www.Leuna-Kickers.de
Diese Seiten wurden aus handelsüblichen, freilaufenden, 100% chlorfrei gebleichten, glücklichen Elektronen erzeugt.
online seit dem 24.11.2009
02-06-18 SV Braunsbedra - TSV Leuna 1:3 Bis zum Schluss gierig auf Punkte Der letzte Spieltag hielt für beide Mannschaften nochmal eine echte Herausforderung parat. Dritter gegen Zweiter, der Einlauf stand schon vorher fest, war für beide ein willkommener Abschluss einer überaus erfolgreichen Saison. Ganz nach vorn reichte es für beide natürlich nicht, da musste man schon das berühmte Fernglas nötigen um den FC Bayern der D Jugend Kreisklasse Staffel 1 sportlich sehen zu können. Dass beide völlig zu recht da oben stehen zeigten sie auch heute. Auch wenn es nicht so spektakulär wie in Hinspiel und Pokal zuging, war es wieder rassig und gutklassig. Angenehme äußere Bedingungen, nicht die große Hitze der letzten Tage, der Regen tags zuvor, taten Platz und Spiel gut. Zum x-ten Mal in dieser Saison mussten wir ohne Wechsler auskommen. Vor diesem Mini Kader kann man nur den Hut ziehen. Zum letzten Mal auf Punktjagd gehen. Ein letztes Mal alles raushauen, ja das wollten wir. Der SVB, gewohnt fußballerisch besser, begann leicht feldüberlegen und mit den ersten Torschüssen. Dennoch unsere frühe Führung. Niklas tankt sich, mal wieder, durch die Abwehr und haut das Ding oben ins Eck. Die Partie verläuft völlig ausgeglichen, hoher Einsatz, unbändiger Wille, gelungene Spielzüge, Chancen auf beiden Seiten. Tor 2 machen wieder wir. Wir kombinieren stark über die rechte Seite mit anschließender perfekter Eingabe die Jamie über die Linie drückt. Halbzeit. Aus dieser kommen nun wir besser, aber auch hier, das Tor machen die anderen. Klar, von "uns" mustergültig aufgelegt, aber perfekt vom Gegner aus 15m per Flachschuss abgeschlossen. Der Gastgeber, jetzt wieder richtig im Spiel, drückt auf den Ausgleich. Wir wackeln, fallen aber nicht. Eine Phase in der wir nur noch schlagen und Bälle kaum noch fest machen können überstehen wir etwas glücklich. Einen Konter schließt Niklas mit verdecktem Schuss ab und wir führen wieder mit 2. Der SVB versucht es weiter, wir halten gegen. Kein "Es plätschert dahin", nein, beide geben alles. Schlusspfiff. Ende einer geilen Saison. Auch heute hat uns wieder unser unheimlicher Kampfgeist, unser Fleiß, unsere ständige Einsatzbereitschaft diese drei Punkte beschert. Ich glaube, sorry SVG, hier waren wir die stärksten. Geglänzt habt ihr, der SVB und vielleicht auch andere...aber wir haben auch da viel dazugelernt. Unbedingt zu erwähnen, dass auch dieses dritte Spiel beider Kontrahenten auf Augenhöhe, überaus fair und freundschaftlich verlief, eigentlich aber nur so wie es sein soll. Danke! Das wir nach dem Spiel noch mal so richtig futtern waren, natürlich da wo es Kinder am liebsten hinzieht, versteht sich von selbst. Dank an Eltern, Omas, Opas die uns die ganze Saison unterstützt, gefahren haben und immer mehr zu richtigen Fans geworden sind. Diese Mannschaft hat einfach nur Spaß gemacht !!!!!!!!!! Fazit: Neunundfünfzig Punkte, Einhundertsechsundzwanzig Tore ! Noch Fragen ? Tore: 2x Niklas, Jamie Es spielten: Henry Rabe, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, mJamie Cardoso 29-05-18 TSV Leuna - Sportring Mücheln 11:0 Letztes Heimspiel, nochmal klarer Sieg Da war es nun, das letzte Heimspiel der Saison 2017/18. Kein einziges ging bisher verloren und das sollte natürlich auch so bleiben. Unser heutiger Gast war zugleich unser allererster Gegner der Saison, beim damals sehr mühevollem 4:1. Da sieht man wie sehr der Winter den Spielplan durcheinander