ließen   unsere   Gegenspieler   im   Strafraum   frei   stehen   und schießen,   so   hast   du   keine   Chance.   Nach   der   ersten   Trinkpause   sollte   es   aber   besser   werden,   ohne   dass   wir   den   Gastgeber   jedoch ernsthaft   in   Gefahr   bringen   konnten.   Zumindest   stemmten   wir   uns   erfolgreicher   gegen   weitere   Gegentore   und   hatten   auch   selbst   den einen   oder   anderen   Vorstoß   mit Aussicht   auf   eigenen   Torerfolg.   Das   waren   dann   schon   mal   kleine   Lichtblicke   und   Fortschritte   gegenüber dem   ersten   Punktspiel.   Ein   abgefälschter   Freistoß   von Alisa,   bescherte   uns   dann   auch   noch   das   ausgegebene   Ziel,   ein   eigenes Tor.   Zum Ende   hin   verließen   uns   nach   und   nach   die   Kräfte,   was   die   Beunaer   zu   wieder   mehr   Chancen   und   dann   auch   Toren   kommen   ließ.   Das war   dann   aber   auch   irgendwie   egal   und   nicht   mehr   so   wichtig.   Wir   sollten   bedenken   das   auf   unserer   Seite   nur   ein   einziger   Spieler   auf dem Platz stand der schon ein D Jugendjahr hinter sich hat, beim Gastgeber jedoch fast alle. Das merkt man dann halt auch. Fazit: Trotz Pokalaus, mit millimetergroßen Fortschritten. Tor: Alisa Es   spielten:   Julian   Schubert,   Max   Lietz,   Johannes   Förtsch,   Maurice   Mates,   Emma   Tratzsch,   Jonas   Claus,   Maurice   Neumann,   Til   Sander, Alisa Ademovic, Florentine Spröte. 18-08-18  TSV Leuna - SG Spergau  1:5 Nicht die Spur einer Chance Der   Zufall   wollte   es   dass   wir   nach   zwei   Testspielen   am   Ende   der   letzten   Saison,   nun   gleich   wieder   den   Auftakt   gegen   die   SG   Spergau vollziehen   durften.   Nach   zwei   sehr   ausgeglichenen   Tests   sah   das   heute   ganz   anders   aus.   Völlig   chancenlos,   war   das   Beste   das Ergebnis.   Es   hätte   auch   im   hohen   zweistelligen   Bereich   enden   können.   Keine   einzige   Torchance,   ein   einziger   Torschuss,   sechzig Minuten   auf   unser   Tor,   so   sah   der   heutige   Spielverlauf   aus.   Ganz   wichtiger   Unterschied:   Wir   hatten   riesige   Personalsorgen!   Wenn   dazu noch   Leistungsträger   ausfallen,   sind   wir   hoffnungslos   unterlegen.   Na   klar   haben   wir   uns   gewehrt,   na   klar   haben   wir   uns   rein   gehauen, völlig   in   Ordnung,   da   war   ich   zufrieden.   Wenn   man   aber   kaum   einen   Zweikampf   gewinnt,   so   gut   wie   körperlos   spielt,   fast   jedes   Laufduell verliert,   kaum   über   die   Mittellinie   kommt,   ständigen Angriffen   ausgesetzt   ist   kann   am   Ende   nichts   Zählbares   rauskommen.   Einzig   Julian, nach   leichter   Kritik   zur   Pause,   hielt   mit   Klasse   Paraden   das   Ergebnis   in   Grenzen.   Das   das   Super   Highlight   aber   auf   unser   Seite   war,   war der   positive   Aspekt   des   Spieles.   Unser   einziger   Torschuss   war   nämlich   drin.   Alisa   haut   einen   20m   Freistoß   aber   sowas   von   in   den Winkel, da passte aber mal überhaupt nix dazwischen. Respekt und große Klasse ! Fazit: Bloß nicht verzagen, bloß nicht Köpfe hängen lassen, wer fleißig ist wird auch irgendwann belohnt ! Tor: Alisa Es   spielten:   Julian   Schubert,   Max   Lietz, Til   Sander,   Johannes   Förtsch,   Jonas   Claus,   Maurice   Neumann,   Emma Tratzsch, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso   Testspiel 15-08-18   TSV Leuna - NSG Saaletal II  0:7 Es wurde viel getestet Wenigstens   sollte   es   noch   zu   einem   Test   vor   dem   Punktspielstart   am   Wochenende   kommen.   Ferien   und   die   unglaubliche   Hitzeperiode ließen   einfach   kaum   Fußball   zu.   Da   wir   viel Arbeit   vor   uns   haben,   tut   jede   fehlende Trainingseinheit   natürlich   doppelt   weh.   Und   auch   nach diesen   60   Minuten   kann   man   zu   keiner   anderen   Einschätzung   kommen.   Zu   allem   Überfluss   verletzte   sich   auch   noch   Moritz   tags   zuvor schwer   beim   Training   und   wird   uns   wochenlang   fehlen.   