gewirbelt hat, aber auch wie wir uns seither weiterentwickelt haben, denn heute war es sehr einseitig und hoch überlegen. Viele Eltern, bei großer Hitze, wenigstens hatten wir heute einen Wechsler. Bereits nach 2 Minuten hatte Niclas 2x getroffen und die Entscheidung wo der Weg heute hinführt praktisch gefallen. Zu groß war fortan die Überlegenheit mit Chancen fast im Minutentakt. Das wir eben diese in Unzahl vergaben, war ein Makel der sich über viele Spiele hinzog, da verpassten wir es einfach uns vielmehr zu belohnen. Aber ganz egal ob es nun Sommerfußball war oder nicht, ob alle einige Schritte weniger machten als am Samstag, wir lösten die Aufgabe souverän, so wir es wollten. Und am Ende dann doch noch recht deutlich. Na und schließlich warteten ja im Stadion der Grill und diverse Kaltgetränke auf uns zu denen dann der ganze D-Jugend-Tross aufbrach. Und soll ich euch noch was sagen? Die beiden Mädels und IHRE Jungs haben das sowas von verdient, unglaublich! Danke den Grillmeistern Opa Zahni und Papa Rabe, danke den Eltern für das Trainergeschenk. Danke Sven (Chef vom Sportlerheim), dass wir das gemeinsam so hinbekommen haben. Fazit: Ein schöner, gelungener, erfolgreicher Abend Tore: 5x Niclas, 4x Niklas, Moritz, Luan Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso. 26-05-18 TSV Leuna - SV Großgräfendorf 2:2 Großartig ! Aber auch ein bisschen schade Großer Fußballtag in Leuna, der Spitzenreiter war zu Gast. Zweiter gegen Erster. Mehr Spitzenspiel geht nicht. Herrliches Wetter, viele Zuschauer (Eltern), der Rahmen stimmte. Fast. Weit und breit nichts zu sehen von Verantwortlichen Vereinsmitgliedern, aber das war ja die ganze Serie so und ich glaube nicht das einer weiß was diese Mannschaft großartiges leistet. Das Interesse hält sich eben in Grenzen, um es mal vorsichtig auszudrücken. Leider fielen unsere beiden Mädchen aus, was hieß, wie im Hinspiel, kein Wechsler. Am Ende wohl auch der entscheidende Faktor als Kraft und Konzentration nachließen und die ganz große Sensation ausblieb, falls es die nicht auch so schon ist. Beste Voraussetzungen sehen anders aus, was wir unter diesen Bedingungen aber spielten war schon wieder sensationell. Wir stellten einige Positionen um und überraschten damit vielleicht auch unseren Gegner etwas. Die Devise hieß auch heute: Unbequem sein und ärgern. Heute zu 100 % gelungen ! Von Anfang an gab es keinen Unterschied, die Jungs rannten und kämpften schon wieder weit über ihrem Leistungsvermögen. Brenzlige Situationen vor beiden Toren, Torschreie oft auf den Lippen. Rassige Zweikämpfe ohne Ende. Keiner schonte sich. Und dann doch das Tor. Kontersituation, Rückpass und was für ein Hammer. Optimal getroffen. Einschlag oben im Eck. Niclas. Wir müssen Schwerstarbeit leisten. Henry hält großartig mehrere Bälle. Wohlverdientes Durchatmen. Zunächst ging es genauso weiter, es glückt uns sogar ein 2:0, herrlich durchgespielt muss Zielspieler Niklas aus 3m nur noch einschieben. Es liegt was in der Luft, selbst mein geschätzter Freund und Trainerkollege Maik wird unruhig. Doch langsam schwinden die Kräfte. Fast Powerplay in den letzten 10 Minuten. Der Gast wird belohnt. Auch wenn ich sage das beide Tore sehr unglücklich vielleicht sogar ärgerlich fielen, per irgendwie Kopfball über die Torhüterfingerspitzen und dann 10 cm hinter die Torlinie und mit letztem Torschuss den Henry leider nicht festhalten kann und zum Riesenjubel im Nachschuss versenkt wird, ist das unentschieden am Ende sehr verdient und gerecht. Wir standen nur Sekunden vor einem für unmöglich gehaltenen Sieg, da kann man sich natürlich zunächst erst einmal ärgern. Dann aber doch eigentlich mehr Freude über ein großartiges Spiel und den Stolz dem Primus als erster Punkte abgenommen zu haben. WIR WÜNSCEN DEM SV GROßGRÄFENDORF VIEL ERFOLG IM ENDSPIEL UM DIE KREISMEISTERSCHAFT GEGEN EIN ZUSAMMENGEKAUFTES NACHWUCHSTEAM AUS MERSEBURG !!!!!!!! Fazit: Heute auf Augenhöhe mit dem SVG, Wahnsinn ! Tore: Niclas, Niklas Es spielten: Henry Rabe, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso. 23-05-18 SG Spergau - TSV Leuna 0:3 Das war richtig viel Arbeit Zum vorletzten Nachholer ging es sprichwörtlich um die Ecke, zur SG Spergau. Bei angenehmen Temperaturen, gefühlt 123 Regentropfen pro Person, kann man von guten äußeren Bedingungen sprechen. Unser Mini Kader, Anna-Lena fällt leider bis Ende der Saison aus, gute Besserung vom gesamten D-Jugend Kollektiv, war komplett anwesend und mit leichter Verspätung ging`s dann auch los. Ob es am Schulsportfest oder am Benefizlauf lag, man weiß es nicht, jedenfalls fehlte es heute etwas an Frische und Laufbereitschaft. So musste heute mal wieder die gute alte Kampfkraft und Brechstange herhalten um letztendlich die Punkte mitzunehmen. Unsere Abwehr stand über das gesamte Spiel sehr sicher, ließ eigentlich keine einzige Chance zu, aber im Offensivbereich waren wir viel zu behäbig, schlafmützig, taten uns schwer für Torgefahr zu sorgen. Kaum Durchsetzungsvermögen, wenig Zweikampfgewinne und viel zu oft hinter dem Gegner versteckt waren wir selten anspielbar. Die wenigen Chancen bzw. Torschüsse wurden zu dem vom guten Spergauer Torhüter pariert. So bedurfte es einer Einzelleistung von Niclas, der dann mustergültig Jamie bediente um wenigstens mit einem Tor in die Pause zu gehen. In Halbzeit 2 so ziemlich das gleiche Bild, Gastgeber die uns weiterhin alles abverlangten, wir durften nie nachlassen. Zahlreiche Angriffe, weil wir vorn einfach keinen Zugriff auf den Ball bekamen. Gut das wir alles, aber auch alles vor unserem Strafraum abräumen konnten. Klar kamen wir oft in Tornähe, waren aber unkonzentriert und harmlos im Abschluss. Es spielte sich viel im Mittelfeld ab mit enorm viel Zweikämpfen und daraus zahlreich entstandenen Freistoßsituationen auf beiden Seiten. Wie sagt man da so schön: "Sie schenkten sich nichts". Dennoch aber noch zwei weitere Tore zum letztlich sicheren Erfolg. Moritz setzt sich stark über außen durch, Luan braucht nur noch einschieben und sagt danke. Und letztlich schaltet Niclas am schnellsten nach Eckball. Fazit: Mit viel Kampf und Krampf zum Auswärtssieg. Tore: Jamie, Luan, Niclas Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso 09-05-18 SV Barnstädt - TSV Leuna 0:9 Schlechtes Spiel, klar gewonnen und echte Kavaliere Auch wenn komplett Trainingsfrei war, so schlauchte es schon dieses fünfte Spiel in 14 Tagen. Dementsprechend war heute in Barnstädt die Luft etwas raus. Ja man kann schon sagen dass es die schwächste Rückrundenleistung war. Dennoch, nach klarer Überlegenheit, deutlich gewonnen. Punkte mitnehmen nicht mehr und nicht weniger und mal Pause machen. Ferienzeit. Urlaubszeit. Irgendwie passen beide Teams nicht so recht zueinander, schon das Hinspiel war nix für Fußballfeinschmecker. Solls ja geben. Auf, nicht gerade gutem Geläuf, waren einfach zu viel Ungenauigkeiten und, ich sag mal, eine unterirdische Chancenverwertung im Spiel. Da hätten sich unsere Spieler und Spielerinnen viel mehr belohnen können, aber nicht müssen. Alle waren beteiligt und wir hatten bei der Hitze des Abends die Möglichkeit ständig zu wechseln. Und was war nun das Ereignis des Tages ? Ganz klar ! Es viel unser EINHUNDERTSTER !!!!!!! Treffer. Und wie ? Auch ganz klar ! Gentlemanlike wie unsere Jungs nun mal sind, durfte diesen Anna-Lena, 3 Tage vor ihrer Jugendweihe, erzielen. Toll hinbekommen und Mama oder Papa bestimmt ne Fassbrause wert ! Nun also kurz durchschnaufen, nach Pfingsten geht`s zum Endspurt nochmal mit vier Spielen in elf Tagen. Fazit: Weiterhin unfassbares Tabellenbild an Punkten UND Toren Tore: 4x Moritz, 2x Anna-Lena, Jamie, Niclas, Niklas. Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Anna-Lena Lietz, Jamie Cardoso. 06-05-18 Grün-Weiß Langeneichstädt - TSV Leuna 0:14 Sehr deutlich Herrliches Wetter, sehr gute Platzbedingungen, beste Voraussetzungen also zum Fußball spielen. Das Endergebnis lässt nun nicht gerade verheimlichen das wir über das gesamte Spiel sehr deutlich überlegen waren. 14 Tore hin oder her, 5 oder 7 weniger, egal. Hätten auch über 20 sein können, geschenkt. Wir wollten guten Fußball präsentieren, fleißig sein, uns gut bewegen und .... wir sollten und wollten uns für all das belohnen. Teilweise erfüllt ! Logisch das nie alles klappt. Klar das Fehler gemacht werden. Freilich auch mal ärgerliche die unnötig sind. Alle, wirklich alle, haben aber immer wieder versucht diese gemachten Fehler sofort wieder zu korrigieren. Unzählige gute Angriffe fanden kein Happy End, weil der letzte Pass, die letzte Eingabe oder der Rückpass nicht kam. Das war so der Makel des heutigen Spieles, wo wir uns, oder eben den Mitspieler der völlig frei vor dem Tor stand, nicht belohnten. Dennoch, Aufgabe gelöst, weil wir stabil in der Abwehr standen, unser Henry einen geruhsamen Vormittag hatte, weil wir immer wieder den Ball haben wollten, weil wir gnadenlos offensiv spielten, so Chance um Chance erspielten, schöne Tore erzielten. Alle hatten Spaß an einem schönen Tag, schönen Ausflug nach Langeneichstädt. Fazit: Es war nicht alles Gold, aber glänzte schon sehr verdächtig. Tore: 5x Niclas, 4x Anna-Lena, 2x Jamie, 2x Moritz, Luan Es spielten: Henry Rabe, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Anna-Lena Lietz, Jamie Cardoso. 02-05-18 TSV Leuna - SpG Querfurt/Obhausen 4:1 Gnadenlos offensiv Was für ein Spektakel ! Was für ein geiles D - Jugendspiel ! Was für Szenen ! Ständiges Anfeuern und Raunen der Fangemeinden! Zum Ende der ersten von zwei aufeinander folgenden englischen Wochen empfingen wir den Gegner bei dem wir das einzige unentschieden hinnehmen mussten. Schon das war Warnung genug. Vom reinen empfinden waren unsere Gäste mit ihrem überragenden Torhüter noch mal zwei Klassen besser als beim Hinspiel. Das ist kein stark reden, das war so. Von Minute 1 an war alles auf offensive ausgerichtet. Dabei erwischten unsere Gäste den etwas besseren Start. 4. Minute, Stürmer schleicht sich hinter unsere Abwehr, wird angespielt, drin. 6. Minute, schnelle Antwort, Moritz über rechts, Niclas frei, Ausgleich. 8. Minute, freie Schussbahn, Pfostenknaller VfL Querfurt. Und so weiter und so weiter, überragende Torwartparaden auf beiden Seiten. Wir dominieren mehr und mehr. Unsere Abwehr festigt sich. Sensationelle Spielzüge immer wieder Passspiel durch die Abwehrreihen mit super einlaufen. Chance um Chance bleibt liegen. Doch wir werden noch vor dem Pausenpfiff belohnt. Anna-Lena fängt ab, spielt sofort tief in den Lauf zu Niclas, der läuft und behält die Übersicht. Einfach nur schön. 