Von   Allen   gute   und   schnelle   Besserung   Moritz,   wir   brauchen   dich   bald   zurück. Gleiches   gilt   auch   für   Laura,   auch   da   hoffen   wir   auf   baldige   Rückkehr.   Im   Spiel   selbst   konnten   wir   uns   25   Minuten   erfolgreich   wehren, doch   zur   Halbzeit   stand   es   dann   doch   noch   0:3.   Sicher   müssen   sich   fast   alle   erst   mal   an   die   D   Jugend   gewöhnen,   keine   Frage,   sicher spreche   ich   keinem   meiner   Mädels   und   Jungs   Engagement   und   Wille   ab,   aber   fußballerisch   sind   wir   momentan   meilenweit   von   den anderen   entfernt.   Da   heißt   es:   viel   Zeit   und   Geduld   mitbringen   Halbzeit   2   ähnlich,   mit   einer   ganzen   Menge   Wechselei.   Wenig   Entlastung, viel   Abwehrarbeit,   vier   weitere   Gegentore.   Klar   bekommst   du   nicht   alles   verteidigt,   aber   wenn   du   verteidigst   dann   musst   du   energisch sein.   Das   sind   wir   nicht,   geben   meistens   nur   Geleitschutz   und   der   Gegner   sagt   einfach   -   Danke. Aber   auch   nach   vorn   geht   kaum   etwas. Angriffe    bleiben    im    Ansatz    stecken    oder    werden    vom    Gegner    leicht    abgefangen    oder    locker    abgelaufen.    Dazu    eine    eklatante Zweikampfschwäche. So gut wie kein durchsetzen, kaum Ballgewinne. So, sind wir (noch), kein richtiger Gegner. Fazit: Wir müssen an allem arbeiten, arbeiten, arbeiten ! Es   spielten:   Julian   Schubert,   Chiara   Gegic,   Josephine   Jahr,   Johannes   Förtsch,   Maurice   Mates,   Til   Sander,   Jonas   Claus,   Maurice Neumann, Florentine Spröte, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso, Michelle Winter, Emma Tratzsch. SG Spergau - TSV Leuna 3:0/1:1 Warm-up für "Neue" D Testspiele   sind   immer   willkommen.   So   auch   für   beide   neuformierte   Teams   in   Vorbereitung   der   neuen   Saison.   Du   lernst   die   Spieler kennen,   verschaffst   dir   den   ersten   Überblick   und   siehst   was   zu   tun   ist.   Wenn   man   nun   unsere   Mannschaft   betrachtet   prallen   da   ja   schon Fußballwelten   aufeinander   bzw.   müssen   zueinander   finden.   Da   hast   du   die   überaus   erfolgreichen   "Alten"   von   denen   4   übrig   bleiben   und musst   die   "Jungen"   nach   einer   katastrophalen   Saison   und   letztem   Platz   integrieren.   Herkules   lässt   grüßen.   Nun   gut,   da   müssen   alle durch,   es   wird   viel   Fleiß,   viel   Arbeit   und   noch   viel   mehr   Training   von   Nöten   sein.   Insofern   waren   die   beiden   Spiele   innerhalb   5   Tagen, nach   nur   zwei   gemeinsamen   Trainingseinheiten,   schon   sehr   wichtig.   Zweimal   über   jeweils   3x20   Minuten   gaben   reichlich   Zeit   zum   testen. Auch   wenn   Spiel   1   mit   0:3   verloren   ging,   alle   Tore   fielen   im   zweiten   Drittel,   da   waren   wir   echt   überfordert,   war   ich   nicht   unzufrieden.   2x 0:0   und   Chancen   hatten   wir   auch,   das   war   schon   in   Ordnung.   Alle   waren   engagiert,   auch   das   reicht   mir   manchmal   schon.   Nur   der Mittelteil   eben   da   rannten   wir   meist   nur   neben-   und   hinterher   konnte   nicht   befriedigen.   Spiel   zwei   war   dann   schon   wieder   ein   kleiner Schritt   nach   vorn.   Zweikampfstärker,   bissiger,   abgestellte   Fehler.   Leider   nutzten   wir   viele   klare   Chancen   nicht,   belohnten   uns   nicht.   Zwei späte Tore sorgten für das unentschieden, wobei Bjarne unser erster Torschütze war. Fazit: Es gibt viel zu tun... packen wir es an. Tor: Bjarne Es   spielten:   Julian   Schubert,   Laura   Müller,   Moritz   Wehnemann,   Johannes   Förtsch,   Maurice   Mates,   Till   Sander,   Max   Lietz,   Bjarne   Kerlin, Maurice Neumann, Alisa Ademovic, Jamie Cardoso, Jonas Claus.
Die Spielberichte wurden von Detlef Brose zur Verfügung gestellt
© cmdLeuna 2017 / Holger Hiersemann                                     Catrin Timpel
Spielberichte D-Jugend aktuelle Saison