2 Minuten später, Eckball, Niclas reaktionsschnell, 3:1. Wieder nur 3 Minuten später, Moritz setzt sich wieder ganz stark über rechts durch, flache Eingabe, Jamie steht goldrichtig. Pause. Durchatmen. Es galt sicher in der Abwehr, nichts her schenken. Um es vorweg zu nehmen, es fielen keine weiteren Tore. Aber keine Spur von nachlassen. Gleiche Intensität, nach vorn, nur nach vorn. Wie wir uns Chance um Chance wahrhaft erspielten, Wahnsinn. Dazu defensiv mit Damiao, Niklas, Anna-Lena, Maurice unheimlich Zweikampfstark. Nimmermüder Antreiber Niclas, mit mehreren Hochkarätern auf dem Fuß. Auch Henry muss hinten 3-4 mal stark reagieren, zwei weiter Male treffen unsere Gäste den Pfosten. Was für ein Spiel !!!! Abpfiff. Applaus, Applaus !!! Fazit: Irres Fußballspiel. Verdienter Lohn. 40 Punkte. Hä, wie bitte ! Ja haben wir !! Tore: 3x Niclas, Jamie Es spielten: Henry Rabe, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Anna-Lena Lietz, Jamie Cardoso. 28-04-18 TSV Leuna - VfL Roßbach 9:0 Mit durchschnittlicher Leistung zu sehr gutem Ergebnis Schon 2 Tage nach der Niederlage in Großgräfendorf hieß es: nächstes Spiel, sich wieder neu beweisen. Dazu trafen wir auf eine Mannschaft aus Roßbach von der wir wussten dass sie sehr fleißig sind und nie aufgeben. Also wieder viel Arbeit und eigenen Fleiß aufbieten. Zunächst ging das auch gut auf, konnte doch Moritz, klasse am Torhüter vorbei gespitzelt, den frühen Führungstreffer erzielen. Voraus ging ein herrlicher Pass genau zwischen den Abwehrspielern durch in den Lauf des Schützen. Es folgte aber die schwächste Phase unseres heutigen Spieles. Unseren Gästen überließen wir viel Platz und Raum ohne dass daraus aber richtig Torgefahr wurde. Selbst überboten wir uns aber an falschen Entscheidungen in unmittelbarer Tornähe und jeder weiß dann warum des Trainers Haare GRAU sind. Ein gewisser Eigensinn kam dann auch noch dazu. Wir hatten zwar alles im Griff, schön war es aber nicht. Erst kurz vor Pausenpfiff kam es zum beruhigenden Zwischenstand. Zwei tolle Tore. Erst ganz starker Doppelpass Niclas und Anna-Lena und dann Volley Direktabnahme Damiao nach Eckball. Manchmal ist es schon schwer zu verstehen wenn der Trainer nach 0:5 in Großgräfendorf ganz ruhig ist und dann wie heute bei eigenem 3:0 schon mal mecker verteilt. Halbzeit 2 war dann zwar längst nicht zufriedenstellend, aber nicht nur auf Grund weiterer sechs Tore schon viel dominanter und damit besser. Irgendwie war heute der Tag der richtig geilen Tore, denn die waren allesamt das Eintrittsgeld wert. Ob Maurice per Direktschuss über den Hüter, Niclas mit Schlenzer oder Fernschuss oder noch mal Dami reaktionsschnell nach Abpraller, alles war sehenswert. Fazit: Viele schöne Tore können auch mal für viel Leerlauf entschädigen. Tore: 4x Niclas, 2x Moritz, 2x Damiao, Maurice. Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Anna-Lena Lietz, Jamie Cardoso. 26-04-18 SV Großgräfendorf - TSV Leuna 5:1 Spitzenreiter war nicht zu ärgern Unter der Woche sollte nun endlich der erste Härtetest gegen den souveränen Tabellenführer anstehen, war es doch noch ein Nachholer aus 2017. Ich wollte schon gern ärgern, aber leider waren wir nicht bestens aufgestellt, was dieses Unterfangen zusätzlich erschweren sollte. Auch wenn kurz vor Spielbeginn noch ein kräftiger Regenschauer niederging fanden doch beide sehr gute Bedingungen vor und das Wetter war dann auch noch richtig gut. Wir kamen eigentlich ganz gut ins Spiel und boten erst mal gleichwertiges. Mit dem ersten gelungenen Angriffszug ging der Gastgeber jedoch gleich in Führung. Rasch folgten weitere Gegentreffer, die wir einfach nicht gut verteidigten und dadurch das Tore schießen zu leicht machten. Problem war, dass wir kaum gefährlich nach vorn spielen konnten, oft schon durch ungenaues Passspiel die Bälle im Mittelfeld verloren und durch die individuelle Stärke der Roten nicht mehr rechtzeitig hinter den Ball kamen um erfolgreich abzuwehren. So stand es zu schnell schon 0:4 aus unserer Sicht, so dass aus ein bisschen ärgern wollen nun Debakel verhindern wurde. Eins noch und es stand 5:0 zur Pause. Kein Weltuntergang. Keine Mecker. Stattdessen aufmuntern und gegenhalten. Leicht gesagt, aber doch getan. Ich denke schon das Halbzeit 2 ziemlich ausgeglichen war auch wenn die Gastgeber sicher noch diese oder jene Chance liegen ließen. Wir kamen nun auch immer mal in Tornähe was den Spielverlauf in beide Platzhälften verlagerte, richtig zwingend waren wir aber nicht. Als dann Anna-Lena in letzter Minute doch noch ein Freistoßtreffer gelang, gewannen wir sogar Halbzeit zwei. Fazit: Egal wie die Torverteilung war, nach 60 Minuten entsprach das Ergebnis genau den Kräfteverhältnissen. Tor: Anna-Lena Es spielten: Henry Rabe, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Anna-Lena Lietz, Jamie Cardoso. 15-04-18 TSV Leuna - SV Beuna 8:1 Deutlich und verdient Bei bestem Fußballwetter empfingen wir heute auf unserer Sportstätte den SV Beuna. Ein junges Team das recht gut im Mittelfeld platziert ist. Wir wollten früh stören, Bälle abfangen, um schnell in Ballbesitz zu kommen. Das gelang nicht immer, aber schon ziemlich gut. Mit einem so abgefangenen Ball schaltete Niklas schnell auf Angriff und schloss mit platziertem Schuss zur frühen Führung ab. In Folge leisteten wir uns einige An- und Mitnahmefehler die zu einfache Ballverluste nach sich zogen. Heißt, wir mussten immer wieder neu anlaufen und Bälle zurückgewinnen. Dann aber doch in Minute 16 nach herrlichem Doppelpass Niclas, Moritz durch letzteren sehr überlegt Tor 2. Jamie im Nachsetzen sorgte gleich darauf für eine beruhigende Führung. Nach Ballverlust an Gegners Strafraum und dem aufgerückten gesamten Kader gelang völlig allein der Beunaer Anschlusstreffer. Unsere recht deutliche Überlegenheit wurde dann doch noch zweimal belohnt. Beide Treffer von Niclas wurden dabei überragend von Anna-Lena vorbereitet. Dazwischen lag noch eine unfreiwillige Prüfung Lauras für Henry, der diese sensationell meisterte. Nach der Pause wollten wir kein bisschen nachlassen dabei aber sehr kontrolliert spielen. Hinten ließen wir überhaupt nichts mehr zu, waren aber in Gegners Strafraum etwas schlafmützig oder überhastet im Abschluss. Moritz, Niclas, wieder ganz stark von Anna-Lena freigespielt und Lena dann sich auch selber noch belohnend sorgten schließlich für weitere Treffer zum Endstand mit dem ich absolut zufrieden war. Fazit: Uns wird nie alles gelingen, aber was wir aus unserem potenzial machen war heute wieder sehenswert ! Tore: 3x Niclas, 2x Moritz, Jamie, Niklas, Anna-Lena Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Anna-Lena Lietz, Jamie Cardoso 04-04-18 TSV Leuna - Blau-Weiß Farnstädt 3:1 Gelungener Start 2018 Ja, sage und schreibe bis Anfang April musste es dauern um in die Rückrunde zu starten. Winter sei Dank ! Nun aber endlich und gleich ein durchaus schwieriger Start. Schon im Hinspiel ging es knapp zu, als uns ein sehr glückliches 1:0 gelang. Wir waren also gewarnt. Nach nur EINEM Freilufttraining, tags zuvor, 2018, ging es sofort in die Punktspielrunde. Optimal ist anders, hatte ich so auch noch nie. Aber gut, so ging es wohl allen. Wir kamen, ich sag mal, einigermaßen ins Spiel, hatten Probleme im Passspiel und kontrollierter Ballführung, was sicher auch am noch nicht ganz ebenen Platz lag. Nichtsdestotrotz kontrollierten wir das Spiel, ließen hinten nichts zu. Klare Chancen blieben zunächst aber aus. Nach gut einer Viertelstunde dann doch die Führung. Niklas vollendet seinen Vorstoß mit einem scharfen, platzierten Schuss. Nun lief es. Wenig später Moritz per Solo von rechts in die Mitte ziehend und Niclas, reaktionsschnell einen Fehler des Gegners nutzend, stellten beruhigend auf 3:0. Weitere Chancen, dann aber Halbzeit. Farnstädt riskierte, wollte noch mal rein ins Spiel. Logisch. Wir ließen jedoch keine zwingenden Chancen zu. Nur ein direkter Freistoß führte zum Anschlusstreffer. Danach noch ein Flachschuss den Henry gut parierte, mehr gab`s nicht. Gleichzeitig mussten wir aber auf 4,5,6:1 stellen. Viele Abschlüsse, 4x Pfosten und Latte aber keiner ins Eckige. Sei´s drum. Fazit: Läuferisch und kämpferisch überzeugend, spielerisch sehr bemüht, völlig verdientes Ergebnis. Tore: Niklas, Moritz, Niclas Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Anna-Lena Lietz, Jamie Cardoso. Kreispokal 15-03-18 SV Braunsbedra - TSV Leuna 4:3 Endlich wieder Freiluft-Fußball ! Wetterglück ! Spannender Pokalfight ! Perfektes Ergebnis ! ...noch vieles mehr ! ...und Exakt 117 Tage sollten vergehen um mal wieder einen Rasenplatz bespielen zu dürfen. Das ist, man höre und staune, fast ein Drittel des Jahres. Der Gegner damals wie heute: SV Braunsbedra, eine echte Herausforderung. 2 Mini Trainingseinheiten, einmal im Dezember, einmal im Februar, mehr ließ der Winter im freien nicht zu. Auch das heutige Spiel brauchte mehrere Anläufe, dann aber doch noch Ansetzerglück. Es war der gefühlt beste Tag des Jahres zum Fußball spielen, mal frei von Eis, Schnee, Kälte und ähnlichem. Auch der Platz war in gutem, bespielbarem Zustand. Los ging´s und es sollte ein richtig gutes und später auch spannendes Spiel werden. Beide scherten sich wenig ob der der langen Pause, wollten einfach wieder mit Spaß Fußballern. Wir kamen etwas schwerer als die Gastgeber in die Gänge und mußten früh, nach einem "Ausrutscher", einen Rückstand hinnehmen. Dies beflügelte natürlich den SVB der so zu mehreren guten Torchancen kam. Glück und Henry, der einige Male noch die Finger an den Ball bekam, bewahrten uns vor ärgerem. Es fehlte uns, völlig normal, noch so ein bisschen an Abstimmung und Zuordnung, während Kampf und Einsatz von Beginn an stimmten. So ein winziger Abstimmungsfehler führte dann auch zum zweiten Gegentreffer als keiner rechtzeitig angriff und der Nachschuss drin war. Normalerweise die Vorentscheidung, aber wir sind eben beim Kinderfußball. Wir kämpften, bissen uns rein und kamen so auch zu Torchancen. Eine solcher, nach guter Vorarbeit Moritz, nutze Dami zum ersten Tor 2018. Es wurde ausgeglichener, der SVB blieb dennoch das spielerisch bessere, gefährlichere Team. Aber keine weiteren Tore bis zur Halbzeit. Jetzt wurde es sogar noch dramatisch, allen Respekt meiner Mannschaft die durch Jamie, wieder stark von Moritz vorbereitet und einen Knaller von Niclas das Spiel sogar drehen konnte. Offener Schlagabtausch, nochmal Respekt, allen Zwanzig Jungs und Mädels. Und noch mal dreht sich das Ergebnis. Auch wenn ich denke dass wieder beide Gegentreffer vermeidbar waren, am Ende war`s gerecht und auch gut so. In einer sehr ausgeglichenen 2. Halbzeit verdienten wir uns ein 2:2 und diesen knappen Spielausgang. Fazit: (Vollendung der Überschrift)...doch wieder nur ein ganz normales Kinderfußballspiel mit viel Spaß und Fairness ! Tore: Damiao, Jamie, Niclas Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Niclas Franke, Jason Trautvetter, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Anna-Lena Lietz, Jamie Cardoso 25-02-18 Platz 7 beim letzten Hallenturnier Zum letzten Hallenturnier des Winters 17/18 folgten wir der Einladung des SV Braunsbedra. 8 Mannschaften, jeder gegen jeden, brachten ordentlich Spielzeit und eine gute Trainingseinheit. Das es am Ende nur zu Platz 7 reichte war zum einen dem guten Teilnehmerfeld geschuldet sowie dieser oder jener unglücklichen Niederlage. Wir waren in keinem Spiel chancenlos, unterlegen oder wurden vorgeführt. Leider bekamen wir zu oft einfache Gegentore und nutzten gleichzeitig eigene Chancen nicht. Nach 5 Niederlagen bewiesen wir aber Moral und holten noch 4 Punkte. Turniersieger wurde der SV Großgräfendorf. Glückwunsch ! Ergebnisse: - SV Großgräfendorf 1:3 - Motor Halle 0:3 - SV Braunsbedra II 1:3 - SV Meuschau 0:1 - SV Braunsbedra I 0:1 - BW Günthersdorf 3:0 - Rotation Halle 2:2 Es spielten: Henry Rabe, Laura Müller, Maurice Mates, Niclas Franke, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, James Cardoso. 28-01-18 Hallenturnier SV Großgräfendorf Am Ende war es dann doch "nur" Platz 6 Heute also SVG Hallencup in Schafstädt bei und mit Freunden. Ziemlich hochkarätig besetzt und "Hammergruppe" B, ließen 3 Niederlagen befürchten. Es sollte aber anders kommen. Wir verloren keines, gewannen aber auch nicht, ergo 3x unentschieden. Gegen 3 spielerisch bessere Teams warfen wir wieder jede Menge Kampfgeist und Einsatz in die Waagschale, was uns die Remis verdienen ließ. Nun kommt man zwar mit 3 Punkten nicht so recht vom Fleck für uns war es allemal ein Erfolg. Mit etwas Glück hätte es sogar zum großen Halbfinale gereicht, doch ein Tor 5 Sekunden vor Schluss im anderen Gruppenspiel kegelte uns noch raus. Schade drum, mehr aber auch nicht. So besiegten wir um die Plätze 5-8 Spergau und verloren doch noch eins gegen Braunsbedra. Ergebnisse: - SV Braunsbedra 1:1; - SG Spergau 1:0 - FSV 67 Halle 2:2; - SV Braunsbedra 0:1 - FSV Bennstedt 0:0 Platzierung: 1. FSV Bennstedt 5. SV Braunsbedra 2. SV Großgräfendorf 6. TSV Leuna 3. FSV 67 Halle 7. Blau-Weiß Farnstädt 4. Einheit Halle 8. SG Spergau Heute im Einsatz: Henry Rabe, Moritz Wehnemann, Damiao Schulze, Maurice Mates, Jason Trautvetter, Niklas Zahn. 27-01-19 Borlach-Cup 2018 Guter 3. Platz + Einzelauszeichnungen Traditionell nahmen wir auch in diesem Jahr am Hallenturnier der Borlach-Schule Bad Dürrenberg teil. Nun schon zum zweiten Mal wurde das Turnier im "Schmuckkästchen" meines guten Freundes und Direktors Volker Ohlemann ausgetragen. 5 Mannschaften, jeder gegen jeden, 2 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage, so die kurze Zusammenfassung. Leider gingen uns Tags zuvor etwas die Spieler aus, so dass wir über Nacht einen Gastspieler einfliegen lassen mussten und so wenigstens einen Wechsler hatten. Vielen Dank...! Bis zum letzten Spiel kamen wir ohne Gegentor durch das Turnier und wenn das so geblieben wäre, ja wäre, dann wäre es Platz 1 gewesen. Es sollte aber nicht sein. Meine Mädels und Jungs waren sicher etwas enttäuscht, durften sie auch sein, aber auch das gehört zum Sport dazu. Große Freude dann doch noch mal zur Siegerehrung. Immerhin gab es ja noch einen Pokal, dann aber ... Bester Spieler: Laura Müller - TSV Leuna Bester Torhüter: Anna-Lena Lietz - TSV Leuna In beiden Fällen wurde aus dem ...er eine ...in. Glückwunsch meine Mädels Ergebnisse: - Eintracht Lützen (2.) 1:0 - SG Spergau (5.) 0:0 - Borlach Auswahl (4.) 2:0 - Eintracht Gröbers (1.) 0:1 Heute im Einsatz: Anna-Lena Lietz, Laura Müller, Niklas Zahn, Luan Shoshaj, Jamie Cardoso und ein Gastspieler.
Die Spielberichte wurden von Detlef Brose zur Verfügung gestellt
© cmdLeuna 2017 / Holger Hiersemann Catrin Timpel
Spielberichte D-Jugend aktuelle Saison